Zuckerersatz Sukrin

Der Zuckerersatz Sukrin

Den süßen Low-Carb-Gerichten sind mit Sukrin keine Grenzen gesetzt: Erythritol wird oft als "natürlicher Zuckerersatz ohne Kalorien" beworben. sukrin der Süßstoff Erythritol / Erythritol ist ein praktisch kalorienfreier und zahnfreundlicher Zuckerersatz. Der natürliche, kalorienfreie Süßstoff Sukrin, als Zuckerersatz in der Diätküche oder für Diabetiker und Menschen mit Fruktoseintoleranz.

Häufig gestellte Nachfragen und Anmerkungen

Diese werden im eigenen Haus produziert und haben eine über hundertfach höhere Süßeigenschaft als herkömmlicher Süssstoff. Fructose ist eine Art von Glucose und beinhaltet, wie normaler Hauszucker, 400 Kilokalorien pro 100 g. Die Zuckerstruktur wird durch einen Gärprozess geändert, der der Reifung von Früchten oder Käsesorten ähnelt. Auf diese Weise wird das naturreine und unverfälschte Fertigprodukt, der zuckerhaltige Alkohol Erythritol (Erythritol), aus dem normalen Haushalt oder Dextrose gewonnen.

Normaler Hauszucker hat 400 Kilokalorien pro 100 g. Eine Kalorienzufuhr ist ein Maß dafür, wie viel Strom dem Organismus beim Verbrennen der Nahrung zur Verfügung gestellt wird. Nehmen Sie mehr Kohlenhydrate auf als Sie verbrauchen, wird die überflüssige Wärme im Organismus auf mittlere Sicht als Körperfett zwischengespeichert. In der EU-Zulassung ist dieses Zeichen vorgesehen, da Zucker-Alkohole in der Regel ab einer gewissen Dosierung abführen.

Reine Stevioside enthalten etwa 476 Kilokalorien pro 100 g. Wofür stehen denn die Zuckeralkoholen? Zuckerspiritus ist der Begriff für eine Reihe von natürlichen Substanzen. Sie haben chemische Ähnlichkeiten mit Glukose und Spiritus, aber trotz ihres Namen sind sie weder das eine noch das andere. Zuckeralkoholen werden auch als Polyolen bezeichnet. Sie werden aus chemischer Sicht als sogenannte Reduktionspräparate aus dem Rohstoff Kristallzucker gewonnen.

Das für die Zuckergruppe typische Carbonylgruppenverhalten wird auf eine für Spirituosen typische Hydroxylgruppe reduziert. Dabei wird die für Spirituosen typische Hydroxylgruppe gebildet. Die Wirkung und Beschaffenheit von Erythritol ist dem von Saccharose sehr ähnlich, ist aber zahnschonend und kalorienfrei. Andere Zuckeralkoholen wie Xylitol (Birkenzucker) oder Sorbitol werden aufgrund ihrer Grösse nicht im Dünnfilm absorbiert.

Dort werden sie zu kleinen Fettmoleküle fermentiert und vom Organismus als Lebensenergie (Kalorien) abgespeichert. Er ist damit der einzige Zucker-Alkohol, der keine Kohlenhydrate enthält. Sind Zucker-Alkohole nachteilig? Bei zu hohem Konsum können die meisten Zucker-Alkohole wie Maltitol, Xylitol (Birkenzucker), Sorbitol und Istomalt eine starke abführende Wirkung haben.

Die Toleranzen für die Einzelzuckeralkohole liegen zwischen 20 und 50 g pro Tag.

Mehr zum Thema