Medidirekt

Medizinaldirekt

MediDirect Versandhandels-Apotheke Entgegenstehende, von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Geschäftsbedingungen entfernte Geschäftsbedingungen eines Auftraggebers akzeptiert der Auftragnehmer nur, wenn der Auftragnehmer diesen Geschäftsbedingungen ausdrücklich und in schriftlicher Form zustimmt. Gleiches trifft zu, wenn APOTHEKE von entgegenstehenden oder abweichenden Geschäftsbedingungen Kenntniss hat und eine Kundenbestellung unter ausführen uneingeschränkt annimmt. Sie können dieses Schriftstück bei APOTHEKE abrufen und auch als PDF-Datei unter Verfügung heruntergeladen werden. Weiter übersendet die APOTHEKE dem Käufer diese AGB und Angaben im Sinne der Vertragsbestätigung für jeder über der den Online-Shop-Vertrag abgeschlossen hat.

Mit APOTHEKE schliesst der Auftraggeber einen Verkaufsvertrag ab. Der Auftraggeber gibt im Zuge des Bestellprozesses ein verbindliches Kaufangebot ab. Erst wenn APOTHEKE den Auftrag gesondert angenommen hat, kommt der Auftrag zustande. Bei Bestelleingang erhält wird der Auftraggeber unverzüglich per E-Mail und Eingangsbestätigung benachrichtigt. Dies bedeutet noch keine Angebotsannahme.

Das Annahmeverfahren findet entweder durch eine separate E-Mail an Erklärung oder durch das Einleiten der Lieferung der Ware - in jedem Fall spätestens - innerhalb von zwei Arbeitstagen nach Bestelleingang statt. Der APOTHEKE ist befugt, Offerten von Verbrauchern für Nicht-Pharmazie-Artikel ohne Begründung zu verwerfen. Dem Vertragsabschluss über kann der Versand von Medikamenten vor allem dann widersprochen werden, wenn für die sichere Applikation des Medikaments ein besonderes Informations- oder Beratungsbedürfnis vorliegt, das auf keinem anderen Weg als einer persönlichen Unterrichtung oder Konsultation durch einen Pharmazeuten stattfinden kann.

Das Gleiche trifft auf begründetem oder nicht auszuräumendem zu, wenn der Drogenverdacht aufkommt. Auf jeden Fall wird der Auftraggeber unverzüglich benachrichtigt. Zu den unter der Spalte " Warekorb " aufgeführten Produkten gehören sämtliche ausgewählte Artikel inklusive der für Die Versandkosten und die Anzeige des Gesamtbetrags sind sichtbar. Mit Ausübung eines Widerrufsrechtes (siehe unten) hat der Auftraggeber die direkten Aufwendungen der Rücksendung der Ware zu übernehmen.

Handelt es sich bei dem Kunden um einen Konsumenten im Sinn von  13 BGB, steht ihm ein Widerspruchsrecht nach den nachfolgenden Widerrufsbelehrungen zu. Anmerkung: Für der Vertrieb und die Bereitstellung von nicht vorgefertigten Waren und für, deren Produktion eine einzelne Selektion oder Regulierung durch den Konsumenten relevant ist oder die deutlich auf die persönliche Bedürfnisse des Konsumenten beschränkt sind, existiert kein Widerspruchsrecht.

Das Gleiche trifft auf für Verschlossene Güter zu, die aus gesundheitlicher oder hygienischer Sicht für Rückgabe nicht in Frage kommen, wenn ihr Siegel nach der Auslieferung abgenommen wurde. Bei einem Vertrag über mehrere Waren, die Sie im Zuge einer Einzelbestellung geordert haben oder die separat ausgeliefert werden, beträgt die Kündigungsfrist 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen genannter, nicht Spediteur die letzten Waren übernommen haben oder in Empfang nehmen mussten.

Zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts auszuüben, müssen Sie teilen uns mit, medidirekt. de, Neue Elbeker Depotheke, Waldsbeker Chaussee 121a, 22089 Hamburg, Tel.: 040 2098950, Fax: 040 20989519, E-Mail: info@medidirekt. de, mittels einer einzigartigen Seite Erklärung (z.B. ein per Brief, per Sprechgarnitur oder per E-Mail) über Ihre Entscheidung, von diesem Arbeitsvertrag zurückzutreten.

Für die Einhaltung der Widerspruchsfrist genügt es, wenn Sie die Nachricht über an Ausübung senden, dass Sie das Widerrufsrecht noch vorzeitig ausüben können. Konsequenzen des Widerrufs: Wenn Sie diese Vereinbarung rückgängig machen, haben wir alle von Ihnen erhaltenen Vergütungen, einschließlich der Versandkosten (mit Ausschluss von zusätzlichen Gebühren, die sich aus einer anderen Liefersituation als der von uns angebotenen Standard-Lieferung unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum, an dem über die Benachrichtigung über über Ihren Widerruf dieser Vereinbarung erhalten hat, ergeben).

Für auf dieser Website Rückzahlung werden wir die gleichen Zahlungsmethoden benutzen, die Sie in der ursprünglichen-Transaktion verwendet haben, sofern mit Ihnen unter Für nichts anderes besprochen wurde; in keinem Falle werden Ihnen die Gebühren für ausdrücklich in Rechnung gestellt. Die Ware steht Ihnen unter unverzüglich und auf jedenfall unter spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns unter über über den Rücktritt von diesem Vertrag informieren, zur Verfügung, an ALPOTHEKE, medidirekt. de, Neue Elbeker Depotheke, Waldsbeker Chaussee 121a, 22089 Hamburg, zurückzusenden oder an zurückzusenden.

