Blutzucker Scanner

Glucose-Scanner

die Möglichkeit der Verwendung eines Blutzuckerscanners für einige Zeit. Netzwerkfähiges Nova-Blutzuckermesssystem für Krankenhäuser Umfangreichste und erprobte Blutzuckermesstechnik. Zuckerkrankheit: Blutzuckermessung mit Kontaktlinsen? In Zukunft könnten Diabetiker ihren Blutzucker mit einer Contactlinse schmerzlos und leicht nachweisen. Seit einiger Zeit arbeiten Wissenschaftler an einer Methode zur Blutzuckermessung mit einer Contactlinse.

Nun scheint es einem Team von Forschern zu gelingen, eine kluge Optik mit eingebauter flexibler, transparenter Sensorik zu entwerfen, die den Blutzuckerspiegel mit Hilfe der Augenflüssigkeit überwacht.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden viele Ansätze unternommen, den Blutzuckerspiegel von Diabetes in den Tränenflüssigkeiten mit Hilfe von intelligenten Linsen zu messen. Zur Lösung dieses Problems hat das Forschungsteam von Prof. Jang-Ung Park Ulsan am National Institute of Science and Technology (UNIST) in Südkorea eine neue hochflexible und transparente Kontaktlinse mit Elektrode entwickelt.

Diese biegsame Kontaktlinse beinhaltet auch einen Glukosesensor, der die elektrischen Impulse an eine LED gibt. Nach Angaben der Forscher waren Versuche mit einem Prototypen der Linsen an einem Hasen gelungen. Der Hase hatte bei wiederholten Blinken kein abnormales Benehmen an den Tag gelegt und der Fühler hatte korrekt angegeben, dass ein Grenzwert für den Blutzucker überschritten wurde.

Außerdem hätten die drahtlosen Prozesse nicht zu einem Temperaturanstieg im Augeninneren führen können. Gegenwärtig ist die gebräuchlichste Messmethode für den Blutzuckerspiegel der Spaten im Zeigefinger. Darüber hinaus besteht seit einiger Zeit die Option, einen Blutzuckerscanner einzusetzen. Das ist ein etwa so großer Fühler wie eine Zwei-Euro-Münze, der am oberen Arm des Pflegebedürftigen angebracht ist.

Die Sonde mißt den Blutzucker im subkutanen Fettgewebe. Er kann abgelesen werden, wenn der Kunde einen kleinen Scanner an den Fühler drückt. Eine weitere schmerzlose Möglichkeit für Zuckerkranke könnte in absehbarer Zeit die intelligenten Kontaktlinsen sein, um ihren Blutzucker regelmässig zu kontrollieren, hoffen die Wissenschaftler.

Blutzuckermessung mit Kontaktlinsen?

Seit einiger Zeit arbeiten Wissenschaftler an einer Methode zur Blutzuckermessung mit einer Contactlinse. Nun scheint es einem Team von Forschern zu gelingen, eine flexible, transparente Optik zu entwerfen, die den Blutzuckerspiegel mit Hilfe der Augenflüssigkeit überwacht. Zur Lösung dieses Problems hat das Forschungsteam von Prof. Jang-Ung Park Ulsan am National Institute of Science and Technology (UNIST) in Südkorea eine neue hochflexible und transparente Optik mit Elektrode entwickelt.

Diese biegsame Kontaktlinse beinhaltet auch einen Glukosesensor, der die elektrischen Impulse an eine LED gibt. Nach Angaben der Forscher waren Versuche mit einem Prototypen der Linsen an einem Hasen gelungen. Der Hase hatte bei wiederholten Blinken kein abnormales Benehmen an den Tag gelegt und der Fühler hatte korrekt angegeben, dass ein Grenzwert für den Blutzucker überschritten wurde.

Außerdem hätten die drahtlosen Prozesse nicht zu einem Temperaturanstieg im Augeninneren führen können. Gegenwärtig ist die gebräuchlichste Messmethode für den Blutzuckerspiegel der Spaten im Zeigefinger. Darüber hinaus besteht seit einiger Zeit die Option, einen Blutzuckerscanner einzusetzen. Das ist ein etwa so großer Fühler wie eine Zwei-Euro-Münze, der am oberen Arm des Pflegebedürftigen angebracht ist.

Die Sonde mißt den Blutzucker im subkutanen Fettgewebe. Er kann abgelesen werden, wenn der Kunde einen kleinen Scanner an den Fühler drückt. Eine weitere schmerzlose Möglichkeit für Zuckerkranke könnte in absehbarer Zeit die intelligenten Kontaktlinsen sein, um ihren Blutzucker regelmässig zu kontrollieren, hoffen die Wissenschaftler.

Mehr zum Thema