Schwangerschaft Unterzuckerung ohne Diabetes

Hypoglykämie in der Schwangerschaft ohne Diabetes

Ohne Insulintherapie keine Hypoglykämie. Zuerst dachte ich, ich wäre schwanger. niedriger Blutzucker! Und das ohne Diabetes?!

Helfen.... Schwangere

Ich war 2 Std. nach dem Verzehr hypoglykämisch, hatte einen Blutzuckerwert von 60 ´, habe aber keinen Diabetes (zumindest nicht, dass ich wüsste) Wissen Sie, wie das sein kann? Vgl. 5 Antworten: Re: niedriger Blutzucker! Und das ohne Diabetes?! Sowohl bei der Schwangerschaft als auch bei nichtträchtigen Frauen. Bei der FA muss man aber ohnehin jedes Mal urinieren, denn würde wird die FA nachsehen, ob man Gestationsdiabetes hat oder nicht.

Vielen Dank für Ihre geschätzte Erwiderung! Die Werte sprechen mehr gegen Diabetes als gegen dafür. Wird nicht gespritzt, kann man nicht unter Zucker, das ist nicht möglich. Vor allem nicht während der Schwangerschaft. Übrigens, jeder kann unter Zucker, wenn er nichts ißt. Aber, wenn Sie die normale Mahlzeit einhält betrachten, können Sie nicht hypoglycemic.

Achten Sie also auf regelmäà und 60 Essen, die ich auch mal als Diabetikerin habe. Nächste 10 Beiträge im Diskussionsforum Schwangere - wer sonst?

unterzuckern

Wer keinen Diabetes hat und kein Injektionsinsulin verabreicht, hat nur dann eine Hypoglykose, wenn er einen insulinbildenden Krebs hat - ein solches ist selten. Eine Unterzuckerung von 60 bis 70 ist nicht hypoglykämisch! Nur einen niedrigen Zucker gehalt, der dir sagt, dass du wieder etwas zu sich nehmen sollst.

Das ist nicht schädlich, das Baby erhält die benötigten Nahrungsmittel - genauso wie eine Frau, die zu Beginn der Schwangerschaft aufgrund von Brechreiz und Gewichtsverlust nicht richtig ernähren kann. Sogar eine starke Hypoglykämie während der Schwangerschaft schadet dem Baby nicht, aber eine starke Hypoglykämie ist für die Frau schädlich.

Nur weil man kein Fruehstueck kriegt und hungrig ist, tut es dem Kinde nicht weh. LG, und welcher Nachteil sollte ein Säugling tun, wenn Mami hungrig ist?? wie Moonshadow sagt als Experte, geringfügige Hypoglykämie nicht schädigen das Säugling. bevor das Säugling etwas vermisst, seine Mutter ist ohnehin umkippt. und Hypoglykämie ist beinahe immer nicht.

Wäre das Kind jedes Mal verletzt, nur weil mein Bauch brummt oder ich 60 Stückzucker hätte, oh Gott..... Gottseidank bekommt das Kind immer, was es benötigt, die Natur hat es klug gestaltet! Keine Sorge, deshalb sind deine Krumen nicht schlecht! Ja, ich habe das Gefühl, dass ich an einer Sprachenschule als Dozent / Prüfungsleiterin tätig bin und ich muss mich den ganzen Tag um so viele Studenten kümmern und sie begleiten, dass es keine Gelegenheit gibt, etwas zu verzehren.

Hypoglykämie ist eine schwerwiegende Krankheit und eine potenziell lebensbedrohliche Krankheit, die man, wenn man sie erkennt, verhältnismäßig schnell in den Griff kriegt. Nicht Diabetiker ohne Insulin-Therapie sind nicht hypoglykämisch. Manchmal fühlt man sich schlecht, manchmal hungrig oder nicht in der Lage zu fressen ist Teil jeder Schwangerschaft und in der Regel auch Teil eines nicht schwangeren Lebens.

Manche haben eine schlechte Schwangerschaft im 9. Monat. Doch etwas Normales wie Brechreiz zu einer Krankheit oder zu Komplikationen zu machen, geht mir nicht in den Sinn.

Mehr zum Thema