Blutzuckertest ohne Stechen

Blutglukosetest ohne Stechen

Anschließend den Blutstropfen vorsichtig auf den Teststreifen auftragen, ohne ihn zu verschmieren. Blutzuckermessung ohne Stechen: Messtechnik der Zukunft von morgen Zur Blutzuckermessung ist ein Blutstropfen erforderlich - und damit auch ein kleiner, aber schmerzvoller Biss. Unternehmen kündigen immer wieder an, dass sie eine Messmethode entdeckt haben, die es dem Diabetiker bald ermöglichen wird, seinen Blutzuckerwert schmerzfrei zu ermitteln. Diabetiker, die ihren Zuckergehalt mehrfach am Tag ermitteln, müssen weiterhin geduldig sein.

Eine alltagstaugliche Messtechnologie, die keinen Stachel benötigt, gibt es derzeit noch nicht, so Lutz Heinemann, Vorstandsvorsitzender der AGDT (Arbeitsgemeinschaft Diabetologietechnik) im "Diabetes Ratgeber". Aber es ist durchaus vorstellbar, dass in absehbarer Zeit eine biologisch-chemische Messmethode auf den Markt kommt, die ohne Bluttropfen und -streifen arbeitet. Wäre ein Blutzuckersensor in den Organismus eingepflanzt worden, wäre es nicht mehr notwendig, einen Bluttropfen durch Stechen zu ziehen und dann den Blutzuckerspiegel mit einem Testband zu ermitteln.

Durch eine physikalische Messmethode wäre es möglich, den Blutzuckerwert ohne Stachel oder Implantate zu ermitteln. Diverse Unternehmen sind dabei, die entsprechenden Produkte zur Serienreife zu führen. Zum Beispiel könnten sie mit Hilfe von Lichtstrahlen den Zuckergehalt im Blut ermitteln, indem sie die Absorption der Strahlen durch das Körpergewebe nachweisen. Problematisch bei dieser Messmethode ist, dass es nur sehr wenige Glucosemoleküle im Organismus gibt, so dass andere Substanzen wie z. B. Trinkwasser oder Proteine eine gewisse Geräuschkulisse verursachen, die die Blutzuckermessung stört, so Heinemann.

Zudem ist noch nicht klar, welche Wirkung eine solche Messtechnologie hat, wenn Menschen im täglichen Leben Arzneimittel einnehmen, schwitzen oder Hormone freisetzen. Im " Diabetes-Ratgeber " mahnt der Fachmann Heinemann vor blindlings vertrauenswürdigen Messgeräten, die mit einer neuen Messmethode den Blutzuckerspiegel schmerzlos ermitteln zu können verheißen. Die CE-Kennzeichnung, die viele Produkte aufweisen, gibt keine Aufschluss darüber, ob das Produkt auch den Zuckergehalt im Blut verlässlich misst.

Der AGDT und andere Berufsverbände geben jedoch gerne Auskunft darüber, welche Messtechnologie zuverlässig ist.

Blutzucker-Messung ohne Stachel und Blutentnahme

Die neuen Messmethoden für Diabetes - der medizinischer Fortschritt macht es möglich. Bei Diabetikern ist es üblich - der Stich in den Fingern, um den Zuckergehalt zu bestimmen. Eine neue Messtechnologie ist schnell, komfortabel und vor allem ohne den Ärger mit den Stacheln: Die Blutzuckermessung im interzellulären Gewebe der Oberhaut erfolgt über einen Aufnehmer.

Der Patient kann seinen Zuckerspiegel besser kontrollieren und konstant aufrechterhalten, um die typischen späten Auswirkungen von Zuckerkrankheit zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr über unsere Krankenversicherungsprodukte und Dienstleistungen:

Mehr zum Thema