Blutzuckerspiegel Symptome

Symptome des Blutzuckerspiegels

Wenn der Blutzuckerspiegel weiter sinkt, treten hirnbezogene Zeichen (zerebrale Symptome) auf. Die Diabetes-Symptome schleichen sich gewöhnlich an. Es gibt 9 stille Diabetes-Symptome, die leicht zu überblicken sind

Die nicht seltenen Symptome des Typs 2 können leicht über viele Jahre hinweg vernachlässigt werden. Die Symptome beginnen auf ruhigen Fußsohlen, während die Zuckerkrankheit Ihren Zucker in Gifte verwandelt. Häufig wird die Zuckerkrankheit des Typs 2 erst bei einem schweren Vorfall wie einem Herzanfall oder Hirnschlag aufgedeckt. Daher ist es wichtig, die nachfolgenden 9 Diabetessymptome ernst zu nehmen und alle 3-5 Jahre einen Test des Blutzuckers durchzuführen.

Deshalb raten wir Ihnen, sich alle paar Jahre zu untersuchen, bevor der Zuckerkrankheit etwas passiert ist. Wenn Ihr Blutzuckerspiegel steigt, sondert Ihr Organismus überflüssigen Blutzucker über den Harn aus. Dein Organismus bemüht sich, den Verlust von Flüssigkeit aufzufangen. Mit lang anhaltend hohem Blutzuckerspiegel können Sie sich rasch daran gewöhnt haben, sich immer schwach und energiearm zu fühlen. 2.

Erhöhte Blutzuckerwerte können zu einer schnellen Gewichtsabnahme beitragen. Infolgedessen baut Ihr Organismus Proteine aus Ihren Muskelzellen ab, um sie als Alternativenergie zu nutzen. Falls Ihre Arme oder Füße stacheln, sich öfter betäuben oder schwellen, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass Ihnen Zuckerkrankheit die Nase kitzelt. Wenn sich Ihre Epidermis oft ausgetrocknet, ja juckt anfühlt, kann dies auch ein Warnsignal für Zuckerkrankheit und andere Hautkrankheiten sein.

Stark schwankende Blutzuckerwerte können zu schwerem Verhungern anregen. Vor allem wenn Ihr körpereigener Zuckerspiegel sinkt, fühlen Sie sich unterernährt und benötigen mehr Milch. Zuckerkrankheit geschwächt das Abwehrsystem und macht Ihren Organismus empfindlicher gegen Infektion. Eine weitere direkte Folge des erhöhten Blutzuckers sind Sehstörungen. Die Schwächung des Immunsystems und die Durchblutungsstörungen bewirken eine langsamere Wundheilung.

Blutzucker zu hoch? Drei Symptome

Dies können Zeichen eines hohen Blutzuckers sein. Wie ist der Zuckergehalt im Blut? Glukose (Glukose) ist eine wichtige Energiequelle für den Organismus. Welche Werte sind üblich? Bei der Messung des Blutzuckers werden zwei Werte voneinander getrennt. Der Standardwert für einen leeren Menschen beträgt zwischen 60 und unter 100 mg/dl bzw. 3,3 - 5,6 mg/l.

Bei einem höheren Blutzuckerspiegel ist der Blutzuckerspiegel zu hoch, bei einem niedrigeren kann dies ein Hinweis auf eine Hypoglykämie sein. Die Werte liegen bei Nicht-Kranken weit unter 6 Prozentpunkten (39 mmol/mol). Die 3 Symptome weisen auf einen Blutzuckerspiegel hin: Wenn der Blutzuckerspiegel oft erhöht ist, bemüht sich der Organismus, die erhöhte Menge an Blutzucker über den Harn zu scheiden.

Eine Gewichtsabnahme kann auch ein Anzeichen dafür sein, dass der Blutzuckerspiegel zu hoch ist. Einer der Gründe dafür ist der Verlust von Flüssigkeit durch den ausgeprägten Harndrang. Schuppende und ausgetrocknete Hautstellen können auch ein Auslöser für einen erhöhten Blutzuckerspiegel sein. Durch die Ausscheidung von mehr Blutzucker über den Harn kommt es zu einem Verlust von Flüssigkeit.

Mehr zum Thema