Neue Forschungsergebnisse

Neues Forschungsergebnis

oerror=Funktion(e,t){return 10},t. src=i+r,n},n}return e. prototype=nouveau t,e};var r=fonction(e){e.data.

currentTarget.removeEventListener("onLoad",this),i=e.data};n.checkNetwork=function(e,t){null ! =e&null ! =e&null ! =t ? n.NetworkSpeedCheck(

auffehler=Funktion((e,t){rückgabe 10},t. src=i+r,n},n}rückgabe e. prototyp=neu t,neu e};var r=Funktion(e){e.data.currentTarget.removeEventListener("onLoad",this),i=e. data};n.checkNetwork=function(e,t){null ! =e&&&&null ! =t ? n.NetworkSpeedCheck(). getOB=function(e){r. dispatch("clear",{event : "clear",data:i})}}}}. prototyp=neu t,e}();n.IQDObject=n. getObjectWithClone=function(e){function t(e){function t(a.call(this),null ! =e){var t=n. getObjectWithClone();for(var i in e)t[i]t[i]=e[i]}return t}return t}return t. prototyp=neu a,t.prototype. clone=function(e){var t={};for(var i in this) "clone" ! enabled&&&&&window.IQD.IQD.InViewConf[c][u]. hasOwnProperty(f)&&(l[f]=r(window.IQD. InViewConf[c][u][l,f))}}} l}}}return l}return l}return e. prototype=new t,e}()) 0=======.window.IQD.Events&&&(window.IQD. addEvent(window.IQD. addEvent(window.IQD..addEvent(window.)). IQD.Utils.Constant.win, "scroll",l),a=setInterval(d,125)}return e. prototype=new t,e}())),void 0====.window.IQD.Slots&&&&&(window.IQD. prototype=new t,e}())),window. IQD.StickStickSkyUAP=Fenster.IQD.StickySkyUAP. setSticky,void 0====Fenster.IQD.CssSuggest&(window.IQD. substr(0,n.index)+"-"-"-"+e.substr(n.index,1).toLowerCase()+e.substr(n.). index+1,e.length),n=t. exec(e);return e}return e}return e}return i. prototype=new t,new i}} e. e. prototype=new t,e}())),void 0========.IQD.ReloadHandle&&&.window.IQD.

Naturwissenschaft: Aktuelles aus dem Bereich Wirtschaft und Technologie

âWillkommen zur Gartenschau Bad Schwalbach 2018â âNaturerlebnis. Natürlich lebenâ ist das Thema der sechsten Hessen-Gartenschau, die sich bis zum 7. Oktober 2018 auf Ihren Besuch in der Bezirksspielstadt im Taunus und den Empfang mit Duft in der Stadt freudestrahlt. Dabei sein, erfahren und erstaunt sein, nach dem Leitspruch âNaturerlebnis.

Natürlich live.â ist das Hauptziel dieser nationalen Gartenschau. Die weltweite führende Anbieterin von Franchisemessen, die US-Firma MFV Expositionen, bringt die internationale Welt der Franchisings nun erstmals auch nach Deutschland. Rund 100 Austeller aus aller Herren Länder, darunter namhafte Brands und einige Neueinsteiger, werden vom 27. zum 29. 09. 2018 auf der Frankfurt am Main unter Messegelände im Verbund mit dem German Franchise e. V. präsentiert.

Science in Trend: Neue Forschungsergebnisse belegen lange Existenz von Mensch und Menschlichkeit | News und Aktuelles| CORDIS

Spekulationen darüber, inwieweit die beiden Hominidenarten vor rund 40.000 Jahren vermischt wurden, lassen Forschungsergebnisse der Universität Oxford auf eine bis zu 5000 Jahre andauernde Existenz schließen. Die in der Zeitschrift "Nature" publizierten Forschungsergebnisse erlaubten es den Forschern zudem, das bisher präziseste Szenarium über das Verschwinden der Neanderthaler zu entwickeln.

Möglich wurde dieser Erfolg durch neue Radiokohlenstoff-Daten aus 200 Knochen-, Kohle- und Mantelproben. Sie wurden an Ausgrabungen von Russland im Ostteil bis Spanien im Westteil, also etwa in dem Gebiet, in dem die Neanderthaler nach Meinung von Experten wahrscheinlich lebten, entnommen und über einen Zeitabschnitt von sechs Jahren eingehend erforscht.

Deshalb wurden neue Ultrafiltrationsprozesse eingesetzt, um das aus den Gräten extrahierte Collagen zu reinigen. Diese Methode bestätigt, dass beide Spezies über einen längeren Zeitabschnitt hinweg zusammen existieren und dass es genügend Zeit gab, um zu kommunizieren und Nachwuchs zu produzieren. Dies wird durch andere neuere Untersuchungen bestätigt, die beständig vermuten lassen, dass etwa 2% der DNA des modernen, nicht-afrikanischen Volkes von Neandertalern stammt.

Statt in sehr kurzer Zeit vom heutigen Menschen vertrieben zu werden, scheint der Neanderthaler über mehrere tausend Jahre mit dem Menschen in Berührung gekommen zu sein. Diese Forschungsergebnisse fließen in unser ständig wachsendes Wissen über diese Spezies mit ein. Wissenschaftler berichteten im vergangenen Jahr, dass es Hinweise darauf gab, dass Neanderthaler Bestattungsrituale vorgenommen und ihre Verstorbenen bewußt beerdigt hatten.

Natürlich sind viele Geheimnisse nach wie vor ungeklärt - es gibt noch keinen klaren Beleg dafür, dass der Mensch des Neandertalers und der frühneuzeitliche Mensch in enger Verbindung miteinander lebten.

Mehr zum Thema