Wertvolle Münzen dm

Kostbare Münzen dm

Um wertvolle Münzen von wertlosen unterscheiden zu können, bedarf es eines geschulten Auges und eines tiefen Wissens. Selbst wenn die Medien immer wieder behaupten, dass unter den aktuellen DM-Münzen sehr wertvolle Münzen zu finden sind: Finden Sie nicht verpassen, wir zeigen Ihnen die wertvollsten DM-Münzen aller Zeiten. Du denkst, du hast eine wertvolle MÃ?nze? Du denkst, du hast eine wertvolle MÃ?

nze? Oft erweisen sich Kostbarkeiten jedoch als wertloses Massenprodukt. Hier sehen Sie, welche Münzen sehr ähnlich, aber weit voneinander entfernt sind. Um wertvolle Münzen von nutzlosen Münzen zu trennen, sind ein geübtes Augenmaß und fundierte Kenntnisse erforderlich.

Vielleicht sieht man eine sehr kostspielige Medaille beim Fachhändler oder in einem Prospekt und merkt, dass man sie auch in seiner Kollektion hat. Jetzt kann es sein, dass Sie dort wirklich einen Reichtum haben. Die nachfolgenden Anwendungsbeispiele verdeutlichen dies. Wie viel sind Ihre Münzen wert? Sie haben einen wahren Reichtum in Ihrer Kollektion gefunden?

Wie Sie die Münzen am besten in bares Geld umtauschen. Möglicherweise ist Ihr Exemplar auch für unsere Münzenauktion zu haben. Auf dieser Seite erhalten Sie weitere Infos zu den nachfolgenden Themen: Wieviel ist meine Medaille wirklich wert? Frag unsere Münzspezialisten!

Wertvolles 2-Pfennig-Münze: Diese D-Mark ist um 5000 EUR teurer.

Nur wenige Menschen wissen, dass hinter der einen oder anderen Medaille ein echter Reichtum steckt. Wie Sie aus 2 Pfennige ganz leicht 5000 EUR machen können, erfahren Sie hier. Weil eine gewisse Pfennigmünze ein kleines Geldstück ist. Ein 1969er Doppelpfennig ist heute zwischen 2000 und 5000 Euros teuer.

Begründung: Bis 1968 wurden 2 Pfennigmünzen aus Messing hergestellt. Seit 1969 wurden sie aus kupferplattiertem Gusseisen gefertigt. Doch: 1969 wurden noch einige Münzen aus Kupfermünzen hergestellt. Du bist heute so kostbar! Von diesen 2 Pfennig-Münzen sollen etwa 500 existieren oder existiert haben. Den Prägebuchstaben "J" in Zusammenhang mit dem Jahr 1969.

Top-5-der-Deutschen-Mark-Münzen-mit-Sonderwert

Einige Münzen haben einen großen Stellenwert. Dies ist einerseits abhängig vom Zustand der Erhaltung - und andererseits natürlich von der Medaille selbst, ihrem Ausgabejahr und dem Münzbrief. Viele Münzen der Deutschen Mark haben Werte im 2-stelligen oder 3-stelligen Prozentbereich - es gibt aber auch Münzen, die bei guter Kondition wesentlich mehr leisten können.

Millionen von Münzen wechseln jeden Tag den Eigentümer. Münzen mit einem hohen Verschleißgrad haben für Münzsammler wenig Gegenwert. Durch Reparaturversuche oder ein Putzbad wird diese Medaille auch nicht mehr brandneu. Ganz im Gegenteil: Eine unsaubere Medaille ist oft mehr als eine unsachgemäße Hochglanzpolierung oder das Eintauchen in ein Putzbad zu erwarten.

Unter den kostbarsten Münzen sind zwei der 1-DM-Münzen. Manche 2-DM Stücke können im geprägten Zustand 200 EUR oder mehr einbringen. Einige 1 DM-Münzen haben auch einen höheren Wert, obwohl es nominal ein geringerer Münzwert ist. 1-DM Münzen waren damals die gebräuchlichste Münze. Münzen, die im Verkehr waren und oft in Verkaufsautomaten eingesetzt wurden, hatten rasch einen großen Verschleiß.

Deshalb sind 1 DM-Münzen in gutem Zustand recht rar. 1 DM-Münzen in neuwertigem Zustand zählen zu den Seltenheiten. Die Seltenheitswerte erklären auch, warum gut konservierte 1-DM-Münzen mehr als 2-DM Münzen sind. Die 1-Mark Münze von 1954 und von 1955 mit dem Münzzeichen G sind mittlerweile besonders kostbar. 500 Euros oder mehr werden hier für einen frisch geschlagenen Zustand bezahlt.

Gestempelte Kopien haben bereits für 1.500 oder gar doppelt so viele Eigentümer wie diese. Auch bei den 5-Mark-Münzen wurden bessere Ergebnisse erwirtschaftet. Das 5-Mark-Stück von 1955 mit dem Münzbrief 5 kommt in einigen Fällen auf einen Wert von 450 EUR. Bei der 5 Mark Münze von 1958 mit der F-Münzprägung können 500 EUR Preisgeld, beim ursprünglichen Münzglanz gar 2.500 EUR erlöst werden.

Noch seltener ist die 5-Markierung von 1958 mit dem Münzzeichen J. Von dieser Reihe sind nur 60 Stück produziert worden: Wer diese Münzen liebt, zahlt ab 800 EUR, in einem guten Zustand können es gar 4000 EUR sein, und wenn die Münzen noch ihren Glanz haben, sind bereits 7000 EUR oder mehr erreicht worden.

Mehr zum Thema