Lanzette

Schnäpper

Lanzetten & Lanzetten kaufen Produkte und Medikamente in Ihren lokalen Apotheken! Die Lanzetten werden zur Entnahme von Blutproben für die Blutzuckermessung verwendet. Die Lanzette ist ein kleines Stechhilfeinstrument (ein Medizinprodukt nach EU-Richtlinien), das als Hilfsmittel für die Kapillarblutentnahme verwendet wird.

mw-headline" id="Technische_Struktur_und_Prozess_der_Blutentnahme">Technische_Struktur_und_Prozess_der_Blutentnahme">/span>[Verarbeitung< class="mw-editsection-divider"> | | | |>/span>Quellcode editieren]>

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dem med. Gerät, für weitere gleichnamige Bedeutung s. Lanzette (Begriffsklärung). Die Lanzette ist ein medizinisches Gerät zur schnellen Gewinnung einer Kapillarblutprobe. Es gibt auch einige Muster, die zur Impfung eingesetzt werden. Sie sind immer wegwerfbar und werden sofort nach Gebrauch beseitigt.

Das ein- oder doppelschneidige Stahlblatt einer Lanzette ist nur wenige mm lang und geht in der Regel in einen dicken Kunststoffgriff über, der es erlaubt, dieses Gerät mit den Fingerkuppen sicher zu fixieren. Häufig werden sie auch Lanzetten genannt. Bei Lanzetten wird die Lanzette über einen Federmechanismus vorgeschoben. Damit die Einstichstelle so gering wie möglich gehalten wird, sind die heute üblichen Lanzetten mit einer Lanzettentiefenverstellung ausgestatte.

Heute werden in vielen Kliniken und Privatbereichen modernste Lanzettengeräte eingesetzt, z.B. in der Blutentnahme zur Ermittlung von: Um den Komfort zu erhöhen und die Schmerzen bei der Einstichstelle zu reduzieren, wurden mehrere Varianten entwickelt: die einfachen Ausführungen mit austauschbarer Lanzette und Tiefenkontrolle verschiedener Messgerätehersteller, die Ausführungen, bei denen eine Walze mit sechs Lanzen verwendet wird, ohne häufigen Wechsel, die elektronischen Lanzen mit 50 Lanzen auf einer Kunststoffplatte für den Dauerbetrieb in der Wohnung.

mw-headline" id="Technische_Struktur_und_Prozess_der_Blutentnahme">Technische_Struktur_und_Prozess_der_Blutentnahme">/span>[Verarbeitung | | |/span>Quellcode editieren]>

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dem med. Gerät, für weitere gleichnamige Bedeutung s. Lanzette (Begriffsklärung). Die Lanzette ist ein medizinisches Gerät zur schnellen Gewinnung einer Kapillarblutprobe. Es gibt auch einige Impfmodelle, die zur Impfung eingesetzt werden. Sie sind immer wegwerfbar und werden sofort nach Gebrauch beseitigt.

Das ein- oder doppelschneidige Stahlblatt einer Lanzette ist nur wenige mm lang und mündet üblicherweise in einen stärkeren Kunststoffgriff, der es erlaubt, dieses Gerät mit den Fingerkuppen sicher zu handhaben. Häufig werden sie auch Lanzetten genannt. Bei Lanzetten wird die Lanzette über einen Federmechanismus vorgeschoben. Damit die Einstichstelle so gering wie möglich gehalten wird, sind die heute üblichen Lanzetten mit einer Stechtiefenverstellung ausgestatte.

Heute werden in vielen Kliniken und Privatbereichen modernste Lanzettengeräte eingesetzt, z.B. in der Blutentnahme zur Ermittlung von: Um den Komfort zu erhöhen und die Schmerzen bei der Einstichstelle zu reduzieren, wurden mehrere Varianten entwickelt: die einfachen Ausführungen mit austauschbarer Lanzette und Tiefenkontrolle verschiedener Messgerätehersteller, sowie die Ausführungen, bei denen eine Walze mit sechs Lanzen verwendet wird und somit ein häufiger Wechsel überflüssig ist, die elektron.

Mehr zum Thema