Obst und Diabetes

Früchte und Diabetes

Diabetes wird oft als "Portion Obst" bezeichnet. Die Ursachen für die Entstehung von Diabetes können sein:. Zuckerkranke sollten von frischen Früchten profitieren. Zuckerkranke sollten sich mit frischen Sommerfrüchten beschäftigen: Sie sind voll von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundärer Pflanzenstoffen - Stoffe, die dazu beitragen, gefährliche Folgeschäden zu vermeiden, meint die "Neue Apotheken illustrierte/gesundheit " in ihrer Nummer vom 15. Mai.

Für Für den Diabetes gibt es keinen Anlass, sich dieses Vergnügen zu versagen. Für ist für alle anderen Diabetes-Patienten gültig: "Essen Sie nur so viel auf einmal, wie in zwei eigene Hände passt", empfiehlt Dr. Astrid Tombek vom Diabeteszentrum in Bad Mergentheim.

Dies gilt für alle Fruchtsorten, auch wenn sie sich im Traubenzuckeranteil unterscheiden: Die meisten Fruchtsorten beinhalten viel Fruktose, die langsam ins Blut gelangt, sowie Nahrungsfasern, die den Blutzuckeranstieg verlangsamen. Obstsäfte enthält übrigens nicht mehr Ballastmaterialien und erhöht den Zuckerspiegel daher rascher als Frischobst. Einige Säfte sind daher auch für Hypoglykämie geeignet: "Traubensaft ist aufgrund seines zu hohen Glukosegehalts am wirksamsten.

Orange Saft ist auch für zuckerarme Produkte geeignet", sagt Tombek.

Frisches Obst beugt Diabetes vor

Frucht ist gesünder und beinhaltet viele wertvolle Nährstoffe - aber auch viel Blut. Dennoch müssen Zuckerkranke nicht auf Obst und Gemüse verzichten. Deshalb ist es wichtig. Apfel, Banane, Birne usw. werden allgemein als gesunde Lebensmittel angesehen. Die Besorgnis über den Zuckergehalt hindert einige Zuckerkranke jedoch daran, regelmässig auf Obst umzusteigen. In einer neuen Untersuchung von britischen und chinesischen Forschern heißt es nun, dass der Genuss von Frischobst auch vor Diabetes und Diabetes-Komplikationen schützt.

Bei gesunden Menschen, die jeden Tag frische Früchte zu sich nehmen, ist das Diabetesrisiko geringer als bei Menschen, die keine Früchte ernähren. Ein erhöhter Fruchtkonsum ist bei Menschen mit Diabetes mit weniger Schwierigkeiten und einer geringeren Sterblichkeitsrate verbunden. So ist der Konsum von Frischobst nicht nur für Diabetes und Nicht-Diabetiker gesünder, sondern bringt auch einen Vorteil im Diabetes.

Dem Diabetiker wird hier oft empfohlen, den Konsum von frischem Obst aufgrund des Fruchtzuckergehaltes zu begrenzen. Während dieser Zeit wurden neue Diabetesfälle gemeldet und die Inzidenz von Gefäßkrankheiten und Sterbefällen festgestellt.

Mehr zum Thema