Lebensmittel für Diabetiker Geeignet

Diabetikernahrung Geeignet

Assortiment, liegt die Schokolade mit dem Etikett "Diabetikertauglich". Der Begriff "für Diabetiker geeignet" kann. "Â "Geeignet fÃ?r Diabetiker.Â" überflüssige Markierung In Brüssel werden in den Ausschüssen der EU Legislativvorschläge für so genannte Diabetiker-Lebensmittel erörtert.

Noch immer gibt es in Deutschland Lebensmittel mit dem Label "diabetikertauglich". Laut wissenschaftlicher Erkenntnisse sind diese jedoch keinesfalls für eine Diabetiker-taugliche Diät zu raten und schädigen Diabetiker oft. Deshalb verlangen die DDG und ihr Ernährungsausschuss ebenso wie die Internationale Diabetes-Föderation (IDF), dass diese Benennung nicht mehr in ganz Europa erlaubt ist.

Mediziner, Ernährungswissenschaftler und -experten sind sich einig: Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes können gewöhnliche Lebensmittel zu sich nehmen. In der früheren Sichtweise - dass es in erster Linie darum ging, Hauszucker aus den Lebensmitteln zu entnehmen - ist es naturwissenschaftlich nicht mehr zeitgemäß. Doch gerade auf dieser Sichtweise beruhen die heute in Deutschland genehmigten " diabetischen Lebensmittel " noch immer: Es sind in erster Linie Lebensmittel, bei denen Hauszucker durch Fruktose oder Zuckeralkoholen abgelöst wird.

In zahlreichen "Diabetikernahrung" wird auch ein hoher Anteil an ungünstigen Fetten angeboten, was das Gewichtproblem vieler Diabetiker noch verschlimmert. Deshalb betrachten die Fachleute von IDF und DDG Lebensmittel mit dem Label "diabetikertauglich" nicht nur als unnötig, sondern auch als gesundheitsschädlich. Der Name kann Diabetiker dazu bringen, zu vermuten, dass sie eine unbegrenzte Menge davon verzehren können.

Zudem sind "Diabetikerprodukte" in der Praxis in der Praxis meist teuerer als herkömmliche Lebensmittel. Ein weitaus hilfreicheres Etikett für alle Menschen, auch für Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes, könnte ein Etikett sein, das die Zutaten von Nahrungsmitteln in ganz Europa, einschließlich der Kohlenhydrat-, Fett- und Zuckermengen, deutlich kennzeichnet.

Verabschiedung von Diabetikern

Diabetes-Experten bewerten die Verleihung des Preises "Geeignet für Diabetiker" als missverständlich. In Deutschland duerfen seit dem Fruehjahr keine diabetischen Lebensmittel mehr hergestellt werden. So beschreiben Ernährungswissenschaftler diabetische Produkte wie zuckerfreies Keks, Marmelade und Fruchtsäfte, diabetische Schokolade oder diabetische Pralinen. Längst hat das BAföG empfohlen, solche Verhaltensempfehlungen wie "diabetikergeeignet" zu vermeiden.

Derartige Behauptungen würden Diabetiker nur dazu verführen, zu viel von diesen Nahrungsmitteln zu konsumieren. Die " Sechzehnte Regulation zur Anpassung der Ernährungsverordnung " hat anfangs Sept. 2010 den gewinnbringenden Beiträgen ein Ende gesetzt. Sie lief am gestrigen Tag aus und die Produktion von Diabetikerprodukten wurde seitdem gestoppt.

Viele Menschen mit Zuckerkrankheit sind jedoch inzwischen unsicher. Du hast dich an die exakten Details von Kohlehydraten auf Diabetikernahrung gewöhnen können. Oftmals fehlt diese Information bei herkömmlichen Nahrungsmitteln, wie z.B. wie viele Kohlehydrate pro 100 g eines Nahrungsmittels enthalten sind. DDG und Verbraucherschutz verlangen daher seit Jahren eine Vereinheitlichung der Nähwertdaten von Nahrungsmitteln.

Mehr zum Thema