Zuckerkrank Symptome

Diabetes-Symptome

Diabetis: Typen, Zeichen & Therapien Etwa sechs Mio. Menschen in Deutschland erleiden eine Erkrankung des Mellitus. Aber was ist denn nun konkret Diabetis, auch bekannt als Depression? Inwiefern kommt es zu dieser Störung und welche Konsequenzen hat die Diagnostik für den Erkrankten? Der Zuckerwahnsinn ist eine chronisch -süße Stoffwechselerkrankung, die dazu führt, dass der Zuckerspiegel aus dem Ruder läuft.

Erkennung von Diabetes: 7 Symptome sagen aus, ob Sie daran erkrankt sind! Nach Schätzungen von Fachleuten sind mehr als 95 % aller Diabetes-Patienten an dieser Art von Krankheit erkrankt. Es kann vor allem im Kindes- und Jugendbereich ("Jugenddiabetes") vorkommen, kann sich aber auch erst mit steigendem Lebensalter entwickeln. Besorgniserregend steigt auch die Zahl der Fälle von Typ-1-Diabetes, deren Ursachen noch nicht bekannt sind.

Andere Arten von Zuckerkrankheit sind: Trächtigkeitsdiabetes: Vorübergehender Anstieg des Blutzuckerspiegels in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft, der in der Regel abklingt. Symptome: Woran erkenne ich die Zuckerkrankheit? Zuckerkrankheit ist in der ersten Zeit kaum spürbar - zu den recht unbestimmten Beschwerden gehören z.B. schwerer Blutdurst oder ein stetiger Drang zum Wasserlassen.

Eine Früherkennung ist jedoch unerlässlich - denn wenn der Blutzucker nicht richtig dosiert wird, kann dies zu schweren Folgekrankheiten werden. Deshalb ist es besonders wichtig, diese oft als "Zucker" bezeichnete Stoffwechselerkrankung frühzeitig und gezielt zu behandeln. Zuerst ist die Diagnostik von Zuckerkrankheit sicherlich beängstigend und wirr. In der Tat, Zuckerkrankheit ist eine Krankheit, die nicht heilbar ist und den Menschen ein ganzes Jahr lang begleitet.

In der alltäglichen Praxis heißt das manchmal eine Veränderung - zum Beispiel bei der Nahrung oder auch beim sportlichen Aktivitäten. Nichtsdestotrotz heißt Zuckerkrankheit zum Beispiel nicht, dass man nie wieder ein Kuchenstück zu sich nehmen kann oder dass man immer Insulin injizieren muss. Eines ist sicher: Es gibt heute viele Behandlungsoptionen, die dazu beitragen können, das Diabetesleben in den Griff mitzunehmen.

Im Übrigen zeigt die Forschung, dass ein gutes Eigenmanagement der Chronik das Überleben von Diabetes erheblich ausdehnt.

Mehr zum Thema