Blutzucker Hba1c Normalwert

Hba1c Blutzucker Normalwert

Das verzuckerte Blutfarbstoff zeigt den Blutzuckerspiegel der letzten Wochen an. Der Blutzuckerspiegel gibt Auskunft über den durchschnittlichen Blutzuckerspiegel. Das HbA1c gibt Auskunft über die Blutzuckerwerte der letzten vier bis zwölf Wochen. Ihr HBA1c-Wert soll in den durchschnittlichen Blutzucker umgerechnet werden? Das HbA1C, auch Blutzucker-Langzeitgedächtnis genannt, ist daher ein wichtiger Parameter in der Diabetestherapie.

Wissen Sie Ihren Wert von HbA1c und was er ist?

DiabetesDer Blutzuckergehalt (Glukose) im Körper ist das bedeutendste Mass dafür, ob ein Mensch "metabolisch gesund" ist oder nicht. Ist die Zuckerkrankheit bekannt, gibt auch der Blutzuckergehalt an, wie gut die Krankheit unter Kontrolle ist. Wissen Sie Ihren Wert von HbA1c und was er ist? Der Blutzuckergehalt am Morgen vor der ersten Nahrung (Nüchternblutzucker) beträgt in der Regel unter 100 mg/dl und erhöht sich auch nach kohlenhydratreicher Ernährung nicht über 160 mg/dl, da die Pankreas die benötigte Insulinmenge in den Blutstrom gibt.

Zuckerkrankheit ist definiert als Nüchternheit von mindestens 126 mg/dl oder Nüchternblutzuckerspiegel von mindestens 200 mg/dl an zwei verschiedenen Tagen. Der Fastenblutzucker und der postprandiale Blutzucker sind Schnappschüsse des Blutzuckerhaushaltes, die je nach Diät, körperlicher Betätigung und anderen Einflussfaktoren (z.B. Stress und akuten Erkrankungen) stark variieren.

Demgegenüber steht der HbA1c-Wert: Er kennzeichnet den Teil des Blutpigments Blutfarbstoffblut, der eine chemische Stabilität mit dem Blutzucker aufgebaut hat. Je mehr Blutzucker, umso größer der HbA1c. Da sich die Blutkörperchen, in denen sich das Blutfarbstoff befindet, eine mittlere Lebensdauer von 120 Tagen haben, gibt der HbA1c-Wert Aufschluss über die Blutzucker-Situation in den letzten drei Lebensmonaten.

Aufgrund dieser UnabhÃ?ngigkeit von kurzzeitigen EinflÃ?ssen ist HbA1c der ausschlaggebende Blutzuckerparameter in vielen Fragen: Anhand der Messmethode HbA1c wird zum Beispiel das Risikopotenzial von vaskulÃ?ren SchÃ?den durch eine Zuckerkrankheit bewertet. Seit kurzem kann Zuckerkrankheit auch mit dem HbA1c-Wert diagnostiziert werden. Im gesunden Stoffwechsel beträgt der HbA1c-Wert 4-6%, bei einem Wert über 6,5% ist die Zuckerkrankheit vorhanden.

Die abgestuften Zielwerte von HbA1c beziehen sich auf die Blutzuckerkontrolle bei Diabetikern, die durch die Therapie zu erreichen oder zu erhalten sind. Für jüngere Patientinnen und Patienten ohne kardiovaskuläre Schädigung empfiehlt die österreichische Diabetesgesellschaft ein Ziel von weniger als 6,5% HbA1c. Ist dies nur bei Beschwerden oder mit dem Risiko einer Hypoglykämie möglich, so wird ein HbA1c unter 7% als Sollwert betrachtet.

Wichtig ist, dass die HbA1c Werte regelmässig - idealerweise vierteljährlich - ermittelt werden und die Behandlung unverzüglich eingestellt wird, wenn das individuelle HbA1c-Ziel überschritten wird. Erst nach Jahren werden Schädigungen der Niere, der Augen oder des Herz-Kreislauf-Systems durch schlechte Blutzuckerkonzentration ersichtlich. Wer dagegen seinen Blutzucker frühzeitig unter Kontrolle hat, hat zweifellos ein niedrigeres Diabetesrisiko in den Folgejahren.

Mehr zum Thema