Richtige Ernährung bei Unterzucker

Die richtige Ernährung bei Hypoglykämie

Nahrungstipps - Diabetes mellitus; Hypoglykämie war für Diabetiker nur dann erlaubt, wenn sie gerade an Hypoglykämie gelitten haben. Hypoglykämie verhindern Unterschreitet er einen Grenzwert, ist es eine Hypoglykämie. Vor allem verräterisch: Bei manchen Menschen kommen die Beschwerden sehr schnell oder sie haben Probleme, die Zeichen zeitgerecht zu erkennen. Derzeit hat der Krankheitsfall eines bekannten Diabetes eine Sensation ausgelöst, der - möglicherweise als Ergebnis einer Hypoglykämie - bei einem Unfall ums Leben kam.

Die wichtigste Frage zum Thema Hypoglykämie und deren Prävention beantworten der Diplomdiabetologe Prof. Peter Schwarz vom Universitätsklinikum Dresden.

Wenn er eine Speise zu lange isst oder überspringt oder sich mehr als üblich verschiebt, kann es zu Hypoglykämie kommen.

Danach sinkt das lnsulin den Zuckerspiegel, ohne dass der Zuckerspiegel durch die Nahrungszufuhr wieder ansteigt. Für Blutzuckerwerte unter 60 mg/dl (3,5 mmol/l) verweisen Experten auf den Bereich der Hypoglykämie. Woher wissen Sie, dass die Gefahr einer Hypoglykämie besteht? Eine Hypoglykämie kann in manchen Fällen zu einer Bewusstlosigkeit der Betroffenen beitragen. Wer Hypoglykämie nicht frühzeitig erkennt, kann dies in besonderen "Wahrnehmungstrainings" bei einem Ernährungsberater oder in einer Praxis lernen.

Wie ist vorzugehen, wenn eine Hypoglykämie droht? Bei Hypoglykämie hilft "schnelle" Kohlehydrate, die z.B. in Glukose, süssem Fruchtsaft oder Cola sind. Sofortige Maßnahmen bei Hypoglykämie-Symptomen oder Blutzuckerabfall unter 60 mg/dl (3,5 mmol/l): Wie können Diabetes-Patienten einer Hypoglykämie vorgehen? Das bedeutet ganz konkret, dass die Zufuhr von Kohlenhydraten und die körperliche Betätigung an die Dosierung von Tabletten oder Insulin angepasst werden müssen.

Der insulinbehandelte Diabetes, der weiss, dass er in den kommenden paar Arbeitsstunden physisch tätig sein wird (Sport, Gärtnern, Schwerstarbeit ), muss mit einer Reduzierung der Insulininjektion aufhören. Der Kohlenhydratgehalt im Getränk erhöht zunächst den Zuckergehalt im Körper. Dies ist jedoch für jeden Einzelnen sehr verschieden und kann daher nicht genau errechnet werden.

Hypoglykämie oder Insulin erhöhen diesen Effekt noch. Zur Vermeidung von Hypoglykämie ist es notwendig, die Auswirkungen von Alkohol, Wasser und Alkohol im Organismus richtig einzuschätzen. Unglücklicherweise sind die Zeichen der Hypoglykämie für Aussenstehende nicht immer leicht zu verstehen und werden gelegentlich auch mit Betrunkenheit gleichgesetzt. Er sollte die Zeichen wissen und wissen, dass er dem Erkrankten im Falle einer Hypoglykämie Kohlehydrate gibt: Er muss sich in der Lage sehen, sich zu ernähren:

Mehr zum Thema