Gewichtszunahme bei Diabetes Typ 2

Zunehmende Gewichtszunahme bei Typ-2-Diabetes

Wird man durch Insulin fett? Was Sie über die Typ-2-Diabetes-Therapie wissen müssen Von 6,7 Mio. Menschen mit Diabetes mellitus haben in Deutschland 95 v. H. Typ-2-Diabetes.

Typ-1-Diabetes muss immer mit Insulin therapiert werden, während Typ-2-Diabetes eine breitere Palette von Behandlungsmöglichkeiten bietet. Neben einer Umstellung der Ernährung und mehr Sport werden oft Pillen, Insulin oder eine Mischung aus beiden verwendet.

Bei vielen Betroffenen wird befürchtet, dass sie durch die Insulinbehandlung an Gewicht gewinnen werden. Dr. med. Jens Kröger ist sich bewusst, dass das Insulin als hormonelles Mittel nicht zu Fett macht: "Ob und wie viel Sie gewinnen, ist von mehreren Einflussfaktoren abhängig. Deshalb beginnen ihre Therapien mit einer Umstellung der Ernährung, mehr Sport und der Aufnahme von Blutzucker senkenden Arzneimitteln.

Wechseln z. B. Menschen mit Typ-2-Diabetes von der Tablettentherapie zur Inseltherapie oder bekommen eine zusätzliche Inseltherapie, kann dies zu einer Gewichtszunahme mit sich bringen. "Vor allem eine ungünstige Einstellung des Blutzuckers kann dazu beitragen, dass die Skalen mehr, im Schnitt zwei bis sieben kg aufweisen", sagt Dr. Kröger. "Aber nicht das Insulinhormon selbst ist schuld", sagt die Diabetologin.

Eine Insulinbehandlung reduziert den Zuckerspiegel. Dr. Kröger hebt hervor, dass dies auch bei zu niedrigem Zuckerspiegel passieren kann: "Bei einer Hypoglykämie ist es besonders darauf zu achten, schnell wirkende Kohlehydrate zu naschen. Wenn dies jedoch sehr oft vorkommt, kann dies auch ein Anlass für eine Gewichtszunahme sein. "Die Eckpfeiler einer gelungenen Behandlung sind immer eine individuelle Ernährungsumstellung und viel Sport.

Falsch ist die Vermeidung von Insulin durch eine mögliche Gewichtsaufnahme: "Um Sekundärkrankheiten zu verhindern, ist ein guter Stoffwechsel notwendig - und das lässt sich oft nur mit einer Insulinbehandlung langfristig erreichen", unterstreicht Dr. Kröger. Das am besten geeignetste Medikament oder eine Wirkstoffkombination aus mehreren Medikamenten muss vom behandelnden Diabetologen ausgewählt werden.

Für weitere Informationen zu seiner Diabetes-Therapie steht Ihnen Dr. Kröger am kommenden Freitag, den dreizehnten Tag, zur Verfügung: Expertengespräch "Rund um die Diabetes-Therapie" mit Dr. Medizin: Jens Kröger:

Mehr zum Thema