Kochbuch für Geeks

Rezeptbuch für Geeks

Laut Volksmeinung leben Geeks von Cola und Tiefkühlpizza, die sie nachts am Computer zerstreut essen. Laut Volksmeinung leben Geeks von Cola und Tiefkühlpizza, die sie nachts am Computer zerstreut essen. Der Kochbuch für Geeks - O'Reilly Laut Volksmeinung lebt der Geeks von Koks und Tiefkühlpizza, die er abends am Computer zerstreut isst. Aber dass das Garen viel mit Programmierung zu tun hat, dass es ebenso schöpferisch ist, dass viele Pfade zu persönlichen Zielen fÃ?hren, und dass einige Rezepturen schlichtweg verrückt und - ja, geeky sind:

Der Kochbuch, der auf der erprobten O´Reilly Rezeptstruktur von Problematik, Problemlösung und Erörterung basiert, ist in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Teil (für das "Larvenstadium") nimmt die Absolutanfänger und völlig hilflose Geeks an die Handfläche. Die einfachsten coolen Rezepturen beseitigen die Angst vor der Schwelle und lassen dich mehr wollen. Schon im zweiten Teil ("für den Liebling der Mutter") werden echte Gerichte vorbereitet - alle Rezepturen haben immer etwas ganz Spezielles, das von den geschlagenen Wegen abweicht.

Im dritten Teil gibt es auch noch Rezepturen für den wahren "Küchenfreak", der mit sehr ausgefallenen und eigenen "Hacks" begeistern und vergnügen will. Zu den Rezepten gibt es coole Hinweise auf Lebensmittel, Küchenutensilien und Kochbuch. Die Mela Eckenfels, Freakin und Freakin der ersten Runde und viele Freaks aus dem Bereich des Projektgeschäfts, bekannt als echte Unixen, leben und arbeiten seit Jahren in Karlsruhe.

Bei der Verwaltung großer Computerarchitekturen (z.B. AIX) für Kreditinstitute und Energieversorger hat sie viel Erfahrung aus der täglichen Verwaltungsarbeit mitgebracht. Obwohl sie nach einer großen WG-Erfahrung in Berlin für mehr als 15 Leute zubereiten konnten, waren es immer noch ziemlich unimaginative Eintopfvarianten. Nur ein engerer Umgang mit Petra und einer größeren Gastronomie ließ die uralte Liebe zu guten und hausgemachten Speisen wieder aufleben, dieses Mal verbunden mit dem nötigen Durchhaltevermögen und dem Wunsch zum Probieren - immer gestützt durch Petras fast unverständliche Zusammenstellung der köstlichsten Rezepturen und ihr Wissen um enzyklopädische Lebensmittel.

Petra kennen den Alltagslebens und die Einstellung eines Geeks von der Pike auf - sie machte ihre ersten Schritte auf C16, Apple II und Co. in jungen Jahren, bevor sie sich als IT-Mädchen für alles durch die Berufswelt durchkämpfte. Als Administratorin, Forscherin, dank eines Abschlusses als Multimedia-Produzentin als Pixel-Pusherin und als Datenschützerin durch alle Himmelsrichtungen und Unterländer der IT-Existenz.

Bei den Treffen in den Städten Falconet, Usénet und WWW lernte sie andere Geeks kennen, die den gebratenen Schweinsbraten mit Weißwein und Gewürzen mariniert hatten und nicht dachten, dass die Artischocken eine schicke Schimpfwunde wären. Für ihre Freizeit, das Lektüre (vor allem SciFi) und natürlich das Garen war immer Zeit, zum Beispiel für ganze Rollenspielgruppen oder bei alljährlichen Thanksgiving-Festen für alteingesessene Freundinnen und Schüler.

Mehr zum Thema