Tabelle Diabetes

Tischdiabetes

Der VDBD e. V. Diabetes und Ernährung - KE Tabelle. Für Diabetiker, die Insulin spritzen, spielt die Berechnung von Kohlenhydraten eine besonders wichtige Rolle, da Kohlenhydrate den Blutzucker erhöhen. Diabetiker haben einen Wunsch: so normal wie möglich zu leben.

Tisch für Zuckerkranke

Die Tabelle Waltraud Schumacher, Die Tabelle zeigt die insulininjizierenden diabetischen Schätzungshilfen in Küchendimensionen für Nahrungsportionen, die je 10 bis 12 Gramm Kohlehydrate (KH) beinhalten. Der Tisch ist als praktisches Hilfsmittel für die tägliche Zusammensetzung der Lebensmittel vorgesehen. In der handlichen BroschÃ?re im Postkarten-Format finden Sie auf 20 BlÃ?ttern Ã?bersichtlich gruppiert sowohl die unentbehrlichen Kohlenhydrat-haltigen Hauptnahrungsmittel als auch z.B. Exoten und Informationen zu SÃ?Ã?mitteln und SÃ?

Der Nahrungsmittelbedarf, der einer Kohlenhydrat-Portion (10 bis 12g KH) entsprechen würde, wird für jedes Nahrungsmittel durch ein gemeinsames Maß wie z.B. Eßlöffel, Becher etc. bestimmt. Die Tabelle beinhaltet auch ungefähre Grammmengen für Einsteiger, die ihre Schätzfähigkeiten mit der Küchenskala trainieren wollen. Der Kohlenhydrattisch dient auch Diabetikern, die mit einer intensivierten Insulin-Therapie (ICT) behandelt werden und ihre Diät flexibler ausrichten.

Die Tabelle enthält nur die notwendigen und praktischen Informationen, die auf dem aktuellen Wissensstand der Ernährungswissenschaft bei Diabetes beruhen. Informationen zu den wichtigsten Ernährungstipps für Zuckerkranke und Tipps aus der Praxis ergänzen dieses wertvolle Nachschlagewerk.

Merkblätter

Gratis Guides, DVDs, Tips und mehr! Neben umfangreichen Informationen zu unseren Produkten stellen wir Ihnen eine Vielzahl kostenloser Dienstleistungen wie Prospekte, Diabetes-Guides, DVDs und andere Hilfsmaterialien zur Verfügung, die Ihnen das tägliche Arbeiten mit dem Thema Diabetes erleichtern. Leitfaden "Gutes Wohlergehen mit Diabetes mellitus" DVD: Alles Gute für Diabetes! Patientenleitfaden "Richtige Nahrung bei Diabetes mellitus" Patientenleitfaden "Behandlung von Pilzinfektionen" Was tun bei Nagel- und Hautpilzinfektionen?

NUMMERN UND TABELLENERGEBNIS: Diabetes mellitus - Berlin

Im Jahr 2008 wurden in acht Kliniken in Berlin 395 Kindern und Jugendlichen betreut, die am Vergleich teilgenommen haben. Weil in diesem Klinik-Vergleich nur die Versorgung von Patientinnen und Patienten bis 18 Jahre untersucht wird und nur die niedergelassenen Kinderärztinnen und -ärzte zu ihren Behandlungsempfehlungen gefragt wurden, haben wir in die Tabelle nur die Behandlungsfälle aufgenommen, die in den entsprechenden pädiatrischen Abteilungen wurden.

Der überwiegende Teil der Patientinnen und Patienten wurde in der Charité-Virchow-Klinik (in Wedding) und der Sana-Klinik (in Lichtenberg) sowie in der DRK-Klinik Westend (in Charlottenburg) behandelt. Im vergangenen Jahr haben 126 Privatärzte an einer Befragung von empfohlenen Praxen zur Behandlung von Typ 1 Diabetes mellitus mitgewirkt. Das bedeutet, dass rund 43% aller Berliner Ärzte für Kinderheilkunde an dieser Befragung teilnahmen. Unter den Ärzten wurde die Virchow-Klinik, die mit 34,1 Prozentpunkten zur Charité gehört, am meisten genannt, danach die DRK-Klinik Berlin Westend mit 30,7-Prozentpunkten.

Die Sana -Klinik Lichtenberg war mit 20,7 Prozentpunkten die dritthäufigste Empfehlung für diese Therapie. Etwa 50 Mio. Menschen mit Diabetes sind in Europa und etwa 8 Mio. Deutsche in Deutschland. 90% aller Diabetespatienten leiden an Typ-2-Diabetes. Landesweit rechnen diabetologische Fachärzte mit rund 1000 neuen Fällen pro Tag. Nach Schätzungen von Gesundheitsforschern wissen weitere drei Mio. Menschen nicht, dass sie krank sind.

Der Diabetes des Typs 1, bei dem die Pankreas kein Insulin mehr produzieren kann, ist die am häufigsten auftretende Stoffwechselkrankheit bei Kleinkindern. Laut Schätzung der WHO leidet eines von 600 Schülern an dieser Autoimmunerkrankung. Fachleute stellen fest, dass immer mehr Menschen unter fünf Jahren davon betroffen sind. Rund 25.000 in Deutschland lebende und absolut insulinkranke Menschen.

Von den 25.000 kleinen Patientinnen und Patienten erhalten 13.000 Insulinanaloga, die jüngste künstliche Insulingeneration. Bereits 40 und 24% der Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren nutzen sie.

Mehr zum Thema