Blutzuckermessgerät Genauigkeit test

Genauigkeitsprüfung des Blutzuckermessgerätes

Es gibt keinen Unterschied in der Messgenauigkeit. In jedem Fall sollten Sie sich die Packungsbeilage der Teststreifen genau ansehen. Blutzucker-Messgerät Test 2018: Die besten Blutzucker-Messgeräte im Überblick

Eine Blutzuckermessung ist eine Elektronik, mit der die Glukosekonzentration im Körper ermittelt werden kann. Sie sind mit einer kleinen Punktionsvorrichtung ausgestattet, die bei der Entfernung von Kapillarblut aus der Fingerspitze mitwirkt. Die Blutstropfen werden auf einen Messstreifen aufgebracht und anschließend vom Gerät bewertet. Für die Blutzuckermessung gibt es zwei unterschiedliche Maßeinheiten: mg/dl (Milligramm pro Deziliter) und mmol/l (Millimol pro Liter).

Die Genauigkeit dieser Messgeräte unterscheidet sich nicht und einige Gerätehersteller liefern solche, die beide Messgeräte unterstützt. Wie Sie das richtige Blutzuckermessgerät für Ihre Bedürfnisse aussuchen! Seit 1919 produziert die Firma P. B. Braun GmbH neuartige Erzeugnisse im Gesundheits- und Wellnessbereich. Der GL 50 Blutzuckermessgerät wird mit Lanzette, steckbarer USB-Funktion und funktionaler Funktionssoftware geliefert.

Das Stechgerät ermöglicht die Entnahme von Blutentnahmen aus der Fingerspitze oder anderen Körperteilen (Ober-/Unterarm, Handfläche). Die Anzeige des Blutzuckerspiegels erfolgt innerhalb von fünf Minuten. Anschliessend können die Messwerte mit einer speziellen Auswertungssoftware (teurere HealthManager-Software oder mit einer vorinstallierten GlucoMemory-Software) ausgewertet werden. Die Messwerte können Sie allgemein und vor und nach der Mahlzeit auswählen.

Dies erleichtert die Blutzuckermessung in Absprache mit Ihrem Hausarzt, z.B. durch die Anzeige der Mittelwerte aller markierten Blutzuckerwerte vor dem Verzehr. Im Blutzuckermeßgerät GL 50 mg/dl werden die letzen 480 Meßwerte gespeichert, dabei wird der jeweils aktuellste und der jeweils letzte Meßwert zuerst dargestellt.

Zusätzlich gibt das Model Auskunft über den Zeitpunkt der Einzelmessungen und Sie können sich den Durchschnittswert des Blutzuckers der vergangenen sieben bis 90 Tage ausweisen. Zudem unterscheidet sich dieses GerÃ?t in einigen FÃ?llen auch von den gemessenen Werten in der Arztpraxis. Der Blutzuckermesser MediaTouch 2 verfügt über ein extrem flaches Gehäuse und ein großes Flachbildschirm.

Das macht das System sehr bedienerfreundlich und bequem zu handhaben. Durch die intuitive Menünavigation mißt das Messgerät den Blutzuckerspiegel in nur fünf Minuten. Der kompatible Messstreifen basiert auf einer optimalen Enzym-Zusammensetzung (GDH-FAD). Der von MEDISANA hergestellte Apparat ist ca. 5,0 x 9,8 x 1,2 cm groß und wiegt 45g.

Sie bieten verschiedene sinnvolle Funktionalitäten, die den Diabetes im täglichen Leben unterstützt. Darüber hinaus verfügt das Gerät über ein umfassendes Zubehörprogramm (Stechhilfe, zehn Lanzen und Messstreifen, Testlösung, AST-Kappe). Trotz seiner optimierten Enzym-Zusammensetzung ist der MEDISANA 79030 MedienTouch 2 sehr anfällig für Fehler und die Messwerte erscheinen nicht immer korrekt oder können von denen in der Arztpraxis abweicht.

