Pankreas Diabetes

Bauchspeicheldrüse Diabetes

Der Diabetes mellitus ist eine Erkrankung des endokrinen Teils der Bauchspeicheldrüse. Pankreaserkrankungen Das Pankreas ist im Verhältnis zu seinen Funktionen unauffällig. Im Erwachsenenalter bringt er nur 60 bis 100 g auf die Waage, ist 15 bis 20 cm lang und ein bis zwei cm dumm. Es befindet sich zwischen Duodenum, Bauch und Mandel, bestehend aus Bauchspeicheldrüsenkopf, Körper und Schwanz.

Das Inselchensystem der Pankreas erzeugt metabolische Hormone, die den Zucker im Blut regulieren: Wenn das Pankreas krank wird und nicht mehr richtig wirkt, wird die Zentralposition im Metabolismus deutlich. Pankreatitis ist eine Pankreatitis. Man unterscheidet zwischen akuter Pankreatitis (akute Pankreatitis) und chronischer Pankreatitis (chronische Pankreatitis). Wenn die Blutzuckerregulation nicht mehr richtig abläuft, kann sich Diabetes mellitus ("Diabetes") entwickeln.

Detailliertere Information über Bauchspeicheldrüsenerkrankungen erhalten Sie hier: Beitrag beurteilen - Dieser Beitrag wurde 113 mal rezensiert.

Informieren Sie sich über die neuesten Erkenntnisse in der Fachliteratur und auf mehr als 200 Fachkongressen auf der ganzen Welt.

Informieren Sie sich über die neuesten Erkenntnisse in der Fachliteratur und auf mehr als 200 Fachkongressen auf der ganzen Welt. Verfolgen Sie unsere Fachleute aus den verschiedensten Bereichen, die ihre Meinungen und Neuigkeiten mit Ihnen austauschen. Verfolgen Sie unsere Fachleute aus den verschiedensten Bereichen, die ihre Meinungen und Neuigkeiten mit Ihnen austauschen.

Über 8000 Artikel zu rezeptpflichtigen und nicht rezeptpflichtigen Arzneimitteln, Phytotherapie und Nahrungsergänzungsmittel. Teilt euer klinisches Wissen.

Häufig auftretende Fehlerdiagnosen bei Sekundärdiabetes

Bei einem erwachsenen Menschen mit Diabetes sollte geklärt werden, ob ihm eine Pankreaskrankheit vorangestellt ist.

Bei den Anamnesen von Patienten mit Diabetes werden Bauchspeicheldrüsenerkrankungen zu wenig aufgeklärt, kritisiert ein britischer Wissenschaftler um Chris Woodmansey von der University of Surrey. Typ-3c-Diabetiker werden daher offensichtlich als Typ-2-Diabetiker eingestuft, wie die Auswertung der Ergebnisse von über 2,3 Mio. adulten GP-Patienten gezeigt hat (Diabetes Care 2017; 40: 1-8).

Zwischen 2005 und 2016 wurden 31.789 Diabetiker mit Diabetes erkrankt. In 559 Fällen (Medianalter 59 Jahre) definierten die Forscher den Patiententyp 3c, da eine Pankreaskrankheit, in der Regel eine akut auftretende Entzündung der Bauchspeicheldrüse, vorlag. Damit war der Wert von 3c größer als der von 1 (1,8 vs. 1,1 Prozent).

Allerdings wurden nur 2,7 Prozentpunkte der Typ-3c-Patienten von ihren behandelnden Ãrzten als Typ-1- und 87,8 Prozentpunkte als Typ-2-Diabetiker klassifiziert. Typ-3c-Diabetiker hatten ein Jahr nach der Diagnose ein um 30 Prozentpunkte höheres und fünf Jahre später um 70 Prozentpunkte höheres Diabetesrisiko (HbA1c?) als Typ-2-Diabetiker.

Vom Typ 3c-Patienten wurden 29,6 Prozentpunkte innerhalb von fünf Jahren nach der Diagnosestellung mit Insulin und nur 4,1 Prozentpunkte von Typ -2-Diabetikern therapiert. "Der Diabetes nach einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung wird oft als Typ-2-Diabetes eingestuft, hat aber einen anderen Krankheitsverlauf mit einer schlechteren Blutzuckereinstellung und einem höheren Insulinbedarf", schlussfolgern die Autoren der Studie. Möglicherweise wurden viele Patientinnen und Patienten fälschlicherweise eingestuft, weil sie zum Zeitpunkt der Diagnosestellung bereits erwachsen waren.

Im Falle eines neuen Diabetes sollte jedoch immer eine eventuelle Vorerkrankung der Bauchspeicheldrüse geklärt werden. Es war jedoch nicht klar, ob Diabetes infolge einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung gemäß den Handlungsempfehlungen für Diabetes des Typs 3c zu behandeln ist. Sekundäre Diabetes wird durch Gendefekte, Krankheiten, hormonelle Krankheiten, Entzündungen oder Medikation verursacht. Man unterscheidet: genetisch bedingte Beta-Zelldefekte (Typ 3a), Krankheiten oder Entfernen der Bauchspeicheldrüse (3c), Diabetes durch Endokrinopathie (3d), Diabetes durch Arzneimittel oder chem.

Mehr zum Thema