Stefan Legat

Legat

hochwertige Immobilie in erstklassigen Lagen in München Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Diese Website ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ist kein Vertragsangebot. Es wird keine Gewähr für die Korrektheit und Vollzähligkeit gegeben. Das Musterset ist nicht im Mietpreis enthalten und gilt nur als Gestaltungsvorschlag. Urheberrecht: Konzept und Gestaltung dieser Website, Quelltext, auch in Auszügen, Grafiken, Texten und Bildwerken sind durch das Urheberrecht geschÃ?tzt und dÃ?

rfen ohne vorherige Zustimmung der Verfasser nicht genutzt, verÃ?ndert, Ã?bertragen oder imitiert werden.

Trotz sorgfÃ?ltiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung fÃ?r die Inhalte externer Links. Wir haben keinen Einfluss auf die dort dargebotenen Informationen.

Schneller Anstieg in der Gruppe

Stefan Legat hatte einen raschen Anstieg in der Edeka-Gruppe. Eigentümer von vier prosperierenden MÃ??rkten in der Regio ist der Aufsichtsratsvorsitzende von Edeka Nordbayern-Sachsen-ThÃ?ringen und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Edeka Zentrale. Legat wurde für seine Leistungen im Verein mit dem Edeka-Ehrenzeichen geehrt. In den letzten Jahren hat Stefan Legat, Eigentümer der Edeka Legat-Märkte in Waldsassen, Mitterteich, Kemnath und Neustadt/WN, einen raschen Aufschwung in den Verwaltungsorganen der Edeka Genossenschaft erlebt - sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene.

"Das war eine schwere Zeit", sagt Legat zu den Problemen innerhalb der Kooperative im Jahr 2010, "Wir Händler wollten mitbestimmen. "Bei einem der regelmässigen Treffen, bei dem sich die Eigentümer der Edeka-Filialen getroffen und Ideen ausgetauscht haben, wurde er gebeten, sich um einen Sitz im Verwaltungsrat zu bewerben: "Warum kandidieren Sie nicht?

Seit gut zwei Jahren ist Legat Vorsitzender und Chief Controller des Aufsichtsrats der regionalen Genossenschaft Edeka Nordbajern- Sachsen-Thüringen und seit 2016 Stellvertreter des Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Edeka Hauptverwaltung in Hamburg. Die" Nebentätigkeiten" erfordern nicht zu wenig Zeit: zehn Aufsichtsratsitzungen des Regionalen Genossenschaftsverbandes in Rottendorf, sechs Treffen pro Jahr in der Hamburger Hauptverwaltung der Edeka, außerdem muss Legat weitere Ernennungen vornehmen, darunter auch Treffen des Edeka-Bilanzausschusses in der Hauptverwaltung.

"Legat weiss, dass er sich auf seine Angestellten in der Geschäftsleitung stützen kann. Auf den vier Weltmärkten wird er von seiner Frau Claudia Legat betreut. In der Managementebene befinden sich auch die "rechten und linken Hände des Teufels", wie Legat mit einem Augenzwinkern sagt - in Waldsassen Nathanie Schuster und in Mitterteich Lucia Betzl, die auch für die Absatzmärkte in Kemnath und Neustadt/WN verantst.

"Du kümmerst dich um alles, wenn ich es nicht selbst schaffe", weiss der Boss. Legat betont in diesem Kontext sein Bestreben, junge Talente zu fördern: "Das war bei Edeka schon immer wichtig", erklärt er sein Erfolg. Seit einem Jahr ist er Mitglied des Vorstands der Edeka-Nachwuchsgruppe in Hamburg. Legat geht als Selbstständiger mit guten Beispielen in der Förderung junger Talente voran: In den vergangenen neun Jahren sind fünf Händler aus den eigenen Filialen entstanden.

Legat wurde für seine Leistungen für die Kooperative vor kurzem die Ehrenstecknadel der Gruppe zuerkannt - eine Ehrung, die bisher nur 20 Händler im ganzen Land errungen haben. "Kernbereich sind die Märkte", sagt Legat und betont, dass er sich trotz seines Engagements auf Vereinsebene vor allem auf seine vier wichtigsten Standorte fokussiert. "Jedem Händler sollte ein regionaler Kontakt zur Verfügung stehen", schildert Legat seine Aufgabenstellung.

Legat hat für seine Filialen mit 205 Beschäftigten ein klares Konzept: Der im Frühjahr 2009 wieder eröffnete Standort in Mitterteich entspricht dem neuesten technischen Standard. Nachdem im Nov. 2016 der vierte Standort in Kemnath eröffnet wurde, steht nun die Expansion und Erneuerung in Neustadt/WN auf der Tagesordnung. Legat hat dort seit Nov. 2007 seinen zweiten Absatzmarkt.

Im Jahr 2020 wird der Waldsassener Markt an die Spitze gerückt: Legat eröffnete dort 1999 seinen ersten eigenen Supermarkt, der im Frühjahr 2004 von der Konnerreuther Strasse nach Tokio zog.

Mehr zum Thema