Sie haben sich auf die externe Diagnose konzentriert und wollen Menschen mit schneller und vor allem präziser Diagnose zu einem gesunden Menschenleben verhilft. Mit dem SD CodeFree Gerät wird der Blutzuckerspiegel innerhalb von nur fünf Minuten abgelesen. Bei der Untersuchung wird kapillares Blut aus der Fingerkuppe, dem Unterarm, dem oberen Arm oder der Handinnenfläche entnommen.

Möglicherweise ist der grösste Nutzen des Gerätes gegenüber anderen Geräten die sehr geringe Nachlaufkosten für Messstreifen und Latex. Der Blutzuckermesser hat nicht nur eine AST-Funktion (Alternate Site Testing) für die alternativen Teststationen, sondern auch eine USB-Schnittstelle für die Datenübertragun. Der Blutzuckermesser vom Typ Omniest 3 Set beinhaltet neben der praktischen Tasche auch Akkus, Lampen und Tests.

Ist genügend Zeit zum Auftragen von Plasma auf den Messstreifen vorhanden, können die Ergebnisse (365 mit Zeitpunkt und Datum) individuell abspeichert werden. Die große LCD-Anzeige sorgt für eine gute Ablesbarkeit der Messwerte und neben einem Kalendarium verfügt das Gerät auch über eine Temperatursensorik. Darüber hinaus besticht das B. Braun Blutzuckermessgerät durch eine Markierfunktion für Kontrolluntersuchungen sowie für Messwerte nach Einnahme des Medikaments und für prä- und postprandiale Messwerte (= vor und nach dem Essen).

Wird nach drei s kein Meßwert in den Datenspeicher eingegeben, so wird das Spargerät selbsttätig ausgeschaltet. Das Auswerfen der Streifen geschieht über die "Auswurftaste" und ist daher besonders sauber. Zur Verfolgung der Blutzuckerentwicklung können Sie mit dem Messgerät drei Mittelwerte über einen längeren Zeitabschnitt von einem bis 99 Tagen errechnen.

Dieses Blutzucker-Messgerät bietet auch keine 100% verlässlichen Messwerte (Variation von 10 bis 20 mg/dl) und selbst die kostspieligen Messstreifen können als problematisch angesehen werden. Das Markenzeichen steht für eine verlässliche, hochmoderne Blutzuckerbestimmung mit automatischer Codierung. Kontur Weiter zeigt an, dass Sie Ihren Blutzucker regelmäßig messen müssen und dass die Messwerte zu niedrig oder zu hoch sind.

Das Ergebnis ist nach fünf Minuten auf dem beleuchtetem Bildschirm auch in abgedunkelten Räumlichkeiten gut ablesbar. Zusätzlich stehen verschiedene sinnvolle zusätzliche Funktionen wie die Erfassung einzelner Sollwerte, eine Trend-Analyse und Meßwertmarkierungen zur Verfügung. Um das richtige Blutzuckermessgerät für Ihre Bedürfnisse zu ermitteln, müssen Sie zunächst wissen, dass es rechtliche Anforderungen gibt.

In der DIN EN ISO 15197 sind die Toleranzen festgelegt, innerhalb derer sich die Messwerte verschieben dürfen. Die meisten solchen Anlagen zeigen, wie dargestellt, bestimmte Abmaße. Alle Produkte, die den rechtlichen Anforderungen entsprechen, sind CE-gekennzeichnet. Nachfolgend finden Sie eine tabellarische Aufstellung der höchstzulässigen Grenzwerte für die entsprechenden Referenzwerte: Bei einem Diabetes, dessen Blutzuckerkonzentration unter 75 mg/dl ist, dürfen die Schwankungen daher 15 mg/dl nicht überschreiten; bei einem Diabetes mit einer Blutzuckerkonzentration über 100 darf die Schwankungsbreite 15 % nach oben oder unten sein.....

Anmerkung: Diese unterschiedlichen Blutzuckerwerte sind für Heimgeräte üblich und beeinträchtigen die wirksame Blutzuckerkontrolle nicht. Natürlich gibt es auch Vorrichtungen, die keine Abweichung haben. Generell unterscheidet man drei verschiedene Gerätetypen von Blutzucker-Messgeräten oder Messoptionen: kontinuierlich (auch: intelligentes Blutzuckermesssystem). Nachfolgend werden die einzelnen Gerätetypen mit ihren Vor- und Nachteilen im einzelnen vorgestellt.

