Was muss ich bei Diabetes Beachten

Worauf Sie bei Diabetes achten sollten

Zuckerkrankheit erfordert eine spezielle Diät. Um mögliche Folgeschäden zu vermeiden, muss die Ernährung vollständig an die Krankheit angepasst sein. Das Wichtigste auf einen Blick. Das Alter, andere Krankheiten und persönliche Vorlieben. Es gilt heute: Die Ernährung muss zu Ihnen passen, Sie müssen sich wohlfühlen.

Gefährdung durch Diabetes: Was müssen Sie beachten?

Für viele Menschen ist die Diagnostik von Diabetes ein großer Schlag. Chronische Störungen des Zuckerhaushaltes können oft zu Änderungen des Stoffwechsels und damit zu einer Gefährdung des ganzen Körpers beitragen. Diabetes betrifft oft die Niere, Kreislaufstörungen können zu einer Fußamputation und Sehschwäche und Parodontose führen. 2.

Wird Diabetes durch hohen Blutdruck verstärkt, sind das Herz-Kreislauf-System und die Niere besonders bedroht. Bei Diabetikern besteht daher ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Jeder, der an Diabetes leidet, muss daher seinem eigenen Organismus besondere Aufmerksamkeit schenken, ihn betreuen und einen gesunden Lebensstil führen.

Diabetes: Was Menschen mit Diabetes beachten sollten

Was ist die beste Methode zur Behandlung von Typ-2-Diabetes? Wonach schaut die Behandlung aus? Dabei ist es von großer Bedeutung, dass die Behandlung auf den jeweiligen Patient abgestimmt ist. Das individuelle Spätschadensrisiko des Betroffenen sollte der behandelnde Arzt in verständlicher Weise erklären und dabei unter anderem das Lebensalter, andere Erkrankungen und die persönlichen Präferenzen berücksichtigen.

Der Leitfaden gibt einen groben Rahmen für die Behandlung vor. In Schritt 1 geht es darum, Ihren Lifestyle zu verändern - ohne Medikation. Die Grundtherapie umfasst, wenn möglich, regelmäßiges Training sowie den Verzicht aufs Rauchen und eine gesunde Diät ohne übermässigen Konsum von blutzuckersteigernden Nahrungsmitteln. Die Ausbildung soll dazu beitragen, die Änderungen durchzuführen und mit Diabetes ohne größere Einschränkung zurechtzukommen.

Eine Behandlung mit Insulin allein ist ebenfalls möglich - zum Beispiel, wenn die Medikamente nicht verträglich sind.

Bei Level 4 wird eine Intensivtherapie mit Insulin oder mehreren Diabetes-Medikamenten durchgeführt. Bevor man jedoch den Zuckerspiegel mit (mehreren) Arzneimitteln senkt, sollte man mit dem behandelnden Arzt und dem Betroffenen darüber sprechen, ob dies wirklich von Vorteil sein wird. Was sollten Patientinnen und Patienten beachten? Nehmen Sie mehr Sport, verlieren Sie Gewicht und verbrauchen Sie nur in maßvollen Nahrungsmitteln, die den Zuckerspiegel anheben.

Gute Anpassung des Blutdruckes durch den behandelnden Arzt, Rauchentwöhnung und bei Hochrisikopatienten eine Statintherapie. "Das macht es leichter, das gestiegene Herz-Kreislaufrisiko bei Diabetes zu reduzieren als durch Zucker", sagt Hausarzt Uebel. Ändern Sie nicht oder hören Sie auf, irgendwelche Medizin zu nehmen, ohne Ihren Doktor zu konsultieren. Einen Überblick über die Fragestellungen, die der Betroffene seinem behandelnden Arzt vor Behandlungsbeginn stellt, finden Sie hier (auf S. 36).

Mehr zum Thema