Hba1c Diabetes

Diabetes Hba1c

Die HbA1c zur Diagnose von Diabetes mellitus. Wissenswertes zum HbA1c Was bedeutet HbA1c? Diese verzuckerten Hämoglobin wird dann kurz HbA1c genannt. Desto mehr Blutzucker, desto mehr HbA1c-Gehalt. Da die roten Blutzellen 90 bis 120 Tage alt sind, zeigt HbA1c etwas über den mittleren Blutzuckergehalt der letzten drei Monate.

Daher wird der Messwert auch als "Zuckergedächtnis" bezeichnet.

Natürlich ist die Eigenmessung von Bedeutung und nützlich. Nichtsdestotrotz ist der HbA1c-Wert für die Beurteilung, wie gut die Diabetes-Therapie über einen längeren Zeitraum funktioniert, von Bedeutung. Doch die Blutabnahme ist immer noch keine große Sache: Entweder sticht der Doktor in die Fingerspitze und entnimmt etwas Eigenblut mit einer dünne Glasröhre. HbA1c-Wert wird in Prozenten (%) oder Millimolen pro Molekül (mmol/mol) angegeben.

Bei gesunden Menschen ohne Diabetes liegt der HbA1c-Wert in der Regel zwischen vier und sechs Prozentpunkten (20 und 40 mmol/mol). Wie oft wird der HbA1c ermittelt? HbA1c sollte etwa alle drei Monate vermessen werden - denn es gibt Auskunft über den durchschnittlichen Blutzuckerspiegel in diesem Zeitabschnitt.

Die Ergebnisse helfen dem behandelnden Arzt und Ihnen, die Dosierung der Diabetes-Medikamente bestmöglich auszugleichen. Wie hoch sollte HbA1c bei Diabetes sein? Nicht für jeden gibt es "den" optimalen HbA1c-Wert. Ebenso wie die Sollwerte für den HbA1c-Wert individuell mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden, wird auch der angestrebte HbA1c-Wert mit jedem einzelnen Patient individuell erörtert.

Vielfach wird angestrebt, einen Anteil zwischen 6,5 und 7,5 Prozentpunkten zu erreichen. Ältere Menschen, die von Hypoglykämie stärker bedroht sind als von Folgeerkrankungen, akzeptieren häufig einen höheren Anteil (z.B. acht Prozent). HbA1c gut, alles gut? Einige Typ-2-Diabetiker, deren Zuckergehalt gut angepasst ist und kaum Schwankungen unterliegt, können mit dem HbA1c die Behandlung nachvollziehen.

In der Regel kann der Blutzuckerwert jedoch die Kontrolle des Blutzuckerspiegels nicht ganz ausgleichen. Häufig auftretende Hoch- und Tiefstwerte können zu einem "guten" Durchschnittswert in HbA1c führen. Was tun, wenn der HbA1c zu hoch ist? Danach ist es an der Zeit, mit Ihrem Hausarzt nach den Gründen zu schauen. Ihre Diabetes-Tabletten sind nicht richtig verabreicht?

Mehr zum Thema