Die invasiven Blutzuckermessgeräte sind solche Anlagen wie die fünf, die wir vorgestellt haben. Ein Test wird zu einem bestimmten Termin mittels einer Blutvolumenkontrolle durchlaufen. Der Test wird einmal oder mehrfach am Tag ausgeführt. Dies ist die am häufigsten verwendete Art der Messung des Blutzuckerspiegels. Mit einer medizinischen Lanze wird die Haut gestochen (meist an der Fingerspitze) und die Blutentnahme auf einen Streifen gelegt.

Die Glucosewerte werden von diesem Streifen ausgelesen. Anmerkung: Einige Blutzucker-Messgeräte haben eine Micronadel, d.h. eine nichtinvasive Lanze. Sie sind kostengünstig in der Beschaffung und weisen die höchstmögliche Genauigkeit auf. Die meisten Typen besitzen eine integrierte Uhr sowie einen Meßwertspeicher, so daß die Meßwerte präzise erfaßt werden können.

Anmerkung: Die Messstreifen verschiedener Hersteller haben je einen speziellen Kode für die Messungen. Auf diesen Kode muss das Instrument umgeschaltet werden. Die invasiven Messinstrumente können weiter unterteilt werden in so genannte Einzelstreifen- und eingebaute Blutzuckerwerte. Für den Erstgenannten muss der Prüfstreifen in den Zuführschacht des Gerätes eingeführt werden. Die separate Lagerung von Messgerät, Messstreifen und anderen Geräten macht diese Geräte deutlich kleiner und einfacher als die integrierten Blutzuckermeßgeräte.

Andererseits ist es für viele Menschen ärgerlich, den Streifen jedes Mal in das Messgerät einführen und nach der Anwendung wieder abgeben zu müssen. Bei diesen Modellen ist eine Kassette mit einzelnen Teststäbchen in der Trommel eingebaut. Gleiches trifft auf die in der Trommelmechanik der Lanzette enthaltenen Bänder zu. Indem die Prüfstreifen und Lanzen im Trommelsystem gelagert werden, werden sie vollautomatisch beseitigt und die Kontamination der Prüfstellen ist gering.

Hinweis: Aufgrund ihrer Eigenschaft sind die integrierten Blutzucker-Messsysteme besonders für Reisende geeignet. Weil sich unser Test nur auf die invasiven Blutzucker-Messgeräte beschränkt, werden die Vor- und Nachteile der anderen Gerätetypen nur kurz und anschaulich in einer tabellarischen Übersicht dargestellt. Mit ihnen kann der Glukosespiegel kontinuierlich gemessen werden, ohne dass eine Blutentnahme erforderlich ist.

Das Blutzucker-Messgerät besticht durch seine Benutzerfreundlichkeit. Der Messwert sollte exakt lesbar und das Messgerät selbst wartungsfreundlich sein. Ein gutes Blutzuckermessgerät ist neben der leichten Bedienbarkeit durch eine große Genauigkeit auszeichnet. Um sicherzustellen, dass die Messergebnisse auf dem Bildschirm den aktuellen Werten entsprechen, sollte ein Produkt mit der Norm ISO 15197 (siehe oben) markiert werden.

Anmerkung: Die invasiven Ausführungen sind in der Regel durch eine große Genauigkeit gekennzeichnet. Nichtinvasive Messgeräte erfassen den Zuckergehalt des Bluts nicht aus dem Blut, sondern aus Schweiß oder interstitieller Flüssigkeit und sind daher viel ungenau. Laut FDA (American Food and Drug Administration) können die Schwankungen dieser Produkte bis zu 40-prozentig sein. Bei Blutzuckermeßgeräten wird die Meßzeit in sec. angezeigt.

