Klinik Düsseldorf

Krankenhaus Düsseldorf

Klinik Düsseldorf | Klinik in Düsseldorf-Heerdt Spezialklinik für HNO, Cardiologie, Gefäß- und Orthopädie. Das Unternehmen ist in der Schoen Klinik Düsseldorf SE & Co. Seit dem 2. Jänner 2017 wird das frühere Dominikus-Hospital Düsseldorf-Heerdt als Sponsor weitergeführt. Das Fachgebiet der Klinik für Gefäß-, HNO- und Herzerkrankungen sowie für den ganzen Bewegungsapparat ist die Düsseldorfer Metropole.

Außerdem ist es das einzigste Klinikum am linken Rheinufer der Hansestadt und Regionalversorger.

Ergänzend zu einer fachübergreifenden Notfallaufnahme für ärztliche Notfallmedizin bieten wir in der Klinik Düsseldorf Unfallmedizin, Röntgen ologie und andere Fachrichtungen an. Fachbereiche der Klinik Düsseldorf. Informieren Sie sich über unsere Fachabteilungen, ihre Arbeitsschwerpunkte und Therapiekonzepte. An dieser Stelle erhalten Sie alle wichtigen Infos zur Zulassung zu unserem Haus.

Klinikum in Düsseldorf-Heerdt

Moderne Verfahren zur Behandlung von Gelenke und zurück. Ob Rückenbeschwerden, Wirbelsäulenbeschwerden, Arthrose im Bereich der Gelenke oder andere Schmerzen - unsere Fachärzte sind für Sie da. Es wird geprüft, welche konservative Therapiemaßnahme die besten Resultate erzielt. Nur wenn alle Möglichkeiten der Behandlung erschöpft sind, diskutieren wir mit Ihnen, ob eine OP Sinn macht und wie sie Ihnen nützt.

Das Facharztzentrum für Orthopädie und Traumatologie konzentriert sich auf die Therapie von degenerativen Erkrankungen der Gelenke. Einen weiteren Behandlungsschwerpunkt bildet die Arthroskopie der Knie-, Hüft-, Schulter- und Sprunggelenke. Die Fachklinik für Wirbelsäulenchirurgie ist auf konservative, nicht-operative und chirurgische Behandlungen von Wirbelsäulenleiden ausgerichtet.

Durch die enge Kooperation mit der Klinik für Anästhesie basiert die Konzeption und Umsetzung der Schmerzbehandlung auf den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft. Die Fachklinik für Orthopädie der Schultern, Ellbogen, des Knies und des Sports ist auf konservative (nichtoperative) sowie operative Behandlungen von Verschleißerscheinungen (Arthrose), aber auch von Akutverletzungen und Überbeanspruchungen der Schultern, Ellbogen und Kniegelenke ausgerichtet.

Auf dem Gebiet der Hand und Fusschirurgie, der rheumatischen Orthopädie, der rheumatischen Chirurgie werden sowohl die Orthopädie der Hände als auch der Arme (Ellenbogen und Schulter) mit modernsten Operationstechniken (Wiederherstellung der Gelenkfunktionen, gelenkschonende Operationen/Arthrolyse, Arthroskopien, Endoprothesen, usw.) therapiert. Darüber hinaus werden alle operativen Maßnahmen am Vorfuß, Hinterfuß und Oberknöchel bei älteren Menschen vorgenommen, einschließlich Eingriffen an Rheumapatienten, Diabetespatienten, Patientinnen mit kongenitalen Missbildungen und Patientinnen mit Fußarthrose nach einem Unfall.

Mehr zum Thema