Tabletten bei Diabetes 2

Diabetiker-Tabletten 2

auf Typ-2-Diabetiker hat bisher einzigartige positive Ergebnisse geliefert! Erfolgreiches Insulin als Tabellentest bestanden Für Diabetiker ist die tägliche Insulinverwaltung häufig ein unangenehmes und lästige Verfahren. Schlicht eine Insulin-Tablette nehmen, statt dessen mühsam zu spritzen - würde Der Alltagsleben von Diabetiker wird spürbar vereinfacht. Für Typ 2 Diabetiker konnten diesen Wunschtraum in Erfüllung umsetzen. Auf der wissenschaftlichen Tagung der American Diabetes Society ADA gab das Neusser Unternehmen Profile Institute für Materialwechselforschung.

Die Neusser bekannt, welche Studienergebnisse mit Oralinsulin erzielt wurden.

Das Ergebnis zeigt, dass sich das neue Präparat nicht wesentlich von eingespritztem Insulin unterscheidet. Durchgeführt wurde die Untersuchung von Prof il im Namen der Fa. Novo Nordisk durchgeführt. In neun von zehn Fällen leidet ein Diabetiker an Typ-2-Diabetes. "â??Mit diesem Diabetestyp sind die Körperzellen unempfindlich geworden, so dass der Körper den Rest des Zuckers nicht mehr aus dem Körper nehmen kann und der Zuckerspiegel steigtâ??, erklärt Dr. Leona Plum Mrschel, CEO prof. Mainz.

"â??Wenn eine Insulinzusatz notwendig ist, müssen sich die das betroffene Insekt daher zuführen - meist durch Spritzen, was eine groÃ?e BeeintrÃ?chtigung im Alltagsleben bedeutet und von vielen als sehr unerfreulich empfunden wird. Ein mündlicher Zugang würde für Diabetes-Patienten bedeutet daher eine große Entlastung und Profit abilität bei Lebensqualität

"â??Die guten Marktforschungsergebnisse bei der körpereigenen Insulinverabreichung sind damit ein wichtiger Schritt in der Diabetes-Forschung und mÃ??ssen zukünftige Therapieverfahren im Wesentlichen sein verändern. Die von Dr. Plum-Mörschel vorgelegte Untersuchung war einer der Höhepunkte auf der Wissenschaftskonferenz der American Diabetes Society ADA in San Diego â?" schließlich ist es ein wissenschaftlicher Fortschritt, der das Lebensumfeld vieler Diabetes-Patienten erheblich verbesser.

"â??Nach beinahe 100 Jahren Erforschung des Mundinsulins beweist diese Untersuchung erstmals, dass ein Mundinsulin die glykämische Steuerung verbessertâ??, beendet deshalb auch Dr. Plum Mrschel ihren VortrÃ??ge in San Diego. Es handelt sich bei der Untersuchung von Profile Neuss und Profile Mainz 1bizentrisch durchgeführten um eine so genannte doppelt-verblindete Phase 2a, bei der die 50 Untersuchungsteilnehmer zufällig - also nach dem Zufallsprinzip der Fall - in zwei Verbänden eingeteilt wurden.

Für achtwöchig, eine Seite bekam orales und ein eingespritztes Plazebo, während die andere. Es galt, einen Blutzuckerwert von 80 bis 126 mg/dl unter Nüchtern durch die Aufnahme von Oralinsulin zu erwirtschaften. Die Folge: Die Therapie mit oralen Insulinen zeigte bei Nüchtern eine ähnliche Verbesserung des Blutzuckerspiegels, des langfristigen Blutzuckerspiegels (HBA1c) und des Fructosamins, und auch unter verträglich war darüber gut.

Allerdings wird derzeit an der Weiterentwicklung der Technik für der oralen Rezeptur gearbeitet. Solche wissenschaftlichen Leistungen sind nur durch das Einsatz vieler Frewilliger möglich, die als Testpersonen die Diabetes-Forschung unterstützen betreiben. Darüber finden sie häufig bereits vor der Einführung von neuen Wirkstoffen und Therapiemethoden heraus, welche Neuerungen es in der Diabetisforschung gibt.

"So sind die Untersuchungsteilnehmer bereits unter früh darüber darüber aufgeklärt, wie sich die Therapie der eigenen Krankheit in der Folgezeit verbessert und in welche Richtungen die Diabetisforschung geht", sagt Dr. Lars Bochmann, Leiter für. "Das ist für für viele Freiwillige, die ihre Krankheit tatkräftig bekämpfen wollen.

"Dank der Erfahrungen von langjähriger und der Fachkompetenz von verfügt ist das heutige über eine einmalige Kompetenz in der Diabetisforschung. â??Wer sich mit der Recherche tÃ?tig profilieren möchte, kann sich in Neuss unter 02131-4018-180 bzw. in Mainz unter 06131-2162-630 bzw. info-mini. de mit dem Beraterteam in Verbindug setzten. Für Die Untersuchungen an beiden Orten suchen das Laborinstitut dauerhaft gesündere Probanden sowie Typ 1 und Typ 2 Diabetiker, die am gesundheitlichen Fortgang teilnehmen und dazu beitragen möchten, das Lebensumfeld zu vervollkommnen für Viele Menschen mit Diabetes in Deutschland aber auch auf der ganzen Welt dauerhaft.

Kochsalzlösung - dieser lang ersehnte Wunschtraum könnte bald Wirklichkeit werden für Typ 2 Diabetiker. Die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Untersuchung haben gezeigt, dass sich das neue Präparat nicht signifikant von eingespritztem Insulin unterscheidet. Fotoquelle: Profile Institute für Materialwechselforschung GmbH.

Mehr zum Thema