Blutzucker Messen über die haut

Die Blutzuckermessung über der Haut

bei dem Diabetiker ihren Blutzuckerspiegel über den Schweiß auf der Haut messen können. Ein für Diabetes-Patienten entwickeltes Pflaster misst den Blutzuckerspiegel, ohne in die Haut einzudringen. Patch Maßnahmen Blutzucker Die koreanischen Wissenschaftler haben ein Spezialpflaster für die Messung des Blutzuckerspiegels durch Schwitzen auf der Haut ausgearbeitet. Selbst geeignete Arzneimittel können über die integrierten kleinen Kanülen sofort ausgegeben werden. Ein echter Ersatz für Bluttests und Injektionen, die vor allem für diabetische Kinder und Senioren oft ein großes Hindernis darstellen.

Bei Diabetikern muss der Blutzuckerwert regelmässig überprüft werden - je weiter die Diagnose vorangeschritten ist, umso öfter ist sie notwendig.

Diejenigen, die an der Erbkrankheit des Typs 1 Diabetiker leiden, müssen jedoch alle paar Stunden vor und nach jeder Speise messen. Bluttests und Injektionen sind jedoch oft ein großes Hindernis, vor allem für ältere Menschen - Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind schon lange auf der Suche nach Ersatz. Vielversprechend ist die Messung von Zucker im Schweiss - ganz simpel über ein Patch auf der Haut.

Die koreanischen Forschenden haben den Weg in der Zeitschrift "Science Advances" präsentiert. Im vergangenen Jahr sorgten südkoreanische Wissenschafter für Furore: Sie testeten zum ersten Mal die Messung des nicht-blutigen Zuckers an Pflastern. Die Bio-Ingenieure haben ihre Technologie nun wesentlich weiterentwickelt: Das Patch ist kleiner und empfindlicher geworden, eine medizinische Applikation ist nun denkbar.

Die Herangehensweise ist besonders aufregend, weil die Methodik Mess- und Therapieverfahren kombiniert: Sie messen mit Nanopartikel aus Metall nicht nur den Zuckeranteil im Schweiss, sondern auch den pH-Wert der Haut, der das Resultat beeinflusst. Zusätzlich meldet ein Feuchtesensor, wenn genügend Schweiss für die Messungen vorhanden ist - ein Liter ist jetzt genug.

Außerdem befindet sich ein kleiner Heizband im Patch, so dass die Haut erwärmt wird und ein wenig schweißt. Neben dem Patch mussten die Versuchspersonen wie bei der Blutdruckmessung eine Stulpe am Handgelenk anlegen - von dort aus wurden die Messergebnisse an einen portablen Kleincomputer weitergeleitet.

Das Programm merkt, ob eine drohende Hypoglykämie vorliegt - dann kann das Patch auch zur Therapie eingesetzt werden. Dies testeten die Koreaner jedoch nur an diabetischen MÃ??usen - die automatisierte Nagerbehandlung mit dem Diabetes-Medikament Metformin funktionierte ohne Probleme. Auch mit Insulin sind die Forschenden überzeugt, dass der Weg erfolgreich sein kann.

Doch schon bald könnte eine weitere neue Möglichkeit zum klinischen Praxisalltag werden - aber die Patientinnen und Patienten müssen sich eine Technologie unter die Haut setzen lassen: Die erste Pankreasprothese wurde kürzlich in den USA zur Marktreife gebracht - kein Kunstorgan, sondern eine Verbindung aus einer eingepflanzten Injektionspumpe und einem Messfühler zur Blutzuckerbestimmung.

Mehr zum Thema