Woher kommt Unterzuckerung

Wo kommt die Hypoglykämie her?

Spezielle Merkmale, die als spezielle Auslöser für Hypoglykämie hinzugefügt werden. Dies führt zu einem Rückgang des Blutzuckers nach einem Anstieg des Blutzuckers. Normalerweise gibt es zwei bis drei der folgenden Zeichen:. Dies geschieht alle ein bis zwei Monate bei einem Patienten. Totale Hypoglykämie, die zu einem enormen Leistungsabfall oder gar Schwindel führt.

Gewalt gegen Hypoglykämie?

Hypoglykämie hat viele Facetten; Schweißausbrüche, Rastlosigkeit, impulsives Benehmen, schneller Herzschlag, Tremor oder gar Gewalttätigkeit en, jeder Mensch verhält sich anders. Der Ex-Mann war mit den beiden Kinder brutal. Heftig wegen Hypoglykämie? Weil ihr Ex-Mann ein Typ-1-Diabetiker war und offenbar eine häufige Hypoglykämie hatte. Meine Frage: "Kann ein Typ-1-Diabetiker während einer Hypoglykämie heftig werden?

Kann man aber mit Hypoglykämie heftig werden? Im Internet habe ich über Zuckerkrankheit, Hypoglykämie und Gewalttätigkeiten recherchiert. Zu dieser Thematik habe ich einige interessante Anmerkungen entdeckt. "Nur wenn man mir während einer Hypophyse hilft und mich berührt (klingt verrückt, aber so ist es!) und ich weiss davon ab einem bestimmten Punkt nichts mehr" oder "Jeder Sanitäter weiss wie jeder Notfallmediziner, der jemals Notfallmedizin praktiziert hat, dass auch bei geöffneten Lidern bei Diabetikern in einer dicken Hypophyse ein völliges Bewusstsein und gleichzeitig sehr viel Aktivität und enorme Kräfte auf unkontrollierte Weise entfalten kann" oder "Ich wohne seit 6 Jahren mit einem Zuckerkranken zusammen".

Etwa vor einem Jahr erwürgte und tötete meine Partnerin das Mädchen, als sie hypoglykämisch war, wenn ich nicht dort gewesen wäre. Bei einer Unterzuckerung oder einem niedrigen Zuckerspiegel können die unterschiedlichsten Gesichtszüge auftreten. Hypoglykämien bei Diabetes werden häufig als Blutzuckerwerte unter 70 mg/dl (3,9 mmol/l) bezeichnet. Besonders für das Hirn ist ein tiefer Zuckerspiegel sehr schädlich.

Mangelt es dem Hirn an Diabetes, kann der Organismus mit Zeichen wie Schweißausbrüchen, Rastlosigkeit, impulsivem Benehmen, Herzklopfen oder Tremor oder Tremor auf die Krankheit ansprechen. Bei Diabetikern, die diesem Grenzwert von 70 mg/dl (3,9 mmol/l) näherkommen, sind die Zeichen einer Hypoglykämie umso weniger auffällig. Sinken die Blutzuckerwerte jedoch, verstärken sich die Unterzuckerungen.

Starke Hypoglykämie kann zu Anfällen oder Bewußtlosigkeit fÃ?hren. Die Reaktion jedes Diabetikers auf seinen Blutzuckerwert ist sehr unterschiedlich. Eine Diabetikerin erzittert und schweißt, eine wird müde oder still, eine andere will ihre Energie einzeln loswerden. Wir dürfen die Zuckerkranken nicht außer Acht lassen, die sich ihrer Hypoglykämie nur wenig bewusst sind.

Mit diesen Wahrnehmungsstörungen der Hypoglykämie fehlt es Diabetikern an diesen Zeichen der Hypoglykämie. Derartige Wahrnehmungsstörungen können entstehen, wenn der Zuckerkrankheit schon sehr lange vorhanden ist oder wenn der Zuckerkranke bereits eine starke Hypoglykämie hat. So kann ein Zuckerkranke z.B. konfus sein oder nur bedingt darauf ansprechen. Autofahren mit Hypoglykämie ist lebensbedrohlich!

Wenn Sie Ihren Zucker mit einer Injektionspumpe und einem Fühler behandeln, werden bei niedrigem Zuckergehalt warnende Signale ausgesendet und zurzeit wird die Insulinausschüttung durch eine Vakuumpumpe vorübergehend abgeschaltet. Der Diabeteswarnhund hat mich gewarnt, bevor ich eine Unterzuckerung bekomme. Aber zurück zum Problem des Blutzuckers und der Gewalttätigkeit. Die Reaktion jedes Diabetikers auf eine unzureichende Versorgung des Hirns mit Blutzucker ist unterschiedlich - und gerade das kann eine Unterzuckerung bedeuten.

Haben Sie Erfahrung mit diesem Theme?

Mehr zum Thema