Er gibt an, wie lange es zwischen dem Einsetzen des Messstreifens in das Instrument und der Anzeige der gemessenen Werte dauert. Eine intelligente Blutzuckermessung mißt und registriert die Glucosekonzentration alle paar Sekunden. Sie wird in Mikroliter (µl) ausgedrückt und die meisten Präparate brauchen zwischen 0,3 µl und 0,9 µl Vollblut.

Die Anzeige kann, wie oben beschrieben, entweder in mg/dl (Milligramm Glucose pro Hektoliter Blut) oder in mmol/l (Millimol Glucose pro Hektoliter Blut) erfolgen. Bei den meisten Geräten ist die Maßeinheit fest vorgegeben, einige Modelle verfügen jedoch über die Option, zwischen den beiden Anzeigevarianten zu wählen. Das Gleiche trifft auf das Eigengewicht zu, bei dem selbst die schwerste Maschine nur wenige g wiegt.

Für den grösstmöglichen Tragekomfort kann es jedoch Sinn machen, diese Funktion in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen. Mit zunehmender Speicherkapazität des Blutzuckermessgerätes können später mehr Informationen gespeichert und ausgewertet werden. Ermitteln Sie, wie viele Messwerte auf dem Messgerät gespeichert werden können, damit Sie zu einem gewissen Zeitraum (z.B. durch den betreuenden Arzt) auf so viele Messwerte wie möglich zurückgreifen können.

Mit einem guten Blutzuckermessgerät können zwischen 300 und 400 Messergebnisse gespeichert werden. Bei individuellen Anforderungen an das Blutzuckermessgerät wird empfohlen, auf gewisse Zusatzfunktionen zu achten. Bei manchen Geräten besteht die Moeglichkeit, die Blutentnahme nicht nur von der Fingerspitze, sondern auch vom Ober-/Unterarm oder einem anderen Koerperteil aus vorzunehmen.

Ein automatischer Codiervorgang sorgt dafür, dass Sie das Messgerät nicht von Hand auf den Teststreifencode umschalten müssen. Bei manchen Modellen ist Bluetooth oder eine andere drahtlose Netzwerkfunktion vorhanden, die meisten Blutzucker-Messgeräte haben ein USB-Kabel oder eine US-Schnittstellen. Bei letzterem müssen Sie das GerÃ?t wie bei einem USB-Stick lediglich an den Computer anschlieÃ?en.

Für jedes Blutzuckermessgerät gibt es ein Gesundheitsmanagerprogramm (z.B. GlucoLog, Diabass oder mySugar Companion). Ausgehend von den dargestellten Einkaufskriterien kann das GL 50 mg/dl Blutzuckermessgerät besser identifiziert werden als unser Favorit. Nicht immer ist dieses Gerät hundertprozentig exakt, aber zu keinem Moment über- oder unterschreiten die gesetzlichen Grenzwerte (wie auch die anderen präsentierten Produkte).

Wenn sich nicht genügend Flüssigkeit auf dem Testband befinden sollte, werden Sie gewarnt. Dank der steckbaren USB-Funktion kann das Blutzuckermessgerät sehr einfach an den Computer angebunden werden und die mitgelieferte Programmsoftware (GlucoMemory ist vormontiert, alternativ: teurer Gesundheitsmanager sowie Diabass und SiDiary kompatibel) erlaubt eine intuitivere Bewertung der erhobenen Messdaten.

Es können 480 Messwerte gespeichert werden, von denen die neuesten zuerst und die neuesten zuerst und die neuesten als letztes dargestellt werden. Außerdem können vor und nach dem Verzehr Markierungen vorgenommen werden. So kann der Zuckergehalt des Blutes noch besser gesteuert werden. Die Blutzuckermessung des béurer GL 50 mg/dl zeigt die Messwerte inklusive Tag und Zeit an und Sie können (haben) den Mittelwert des Blutzuckers der vergangenen sieben bis 90 Tage.

Die hinterleuchtete Anzeige sorgt auch bei ungünstigen Lichtbedingungen für ein rasches Ableseverhalten. Zusätzlich gewährt Ihnen die Firma béurer drei Jahre Gewährleistung auf das Gerät. Der GL 50 mg/dl ist in den Ausführungen mg/dl und mmol/l erhältich.

Mehr zum Thema