Zucker Schwitzen

Schweißzucker

Nahrungsmittelallergie? Blog - Der Hyperhidrose-Blog Die meisten Menschen wissen, dass ihr Schwitzen auf bestimmte Umwelteinflüsse zurückgeht. Für die einen ist es die gesellschaftliche Lage, für die anderen die Raumtemperatur und für die anderen die Diät. Allerdings bin ich der Meinung: Mangelhafte Nahrung zieht am Organismus und verursacht Nachteile. Schließlich wird die betreffende Person die Folgen schlechter Nahrung wahrnehmen.

Die gesundheitsfördernde Ernährungsweise begünstigt die Qualität des Lebens am Arbeitsplatz und im Privatleben. Gesundheitliche Nahrung ist Individuum. Sie können Ihre Gesundheit nicht gewährleisten. Dein Koerper verkraftet gewisse Lebensmittel besser als andere. Normalerweise ist übermäßiges Schwitzen in irgendeiner Weise mit der Diät verbunden. Mit viel Kaffe, Zucker, Spiritus und einem Mineralstoffdefizit schwitzt der ganze Leib mehr.

Dies kann einen Zyklus erzeugen, der übermäßiges Schwitzen begünstigt oder gar auslöst. Allerdings gibt es gewisse Lebensmittel, die Ihr Organismus möglicherweise nicht gut erträgt. Das heißt, Ihre Hyperhidrosis kann durch eine Nahrungsmittelintoleranz bzw. Allergien auslösen. Es kann viele Ursachen für eine Hyperhidrosis geben. Eine der Hauptursachen ist jedoch ein über aktives oder sehr empfindliches pflanzliches System.

Bei drohender Gefährdung versetzen gewisse physikalische Reaktionen den Lebewesen in einen überlebenswichtigen Aggregatzustand. Ihre Körperkerntemperatur steigt und Ihr Koerper beginnt zu schwitzen, um eine Ueberhitzung zu verhindern. In Hyperhidrosis jedoch kann Ihr pflanzliches System das obige Reaktionsschema auslösen, selbst wenn Sie sich im Ruhezustand befinden.

Das heißt, Ihr Lebewesen ist zu oft in der Kampf-Fluchtreaktion. Ein Grund, warum sich der Mensch in einem solchen Stadium aufhält, könnte eine Nahrungsmittelallergie sein. Zum Beispiel, wenn Sie keine Molkereiprodukte vertragen (60% der Erdbevölkerung sind gegen Molkereiprodukte allergisch), kann es sein, dass Ihr Koerper diesen Schadstoff mit grossem Aufwand aufbereitet.

Ihre Abwehrkräfte arbeiten hart daran, den gesamten Lebewesen vor dem "Eindringling" zu schützen. Diese Mehrarbeit erlebt Ihr Koerper als Anspannung. Es werden alle oben aufgeführten Reaktionen (auch übermäßiges Schwitzen) ausgelöst. Jede Person ist ein Individuum und Sie müssen selbst rausfinden, was Ihren eigenen oder nicht. Die Struktur des menschlichen Körpers ist sehr komplex.

Mein Weg war, dass ich seit 2 wochenlang nicht mehr mit verschiedenen Lebensmitteln zu tun hatte. Wenn mein Herzschlag innerhalb von 5 min. nach dem Trinken von Milch steigt, wäre das ein Hinweis darauf, dass mein Organismus in einer Stresssituation ist. Zum Beispiel, wenn ich viel Geld gefressen habe und mich dann in soziale Verhältnisse bringe, habe ich mehr geschwitzt.

Zum Beispiel, da es 9 unterschiedliche Arten von Gluten gibt, kann es sehr gut sein, dass eine der Arten von Gluten eine Hyperhidrosis induziert. Ich habe in diversen Gremien nachgelesen, wie Hyperhidrotika ihre Diät verändert und ihre Hyperhidrosis unter Kontrolle gebracht haben. Ist hier ein anderes Bildschirm einer amerikanischen Frau mit palmar Hyperhidrosis.

Außerdem fand sie heraus, dass Kleber ihre Hyperhidrosis begünstigt. Nahrung ist ein individuelles Element und jeder sollte selbst erfahren, was gut für ihn ist. Haben Sie den Mut, mit Ihrer Diät zu probieren. Die Ernährungsgewohnheiten können sich nach meiner festen Überzeugung auf das Schwitzen auswirkt. Welches Futter ist gut für Sie und welche Lebensmittel haben einen positiven oder negativen Einfluss auf Ihre Unterzuckerung?

Ich habe fast 15 Jahre lang an Hyperhidrosis gelitten. Viele Nachforschungen angestellt und meine eigene Rezeptur gefunden, um das Schwitzen zu unterdrücken.

Mehr zum Thema