Diabetes test Werte

Werte des Diabetes-Tests

Ausführlichere Erläuterungen zu den einzelnen Tests finden Sie unter der Tabelle. die Blutzuckermessung, der orale Glukosetoleranztest (oGTT). Aus der Vene wird Blut entnommen, um den Blutzuckerspiegel zu untersuchen.

Was waren Ihre Ergebnisse beim Diabetes-Test? Schwangerschaftsforum

Hallo, Sie müssen die Werte, die Sie während des Tests haben dürfen, von denen während der Selbstüberwachung abgrenzen. Der zweite Test ist meiner Ansicht nach unscheinbar und der erste gerade oben (183 statt 180). so dass alles davon abhängt, welchen Test Sie gemacht haben!

Bei einem Test mit 50mg Glukose ("small sugar test") beträgt der Wert 140 nach einer Std. Die große wird auch OGTT genannt und hat folgende Grenzen (Kapillarblut - d.h. von der Fingerkuppe): Wenn Sie den großen Test gemacht haben, sind Ihre Werte bei der Steuerung in Ordnung, beim ersten Mal wird der 1-Stunden-Wert angehoben.

Wenn Sie nur den kleinen Test gemacht haben (bei dem Sie nicht wirklich trocken sein müssen und den Messwert erst nach einer vollen Stunden nehmen), sind beide 1-Stunden-Werte zu hoch. Das OGTT sollte dann durchgeführt werden. Ich bin ehrlich überrascht, dass der Test (wenn es der OGTT war) sich wiederholte.

Auch wenn nur ein einziger Blutzuckerwert darüber liegt, wie bei Ihnen mit 183, wird von " begrenzter Glukosetoleranz " gesprochen und dies wird wie ein Gestationsdiabetes behandel. Der Diabetologe sagte mir, dass sie den Test nicht wiederholen würde, weil die Last für das Baby zu hoch sei und die "Diagnose" sowieso nicht umgekehrt würde.

Wenn die Werte nicht in Ordnung sind, sollten Sie nicht nur "auf Süßigkeiten verzichten", sondern sich von nun an bei einem Ernährungsberater vermessen und richtig ernähren. Erkundigen Sie sich, welcher Test durchgeführt wurde und kontaktieren Sie einen Facharzt für Diabetologie mit Ihren Angaben!

Hämoglobin Anomalie führt zu falschen Werten im Diabetes-Test

Wissenschafter des Zentrallabors von Universitätsklinikums Bonn haben eine neue Hämoglobin-Anomalie aufgedeckt. Das Eisenprotein nannten die Forschenden nach der Fundstelle "Hämoglobin Venusberg". Die Hämoglobin ist ein wichtiger Bestandteil des "Lebensblutes". Die eisenhaltigen Proteine sind für die Rotfärbung des Bluts zuständig, binden den Luftsauerstoff und verteilen ihn an die Zellen im Körper.

"Nicht nur eine Hämoglobintyp, sondern ganz unterschiedliche Varianten", sagt Dr. Berndt Zur vom Forschungszentrum für Klinische Chemie/Pharmakologie, dem zentrumsinternen Labor von Universitätsklinikums Bonn. Im Jahr 2008 hatte der Forscher bereits eine Variante von Hämoglobin entdeckt, die auf einen Mangel an Sauerstoff bei Patientinnen mit den Messwerten von üblichen hinweist. Sie wurde von ihm "Hämoglobin Bonn" getauft.

Nun fand man den "Hämoglobin Venusberg", der auch nach dem Fundort genannt wird. Eine Internistin aus Bayern hatte sich mit den Forschern unter Universitätsklinikums in Bonn in Verbindung gesetzt. Es wurden zwei nahe stehende Patientinnen mit einem sehr geringen Anteil an Sauerstoffsättigung im eigenen Körper betreut, deren Ursachen nicht ermittelt werden konnten. Die Ärztin hatte die Veröffentlichung auf "Hämoglobin Bonn" zur Kenntnis genommen und vermutet, dass seine Patientinnen und Patienten zu dieser Variante gehöhren könnten.

Deshalb sandte er eine Blutentnahme an das Bonn Institute zur Nachuntersuchung. Dr. Zur fand jedoch durch diverse analytische Verfahren heraus, dass es sich nicht um die "Hämoglobin Bonn" handelte, sondern um eine neue Variante von Hämoglobin. In engerer Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Birgit Stoffel-Wagner, Laborleiterin unter ärztlichen, und Prof. Michael Ludwig, Molekularbiologe am Lehrstuhl, hat sich herausgestellt, dass der "Hämoglobin Venusberg" über Krankheitssyndrome führt.

"Anders als bei'Hämoglobin Bonn' haben die Patientinnen und Patienten eingeschränkten wenig davon, was oft zu einer vorübergehenden Lippenvergrößerung und zu einer körperlichen Verkleinerung von eingeschränkten führt", erläutert Dr. Zur. "Zudem sind die Testergebnisse des Labormesswertes Leistungsfähigkeit HbA1c, ein Marker mit dem Namen''für diabetes mellitus''', ungerecht hoch. "Dies könnte dazu führen, dass bei irrtümlich bei " Hämoglobin Venusberg " Diabetes mellitus auftritt.

Beide hatten bereits eine Irrfahrt über diverse Krankenhäuser und Praxen hinter sich. "Die Hämoglobin wurde dabei mit Elektrophorese Prozeduren überprüft, die jedoch die Hämoglobin Venusberg nicht erobern kann. "Die Diagnose lässt kann nur durch ein chromatografisches oder genetisches Vorgehen gestellt werden", sagt der Berner.

Mehr zum Thema