Patiententagebuch Download

Terminkalender herunterladen

Die Führung dieses Patiententagebuchs ist nicht zwingend erforderlich! heruntergeladene Dateien Mit Hilfe der neuartigen Service-Materialien können Sie den Austausch von Daten vereinfachen. Mit den gebräuchlichsten Indikationen, deren Therapie sowie zusätzlichen Angaben zur Schmerzentwicklung, -verarbeitung und deren Einflußfaktoren in Bild und Text enthält der neue Atatlas für Arzt und Patient die gängigsten Indikationen für Schmerzen. Die vorliegende 10er-Regel gibt Auskunft über die wesentlichen Befunde bei oft auftretenden Mischschmerzen. Dabei werden neben grundlegenden Untersuchungen zu möglichen Läsionen/Krankheiten der Schädelnerven auch Fragen wie Meninginghus, motorische Fähigkeiten, Koordinierung, Sensitivität und neuropsychologische Aspekte behandelt.

Mit dieser 10er-Regel erhalten Sie nützliche Hinweise und Vorschläge, wie Sie die Verständigung mit Ihren Patientinnen und Kunden optimieren und so letztendlich die Arbeitszufriedenheit auf beiden Parteien steigern können. Auf dieser Seite findest du unsere zehn Tips mit Bewegungsaufgaben. Mit unseren Richtlinien können Sie die Voraussetzungen für einen erholsamen Nachtschlaf besser gestalten. Welche Möglichkeiten und Massnahmen chronisch schmerzhafte Menschen nutzen können, um sich im täglichen Leben tatkräftig zurechtzufinden, erfährst du hier.

Allerdings kann eine gute Planung dazu beitragen, Gefahren zu reduzieren und potenzielle Störungen zu eliminieren. Hier erfahren Sie, welche Vorschriften der Patient vor und während einer Fahrt befolgen sollte. Die 10er-Regel gibt Nichtorthopäden konkrete Hinweise, wie sie eine verdächtige Analyse von Rückenschmerzen durchführen und durch solche Prüfungen eine frühzeitige Therapie veranlassen können.

Das Regelwerk ist in die einzelnen Abschnitte aufgeteilt: Abklärung, eventuelle Feststellungen, Symptome und Indikationen für besondere Wirbelsäulenerkrankungen. Die 10er-Regel gibt Nicht-Neurologe praktischen Rat schlägen, wie sie eine verdächtige Analyse von Rückenschmerzen durchführen und durch solche Prüfungen eine frühzeitige Therapie beginnen können. Das Regelwerk ist in die einzelnen Abschnitte aufgeteilt: Abklärung, eventuelle Feststellungen, Symptome und Indikationen für besondere Wirbelsäulenerkrankungen.

In Anlehnung an die mechanismusorientierte Behandlung chronischer Schmerzzustände werden - unter Beachtung des Therapiekonzeptes "Pain Router" - unterschiedliche schmerzstillende Wirkungsgruppen mit ihren besonderen Wirkungsmechanismen empfohlen. In diesen Richtlinien sind die 10 häufigsten Hinweise zur medizinischen Schmerzbehandlung für Geriatriepatienten unter Beachtung der Polymedizin und altersspezifischer Anforderungen zusammengestellt. Die Pain Tool Case ist eine kompakten und übersichtlichen Patientenbroschüren mit vielen nützlichen Hinweisen, die Ihnen bei der Schmerzbekämpfung behilflich sein sollen.

Sie richtet sich vor allem an Menschen, die mit Dauerschmerzen zu kämpfen haben und nicht wissen, wie sie den Alltagsleben aus eigener Initiative besser bewältigen können oder die ihre Beweggründe dafür verlieren. Das Diagnoseblatt ist für den Patienten leicht auszufüllen und beinhaltet ausführliche Informationen über die Lokalisation, die Intensität und die Art der Beschwerden. Mit dem praktischen Design können Sie Ihr Badge immer und überall dabei haben.

Darüber hinaus können so auch andere Lebensqualitätsaspekte als mögliches Ziel der Schmerzbehandlung präziser identifiziert werden. Patientbroschüre " Aktive gegen entzündliche Gelenkschmerzen " Die Patientbroschüre "Aktive gegen entzündliche Gelenkschmerzen - Ein geduldiger Begleiter bei Osteoarthritis" gibt Informationen über ärztliche Grundkenntnisse und Therapiemöglichkeiten und gibt Hinweise, wie man den Alltagsleben mit Osteoarthritis prägen kann.

Mehr zum Thema