Nüchternzucker

Fastenzucker

Undefiniert den normalen Nüchtern-Blutzuckerspiegel neu. Zuerst misst der Arzt den Nüchternzucker im Blut des Patienten - das geht ganz schnell. Allerdings mache ich mir Sorgen um den Fastenzucker am Morgen.

Der HbA1c normale, nüchterne Zucker hoch - was tun?

Wenn HbA1c zwar ein normaler Blutzuckerspiegel ist, aber der Nüchternblutzuckerspiegel hoch bleibt, wie kann die Diabetes-Therapie optimiert werden? Dies ist nur eine der vielen Anfragen von Kolleginnen und Kollegen aus der gestrigen Telefonkampagne der "Ärzte Zeitung". Typ-2-Diabetiker, die mit allein igem oder in Kombination mit niederdosiertem Methan behandeln, haben von einem Mitarbeiter gemeldet: "Ich habe die folgenden Informationen erhalten:

Der postprandiale Blutzuckerspiegel ist während des Tages üblich, am Abend etwa 140 mg/dl, und der Nüchern-Blutzuckerspiegel ist gleichbleibend hoch (140 bis 160 mg/dl). Das HbA1c liegt im Normalbereich unter 6,5 Prozentpunkten. Vorraussetzung ist, dass HbA1c zuverlässig beurteilt werden kann und nicht fälschlicherweise gering ist, z.B. aufgrund der verkürzten Überlebensdauer von HbA1c-Zellen. Dazu kommentiert er die Verbindung von Meth-Formin mit Sulfonylharnstoffen: "Glitazone leisten meist einen Beitrag zur verbesserten Verdrängung der Leberglukoseproduktion, so dass ein Glitazon ein verbesserter Kombinationspartner für die Metforminproduktion wäre als ein Sulfonylharnstoff".

Alles Wissenswerte aus den Fachbereichen Gesundheit, Politik, Gesundheit und Ökonomie. Als Thema abonnierbar: Honorarvereinbarung erreicht! Sind Sie auf der Suche nach aktuellen Infos über Ebola für Ihre Arztpraxis, z.B. für die Präsentation im Warteraum? Zur Früherkennung von Darmkrebs informiert die Ärztliche Zeitschrift die Leserschaft der Ärztlichen Zeitschrift. Diese können ausschließlich für den Arzt individuell gestaltet werden.

Fastenzucker sehr hoch

Selbst die besten Diabetologen konnten Ihnen nicht sofort exakt die richtige Glarginmenge verordnen, die Ihrem Maximum von 100-120 am Morgen entspricht. Glaubt der Doktor, dass sein Patient dies tun kann, kann er zum Beispiel empfehlen, die Dosierung alle 3-4 Tage um 1 oder 2 Stück zu steigern, bis vielleicht 120-140 Stück am Morgen zu erreichen sind.

Er hätte Ihnen sagen sollen, dass Glargine für Ihren Insulinbedarf ist und nicht dazu geeignet ist, den Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr signifikant zu senken. Aber wenn es nötig ist, bekommen Sie eine andere, wenn die Glargine etwas paßt. Auch die nüchternen 200 sind nicht an einem Tag erwachsen.

So setzen Sie sich zur Ruhestätte und vielleicht fragen, wie er das, wenn Sie versuchen, 2 weitere Geräte. So alles über BZ und HBA1c, Bewegung, Ernährung, Medikation und Dosierung und medizinischen Hintergrund etc.

Mehr zum Thema