Birkenzucker und Diabetes

Der Birkenzucker und Zuckerkrankheit

Zucker-Alternativen: Wie kann Birkenzucker, Agavensirup & Co. eingesetzt werden? Honey ist etwas süßlicher als Sugar und hat zudem noch eine antiseptische Eigenschaft. Aber ist da mehr drin als bei konventionellem Rübenzucker? Zuviel Blutzucker ist schädlich für die eigene Haut, das weiss jedes Baby.

Auf der einen Seite greifen sie die Schneidezähne an und verursachen Zahnkaries. Dein ganzes Herzen beinhaltet viel süssen Pflanzensap zur Erntezeit, der verdickt ist und dann viel besser abschmeckt als normaler Blutzucker.

Er hat nicht mehr Lebenspunkte als konventioneller Zucker: Er beinhaltet vor allem Fructose. Es führt in großen Portionen zu Diarrhö und Flatulenz und beeinträchtigt den Metabolismus, indem es die Entwicklung der Fettsäurenleber und des Typ-2-Diabetes begünstigt. Der Agavensirup haftet an den Zähne und begünstigt die Zahnkaries, ähnlich wie bei Hauszucker.

Für die Weinlese werden die Olivenbäume im Frühling gebohrt, um den Fruchtsaft zu extrahieren, der zu Sirup eingedickt werden kann. Mit zunehmender Leichtigkeit, je weicher, je düsterer, je süßer, je leichter, je weicher, je düsterer, je süsser, desto süßer schmeckt es. Sie enthalten vor allem Zucker - in chemischer Hinsicht die gleiche Zusammensetzung wie Hauszucker. Es klebt, klebt an den Backenzähnen und begünstigt die Kariesbildung.

Reismehlsirup wird durch Erwärmen von Reismehl und Zugabe von Enzymen, die Speisestärke in süßen Zuckern zerteilen, hergestellt. Der Reissirup ist weniger lieblich als gezuckert und weist eine feinkaramellige Note auf. Seine Trumpfkarte: Es ist frei von Fructose - optimal für Menschen mit Fructoseintoleranz. Reissirup bleibt aber auch klebrig, bleibt an den Backenzähnen haften und begünstigt die Zahnverderbnisbildung.

Früher wurde Birkenzucker aus Borkenrinde hergestellt und wird heute aus Laubholz oder Getreide hergestellt. Dies hat echte Vorzüge gegenüber Normalzucker: Es hat einen 40-prozentig reduzierten Kaloriengehalt und ist für Zuckerkranke geeignet, da es wenig Einfluss auf den Blutzuckerspiegel hat.

Darüber hinaus wirkt Xylitol gegen Keime in der Zahnbeläge und bewahrt die Schneidezähne vor Zahnverfall. Der Geschmack ist etwas weniger süss als bei Sugar und weist eine leichte Caramelnote auf. Kokosblütler können wie gewöhnlicher Kristallzucker verwendet werden. Es wird gesagt, dass es den Zuckerspiegel kaum erhöht und sich daher auch für Diabetes eignet.

Sie ist süsser als Orangensaft und kann auf vielfältige Weise verwendet werden, sei es in Müslis, Fruchtsalaten oder Teesorten. Honey beinhaltet das stärkezerspaltende Fernzym Dyastase, das die Nahrung flüssig werden läßt. Durch seinen Wassergehalt bietet er weniger Nährstoffe als Rohrzucker, außerdem enthalten er keimhemmende Fermente und viele aromatische Inhaltsstoffe. Allerdings ist es nicht besser als Zucker: Es ist haftend, haftend auf den ZÃ?

Die untere Zeile kann wie folgt zusammengefasst werden:

Mehr zum Thema