Weiße Blutkörperchen und Blut im Urin

Weisse Blutkörperchen und Blut im Urin

Weiß/rote Blutkörperchen im Urin: Ist es Harnblasenkrebs? Urinblut sollte immer von einem Hausarzt untersucht werden (©nenetus - fotolia)Urinblut kann das erste Anzeichen von Harnblasenkrebs sein. Obwohl der rötliche Urin immer ein Warnsignal ist, steht hinter ihm meist eine unbedenkliche Erkrankung. Finden Sie heraus, welche Gründe möglich sind und was jetzt getan werden muss. Wofür steht das Blut im Urin?

Sie haben vor kurzem Rüben gegessen, was Ihren Urin temporär rotfärbt. Im Urin befindet sich oft Gerinnsel im Menstruationsgewebe, obwohl es den Anschein hat, dass das Blut aus der Harnrinne abgesondert wird. Das Blut entfärbt den Urin, weil es die roten Blutkörperchen oder deren Komponente Hämoglobin aufnimmt. Die Mediziner bezeichnen das Phänomen als "Makrohämaturie". Doch schon kleinste Mengen Blut verfärben den Urin:

Einen halben Millilitern Blut macht einen ltr. Urin rotz. Wofür steht das Blut im Urin? Wenn Sie Blut in Ihrem Urin finden, suchen Sie umgehend einen Hausarzt auf! Weitere diagnostische Verfahren wie Urin- und Ultraschallkontrollen, Röntgen, Blasenendoskopien, Computer- oder Magnetresonanztomographie und ggf. Biopsien werden durchgeführt. Urinblut kann verschiedene Ursachen haben.

Erreger, die durch die Urethra dringen und nach oben ziehen, können eine Entzündung der Blase oder der Urethra verursachen. Die Blasenentzündung bei der Frau ist häufiger als bei einem Mann, da sie eine verkürzte Harnrinne hat. Die Erkrankung manifestiert sich nicht nur durch Blut im Urin, sondern auch durch Schüttelfrost, Frösteln, Schüttelfrost, Übelkeit in der Niere und Druckentzündung.

Das häufige Zeichen einer Entzündung des Nierenbeckens und der Nieren ist Blut im Urin. Im Urin befinden sich bei einer Entzündung oft nicht nur die roten, sondern auch die weißen Blutkörperchen, die ihn trüb wirken läss. Selbst Nierensteine und Diabetiker haben trüben, schuppigen Urin. Krankheiten des Immunsystems, wie Lupus erythematodes und Wegener'sche Granulomatose, führen gelegentlich zu einer Entzündung der Nieren, die die Permeabilität der Dialysefilter beeinträchtigt, so dass die roten Blutkörperchen in den Urin eindringen.

Weitere Möglichkeiten der Blutversorgung im Urin: Während der Schwangerschaft: Blut im Urin kann auf zu viel physische Belastung oder Zystitis deuten. Blutvergifter Urin ist die Konsequenz. Sie können minimal invasiv abgetragen oder mit Ultraschall geschlagen werden. In der Regel bereiten sie keine Schwierigkeiten, können aber durchbrechen, was sich in Schmerz und Blut im Urin manifestiert.

Differentialdiagramme sind Wölbungen, während Polen harmlose Geschwülste an der Blasen- oder Harnröhrenwand sind. Beides kann zu Blut im Urin geführt werden und kann minimal invasiv entnommen werden. Auch Blasen- und Nasenkrebs sind mit diesem Phänomen assoziiert. Das Blut im Urin ist in der Regel das erste Zeichen von Blasenkrebs. Diese treten auf, wenn das geronnene Blut die Harnrinne blockiert, was zu einer Verstopfung der Harnwege auftritt.

Für die Diagnosestellung sind ein Urintest, eine Bauchhöhlenuntersuchung und eine Zystoskopie sinnvoll, bei der eine optische Vorrichtung über die Urethra in das Blaseninnere eingebracht wird. Im Anschluss an die Diagnosebestätigung sind weitere Abklärungen notwendig, damit der behandelnde Ärztin oder der behandelnde Ärztin eventuelle Tochtergeschwülste erkennen kann. Bei oberflächlichem Krebs kann er minimal invasiv beseitigt werden.

Danach erfolgt die lokale Chemo-Therapie, bei der über die Urethra Arzneimittel in die Harnblase eingebracht werden. Sollte der Harnblasenkrebs weiter in die Harnblasenwand vorgedrungen sein, muss die Harnblase ganz oder ganz beseitigt werden, die benachbarten lymphatischen Knoten, die Vorsteherdrüse, die Seminalblase oder Uterus, die Ovarien und ein Teil der Vaginalwand und der Urethra.

Der Operateur schafft dann einen synthetischen Auslass, durch den der Urin nach aussen fließt. Sobald du Rüben isst, lehn dich zurück. Das ist ganz natürlich. Andernfalls gibt es Dutzende von möglichen Gründen, die sich mit Blut im Urin manifestieren. Geh zum Doktor und lass dich unter die Lupe nehmen!

Mehr zum Thema