Kleinkind Diabetes Symptome

Diabetes-Symptome bei Kleinkindern

Bei einer plötzlichen Zuckerkrankheit - Mensch - Wissen Alleine in Deutschland gibt es inzwischen über sechs Mio. Diabetes-Patienten. Der Weltgesundheitstag am Dienstag (07.04.2016) steht im Zeichen von Diabetes.

Beim Diabetes kann der Organismus den über die Ernährung zugeführten Blutzucker nicht richtig ausnutzen. "Bei Unbehandeltheit können in akuten Fällen Bewußtseinsstörungen oder sogar Komas auftreten", erläutert Stefan Brunnberg, Diplomdiabetologe am Ev.

Etwa 90 Prozent aller "Diabetiker" haben Diabetes des Typs 2, in der Vergangenheit waren es nur die Älteren. Überregional haben zurzeit rund 5000 Schüler und Studenten diesen "Alterszucker". Laut der Diabetesgesellschaft kommen jedes Jahr rund 200 weitere an. Gleichzeitig nimmt aber auch die Anzahl neuer Fälle von Typ-1-Diabetes zu Diese Autoimmunkrankheit tritt in der Regel in einem frühen Alter auf.

Laut der Diabetesgesellschaft kommen jährlich bis zu 2.300 zusätzliche Schüler und Studenten hinzu. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wissen nicht genau, welche Gründe für diese Autoimmunkrankheit verantwortlich sind. In den seltensten Fällen haben Patienten jedoch unmittelbare Angehörige, die auch krank sind", erläutert Prof. Karsten Müssig, Direktor des Zentrums für Klinische Studien am DZD.

"Bei einer Erkrankung des Vaters oder der Frau an einer Erkrankung des Typs 1 hat das betroffene Tier nur ein Erkrankungsrisiko von drei bis fünf Prozentpunkten. Beispielsweise erläutert er die steigende Feindstaubbelastung und erhöhte Hygienestandards, die das Abwehrsystem beeinträchtigen. Sie kann sich nun langweilen - um es ganz offen zu sagen - und schiesst deshalb auf ihre eigenen insulinproduzierenden Körperzellen und vernichtet sie " Der Anstieg soll sich vor allem bei kleinen Kindern verstärkt haben.

Aber es ist für einen Elternteil nicht leicht zu verstehen, wenn sein Baby auf einmal an Diabetes leidet. Akute Symptome vom Typ 2 treten über mehrere Wochen langsam auf: Die Betroffenen empfinden Müdigkeit, Schwäche und Schwäche. Allerdings sollten sie argwöhnisch werden, wenn ihr Baby auf einmal mehr Hunger hat und öfter zur Toilette gehen muss.

"Dies können Zeichen von Hyperglykämien sein, einer gefährlichen Unterzuckerung, die umgehend im Spital zu behandeln ist", erläutert er. Bislang gibt es nichts Effektives, um Typ-1-Diabetes zu verhindern. Am Helmholtzentrum München geht das Diabetesforschungsinstitut vielversprechende Wege: Obwohl der große Erfolg noch aussteht, sollten sie bei der Diabetesdiagnose nicht in Angst geraten: "Obwohl es sich um eine noch nicht geheilte Krankheit handelt, ist sie einfach zu behandeln.

Mit ein paar wenigen Handgriffen können die Kleinen weitestgehend gesund leben", sagt der Pädiater Brunnberg.

Mehr zum Thema