Diabetes Sensor Kaufen

Kaufen Sie Diabetes-Sensor

Wo kann ich das FreeStyle Libre System kaufen? Lieferengpässe behoben-'FreeStyle Libre' jetzt ohne Umwege erhältlich Jeder, der sich für das FreeStyle Libre Blutzuckermesssystem entscheidet, muss nicht länger Monate lang darauf warten. 3. Das Glukose-Messsystem Freestyle Libre kann, wie der Blog sugartwweaks berichtet, ab jetzt im Web-Shop des Anbieters geordert und erworben werden. Zusätzlich wurde die Bestellgrenze für die Sensorik erhöht: Bisher konnten pro Auftrag bis zu zwei Sensorikteile geordert werden, jetzt ist es möglich, bis zu 6 FreeStyle Libre-Sensorikteile zu ordern.

Außerdem soll der Freistil Libre demnächst auch für die Kleinen ab 4 Jahren freigegeben werden. Abbotts Blutzuckermesssystem Libre wurde im Frühjahr 2014 eingeführt. Die Anlage setzt sich zusammen aus einem Sensor am oberen Arm, der alle 14 Tage ausgewechselt werden muss und einem Leser, mit dem die Messwerte durch Überfahren des Sensors ausgelesen werden können.

Kurzum: FreeStyle Libre ermöglicht die Messung der Glukose ohne Spaten, und es ist kein Zufall, dass viele Menschen mit Diabetes dieses Gerät haben. Die Kosten für den Leser betragen 59,90 EUR, jeder Sensor 59,90 EUR, das Starterpaket mit dem Leser und zwei Sensorikern 169,90 EUR. In den letzten Wochen haben die Verfasser des Diabetes Journals, des Diabetes Forums (Zeitschrift für Diabetesberater und Diabetologen) und der Blood Sugar Lounges wiederholt über FreeStyle Libre berichtet:

Für das Diabetes-Forum schrieb Angela Monecke, Gesundheitsexpertin, im Frühling 2015 einen Beitrag über das System "FreeStyle Libre". Es geht um Lieferschwierigkeiten, Kostenübernahmen durch die gesetzlichen Krankenversicherungen und die Stellungnahme der Ärztekammer DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft). Kostendeckung und Rechtslage: Antje Thiel, wissenschaftliche Journalistin, Typ -1-Diabetikerin und Herausgeberin in der Blood Sugar Lounges, informiert über den aktuellen Stand der Krankenkassenvergütung.

Ein wenig alter (ab Nov. 2015) ist dieser Beitrag von Antje Thiel in der Blood Sugar Loung. Die Kostenübernahme durch die Techniker Krankenkasse ist nicht mehr zeitgemäß, wie der Beitrag von Antje Thiel vom Jänner beweist (siehe oben). Allgemeine Kostenerstattung: Wenn Sie allgemeine Informationen zur Erstattung von Beihilfen wünschen, finden Sie einen ausführlichen Bericht von Oliver Ebert, Jurist und Sachverständiger für alle Rechtsfragen rund um Diabetes und Verfasser des Diabetes-Journals.

Im ersten Jahr mit dem FreeStyle Libre: Stephanie Haak, Redakteurin der Blood Sugar Lounges, benutzt den FreeStyle Libre seit über einem Jahr. Sie hat auch ein Film über die Einstellung des Sensors selbst in diesem Artikel publiziert. Irritation Die meisten Anwender sind vom FreeStyle Libre überzeugt. Es kann aber auch zu Problemen kommen, denn nicht jeder toleriert, dass der Sensor 14 Tage auf der Oberfläche liegt.

Sascha Stiefeling, Chefredakteur in der Blood Sugar Lounges, verursachte ebenfalls Irritationen. Der FreeStyle Libre-Anbieter Abott (!) hatte immer wieder Engpässe bei der Lieferung - das Untenehmen hatte nicht mit der großen Zahl von Anfragen zu rechnen. Dr. Katrin Kraatz, Herausgeberin des Diabetes Journals und selbst Anwenderin des FreeStyle Libre, hat dazu eine eindeutige Stellungnahme.

Mehr zum Thema