Diabetes übergewicht

Zuckerkrankheit Übergewicht

Der Typ-2-Diabetes ist oft eine Begleiterscheinung von Adipositas. Erstes therapeutisches Ziel für Diabetiker mit Altzucker ist daher, Gewicht zu verlieren Bei vielen Menschen mit Typ-2-Diabetes ist das Übergewicht sehr groß. Ein Gewichtserwerb wäre ist von großem Nutzen, denn die Diabetes-Therapie vereinfacht sich dadurch würde. Mit der Gewichtsreduzierung steigen die Werte des Blutzuckerspiegels, und der Zucker spiegel lässt selbst mit seiner besseren körperlichen Verfassung kann besser gesteuert werden. Nahezu alle Untersuchungen belegen jedoch, dass es nur 10-15 Prozentpunkte der Erkrankten gelingen, ihr Körpergewicht über über einen Zeitraum von mehr als drei Jahren zu senken.

Untersuchungen haben auch gezeigt, dass die Gewichtsreduktion bei Diabetikern noch schwerer ist als bei Diabetikern ohne Diabetikerin. Deshalb steht heute der Fokus der Konsultation mehr darauf, durch die Diabetes-Therapie nicht zu erhöhen, wenn möglich. Unglücklicherweise gewinnen die meisten Menschen mit Typ-2-Diabetes zu Anfang der medikamentösen Therapie von Diabetes (mit Ausnahme von Metformin) an Körpergewicht, weil eine verbesserte Diabetes-Therapie und ein verbesserter Stoffwechsel zu einer besseren Nahrungsausnutzung führen.

Daher sind Diabetes-Therapien, die eine Abwechslung oder den Verzicht auf eine Mahlzeit ermöglichen, von Nutzen. Mit rigiden Diabetes-Therapien muss man für die Zeit der Gewichtsannahme der blutzuckersenkenden Arzneimittel (außer Metformin) ein wenig verkürzen. Egal, ob viele kleine Gerichte bei der Gewichtsreduktion behilflich sind, darüber gibt es keine belastbaren Befunde. Möglich wurde dies durch die heutigen Formate der Diabetes-Therapie auch unter für Menschen mit Zuckerkrankheit.

Darüber sind Ratschläge für Spezialnahrung für die Gewichtsreduktion, in der Regel unbegründet oder gar unbegründet Benötigt wird aber auch etwas Wissen, das man in einer Disabetesschulung in ärztlichen Institutionen und Praktiken, die sich auf Diabetes spezialisieren können, erlernen kann. Unter ausgeprägtem Insulinmangelkranke Menschen benötigen blutzuckersenkende Arzneimittel, auch wenn sie z.B. nachts oder als Tagbasis nichts zu sich nehmen, um die grundlegenden metabolischen Funktionen zu erhalten.

Weshalb übermäßiges Gewicht den Typ-2-Diabetes auslöst

Koeln - Rund jeder zweite Oesterreicher und Dt. ist uebergewichtig oder adipositaskrank. Dadurch wird unter anderem das körpereigene System zeitlich befristet angeregt und damit belastet. - Dadurch nimmt das Krebsrisiko zu. Weitere Konsequenz: Zu viel Abdominalfett steigert auch das Typ-2-Diabetesrisiko. Warum das so ist, haben nun Forscher der Kölner Universitätsklinik und des Max-Planck-Instituts für metabolische Forschung entdeckt.

Man entdeckte eine Subgruppe von körpereigenen Zellen bei Übergewichtigen und Adipositas-Patienten, die den Typ-2-Diabetes auslösen.

Mehr zum Thema