Was sind 5 dm Münzen Wert

Wieviel sind 5 dm Münzen wert?

Die 5-DM-Münzen - Infos zum Wert & mehr | Entdecke die deutschen Münzen | BTN Von 1952 bis 2001 wurden in der BRD 87 Sondermünzen hergestellt. Es handelte sich überwiegend um 5 DM-Münzen, die zunächst eine hohe Silberfeinheit hatten, später aber aus der Kupfer-Nickel-Legierung Magnimat hergestellt wurden. Bei den 5 DM-Münzen wurden die Einzelprägungen in den Sorten Hochglanz und Münzglanz hergestellt. Besonders die ersten 5-DM-Gedenkmünzen der BRD sind heute bei Liebhabern gefragt, da sie in sehr kleinen Stückzahlen hergestellt wurden und inzwischen einen vergleichsweise großen Wert haben.

Als die erste der 5-DM-Gedenkmünzen gelten in Fachkreisen die wertvollsten Gedenkmünzen dieser für die Welt der Sammler sehr wertvollen Reihe. Sie ist die 5-DM-Münze, die 1952 zum 100 -jährigen Bestehen des Deutschlandmuseums prägt wurde. Der Rücken wird im Oberteil durch den Sollwert und im Unterteil durch den Bundessadler belegt.

Damit wurde eine Reihe begonnen, die erst mit Blick auf die Umstellung auf den EUR zu Ende ging. Kleine Editionen beherrschten die Prägung von vier weiteren 5-DM-Münzen, deren Produktion sich über vierzehn Jahre dauerte. Das gewohnte Umlaufgeld der BRD war viel einfacher konzipiert und hielt den silbernen Adler für alle Jahre auf einer einzigen Fläche, was der Medaille ihr charakteristisches Erscheinungsbild gibt.

Der höchste Umlauf aller Münzen mit einem Nennwert von fünf Marken war die Münchner Gedächtnismünze für die Olympiade 1972 mit 100 Mio. Stücken. Produziert wurden die 5 Mark-Ausgaben in fünf verschiedenen Motiven mit je zwei Seiten. Diese 5 -DM-Gedenkmünzen wurden in den 1970er Jahren noch aus der oben genannten Silber-Legierung hergestellt.

Durch den steigenden Preis für Silber, der den Nominalwert der Medaille immer weiter überschritt, wurde seit 1980 Silber durch die Firma Magnesium ersetzt. Die Silber-Legierung wurde für die 5-DM-Silbermünzen mit höherem Wert einbehalten. Andere beliebte 5-DM-Münzen waren zum Beispiel die 1955 herausgegebene Gedächtnismünze zum Gedenken an den Tod des Poeten Friedrich von Schiller oder die Medaille zum Gedenken an den dreihundertsten Jahrestag des badischen Markgräfers Friedrich Wilhelm.

Die Todeszeit anderer deutschstämmiger Personen führte auch zur Münzprägung, die auch heute noch gefragt ist. Bis 1986 wurden 5 DM Sondermünzen ausgegeben, danach erhielt die Gedenkmünze einen erhöhten Nominalwert von zehn DM. Als letztes 5-DM-Münze mit einem Nominalwert von fünf DM wurde im Jahre 1986 zum Jubiläum des Todes Friedrichs des Großen, der von seinen Sujets auch "Alter Fritz" getauft wurde, eine Medaille ausgegeben.

Mehr zum Thema