Bin Diabetiker Typ 2

Ich bin Typ 2 Diabetiker

Woher weiß ich, ob ich Diabetes habe? Als Typ-2-Diabetiker halte ich es für das Beste, mich gesund zu ernähren. Berndt Besonders hervorzuheben ist ein Ergebnis: Diabetiker haben die größte Angst vor einer Hypophyse (vor allem nachts), bis zu 69% der Familienangehörigen befürchten dies. Ob Hypoglykämie auch bei Typ-2-Diabetes vorkommen kann, ist sehr schnell und unkompliziert zu ergründen. Doch was ist mit der Aussage, dass Hypoglykämie bei Typ-2-Diabetes nur Diabetiker trifft, die Arzneimittel eingenommen haben?

Wenn das stimmt, gilt das dann wirklich für alle Antidiabetiker? Kann er auch an Unterzuckerungen leiden? Außerdem können extreme Belastungen und Alkoholüberschüsse bei gesunder Bevölkerung zu Unterzuckerungen führen. Dies ist jedoch kaum der Fall, denn die körpereigene Gegenregulierung beginnt bei einem Blutzuckerspiegel von 80 mg/dl.

Glücklicherweise blieb mir diese Erfahrung der Hypoglykämie verwehrt, obwohl ich seit meiner Diagnosestellung im Jahr 2012 jeden Tag intensiven sportlich aktiv bin und eine kohlenhydratarme Ernährung habe. Ich bin noch Meilen von der Hypoglykämie weg, und meiner Ansicht nach werde ich sie nie miterleben! Mit einer beachtlichen Zahl von Monsterjägern wirkt das allerdings etwas anders, obwohl es, wie bereits gesagt, keinen Unterschiede zwischen Typ-1 und Typ-2 gibt.

Allerdings wird die ernsthafte Differenzierung in der Therapieform der Zuckerkrankheit vorgenommen: Wer seinen eigenen Blutzucker durch eine "Lifestyle-Intervention" unter Kontrolle hat und deshalb keine Arzneimittel benötigt, ist umwerfend. Ihr Risiko einer Hypoglykämie ist ebenso niedrig (verschwindend) wie bei einem Nicht-Diabetiker. Es ist jedoch ermutigend, dass auch diejenigen, die zum Beispiel "nur" Arzneimittel nehmen, die die Eigenproduktion von körpereigenem Blutzucker in der Leber behindern und die Aufnahme von Kohlenhydraten im Verdauungstrakt hinauszögern (z.B. Metformin), kaum oder nie eine Hypophyse haben.

Beängstigend ist jedoch, dass, obwohl Insulin-abhängige Diabetiker oft unter Unterzuckerungen leiden, die Sterblichkeitsrate bei Sulfonylharnstoffen verdoppelt ist! Dies mag letztendlich auch daran gelegen haben, dass Insulin-abhängige Diabetiker vorsichtiger und oft besser auf solche Fälle eingestellt sind. Dies ist der Fall, wenn Diabetiker mit so genannten Nebennierensymptomen auch bei einem Blutzuckerspiegel zwischen 100mg/dl - 150mg/dl infolge eines konstant hohen Blutzuckerspiegels auftritt.

Hinweis: Hypoglykämie ist definiert als Blutzuckerspiegel unter 70 mg/dl, aber in diesem Falle gibt es keinen festen Schwellenwert. Bei Markus Typ 2 wurde im März 2012 die Diagnose gestellt.

Mehr zum Thema