Für etwaige Wertverluste der Waren haften Sie unter müssenPrüfung nur, wenn diese Wertverluste auf eine nicht notwendige Handhabung der Waren unter ¼fung aufgrund der Art, der Eigenschaft oder des Funktionierens der Waren zurückzuführen sind. Der Liefergegenstand verbleibt bis zur Bezahlung des Kaufpreises durch den Käufer im Besitz von APOTHEKE vollständig Handelt es sich bei dem Käufer um einen Händler, geht das Eigentumsrecht an der Kaufsache erst dann von APOTHEKE auf den Käufer über über, wenn der Käufer alle Ansprüche aus der vorliegenden Geschäftsverbindung mit APOTHEKE abgegolten hat.

Sofern der Vorbehaltseigentum von APOTHEKE an unter kaufmännischen Geschäftsverkehr gekauften Waren durch Be- oder Veredelung dieser Waren Erlöschen, so tritt an die Stelle der vorherigen Eigentumsvorbehaltsware die neue Sache oder die durch die Benutzung der Waren entstandene Reklamation. Die Bezahlung des im Rahmen des Bestellprozesses angezeigten Gesamtkaufpreises erfolgt unter fällig nach Angebotsabgabe des Auftraggebers und Akzeptanz durch APOTHEKE.

Im Falle von Kreditkartenzahlungen wird die Karte des Käufers erst mit der Annahme des Angebots belastet. Gleiches trifft auf für alle anderen von APOTHEKE angebotenen Online-Zahlungsarten zu. Zusätzlich zu darüber entstehende Liefer-, Verpackungs- und/oder Versandkosten werden zusätzlich vermerkt und sind vom Auftraggeber zu übernehmen. Für wird der Standardversand von Artikeln eine Transportkostenpauschale in Höhe von 4,90 EUR durch die Firma APOTHEKE veranlasst.

Ein Anspruch auf Abzug von Skonto besteht für den Auftraggeber nicht. Soweit der Auftraggeber für die Kreditkartenzahlung Rücklastschriften oder Rückabwicklungen verantwortlich ist, ist APOTHEKE dazu in der Lage, dem Auftraggeber die anfallenden Mehrkosten in Rechnung für die Zahlung in Rechnung mit dem Auftraggeber zu stellenn. Eine Verrechnung mit Ansprüchen von APOTHEKE ist nicht möglich, es sei denn, die Widerklage ist unstrittig oder rechtskräftig ist nachgewiesen. Ansprüche gegen Zurückbehaltungsrechten kann der Auftraggeber nur geltend machen, soweit seine Ansprüche auf der gleichen Vertragsverhältnis basieren.

Der Versand von apothekenpflichtigen Arzneimitteln geschieht an den vom Auftraggeber festgelegten Wohnort oder an eine andere von ihm festgelegte Lieferanschrift. Die Kundin trägt dafür Der Kreis der unter der genannten Lieferanschrift befindlichen Personen hat Anspruch auf die Leistungsabnahme. Unter Mängeln gilt die gesetzliche Regelung Gewährleistungsrechte mit dem Vorbehalt, dass APOTHEKE nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Lieferung bzw. zur Nachbesserung berechtigt ist, sofern es sich bei dem Erwerber nicht um einen Verbrauchern handelt.

Handelt es sich bei dem Kunden um einen Entrepreneur, so ist in Abweichung davon immer ein Gewährleistungsfrist von einem Jahr anwendbar. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, so findet auch die wirtschaftsrechtliche Prüfung und Rügepflichten uneingeschränkt Anwendung. Für den Ersatz von Auslagen oder Schäden - gleich aus welchem rechtlichen Grund - ist APOTHEKE nur im Falle von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten seiner Stellvertreter oder von Erfüllungsgehilfen haftbar. Haftungsbeschränkung erstreckt sich nicht auf die schuldhafte Überschreitung grundlegender vertraglicher Verpflichtungen, ist aber auf den typischerweise voraussehbaren Schadensumfang beschränkt.

Der Haftungsausschluss für Schäden aus der Verletz Verletzungshandlung von Leben, Körper oder Seele sowie nach dem ProdHaftungsgesetz verbleibt weiterhin unter der Adresse: unberührt Sofern APOTHEKE im Zuge der Auftragsabwicklung Kundendaten sammelt, hält es sich an die Datenschutzbestimmungen des BDSG und der TMG. Der APOTHEKE geht mit diesen Angaben besonders sorgfältig um und verwendet sie ausschließlich im Umfang der für den für den jeweiligen Vertrag notwendigen Zweck.

Für die Rechtsbeziehungen ist das Recht der BRD unter Ausschluß des UN-Kaufrechts anwendbar. Ausschließlicher Gerichtstand und Erfüllungsort für Alle Streitigkeiten aus einer Rechtsstreitigkeit mit uns nach Vertragsverhältnis in Übereinstimmung mit diesem allgemeinen Geschäftsbedingungen ist - soweit der Auftraggeber Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist - der Geschäftssitz von APOTHEKE. Die Zuständigkeitsvereinbarung ist auch dann anwendbar, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen innerstaatlichen Zuständigkeitsbereich hat.

"Cd " ist für Kadmium, "Pb" für Leitung und "Hg" für Hingelbestände. Auf Verträge besteht zurzeit keine Möglichkeit der außergerichtlichen Streitbeilegung, jedoch sind wir gemäß Artikel 14 Abs. 1 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 dazu angehalten, die Verbindung zur OS-Plattform abzubrechen und ergänzend ausdrücklich über über unsere E-Mail-Adresse wie nachfolgend beschrieben zu unterrichten. d. d.

Mehr zum Thema