Insulinpumpe Neuheiten

Neuheiten bei Insulinpumpen

Die Insulinpumpentherapie beginnt mit der Entscheidung für ein bestimmtes Insulinpumpenmodell. Die MiniMed 670G | Neuartige Insulinpumpe bald da! Wegweisend in der Medizinaltechnik - Seit Jahrzehnten wird daran gearbeitet, ein medizinisches System zu implementieren, das dem Kreislauf ständig ausreichende Mengen an Insulin bereitstellt. Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) gab im September 2016 die Genehmigung für ein solches Pilotprojekt bekannt: Die Insulinpumpe MiniMed 670G ist Teil des ersten genehmigten hybriden Kreislaufsystems (HCL).

Der MiniMed 670G wird von der Firma MEDTRONIC produziert und ist seit Juli 2017 auf dem US-Markt verfügbar - für Typ-1-Diabetiker ab dem Alter von vierzehn Jahren, die tagesaktuell mehr als acht Basalinsulineinheiten einnehmen. Anmerkung: Die Firma ist eines der weltweit größten Medizintechnikunternehmen. Die Gesellschaft ist an mehr als 260 Orten präsent und beschäftigt über 90.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Stand 2018).

Die HCL-Anlage setzt sich aus einem Fühler (GUARDIAN GENSOR 3), einer Insulinpumpe (MINIMED 670G) und einem Blutzucker-Messgerät (CONTOUR NEXT LINK 4. 4) zusammen, die über eine Funkverbindung untereinander verbunden sind. Die Aufgabe des GUARDIA-SENSORs 3 ist die ständige Überwachung der Glukose (CGM), die für die bedarfsgerechte Kontrolle der Insulinsekretion unabdingbar ist. Der eine Fühler schickt die Informationen an die Pumpen, der andere fungiert als Sollwert.

Im Automatikbetrieb wird die Basalinsulindosis mit der MINIMED 670G-Pumpe (HCL-System) alle 5 Minuten auf einen Zielwert von 120 mg/dl Blutzuckerspiegel eingestellt. Vor einem gefährlichen Abfall des Blutzuckerspiegels stoppt das Gerät die Insulin-Injektion zur Vorbeugung einer Unterzuckerkrankheit ("Hypoglykämie"). Im Bedarfsfall kann auch der Auto-Modus deaktiviert werden, so dass das Gerät einer herkömmlichen Insulinpumpe ähnelt.

Außerdem ist die Wasserdichtigkeit der Pumpen des Typs 670G gewährleistet. Für die Implementierung des Medizinproduktes ist jedoch eigene Arbeit erforderlich: Da der Benutzer noch manuell eingreifen muss, ist der MinMed 670G ein halbgeschlossenes Pumpsystem (Hybrid-Closed-Loop-System). Bei der herkömmlichen Insulinpumpe (Open-Loop-System) werden ständig kleine Insulinmengen freigesetzt, um den basalen Bedürfnissen des Organismus gerecht zu werden.

Anmerkung: Von den mehr als 300.000 Typ-1-Diabetikern in Deutschland werden etwa 40.000 mit Insulinpumpen behandelt. Wie finden Sie halbgeschlossene Insulinpumpensysteme? Übersicht: 07.02. 18 - 30.04.18. Die CE-Kennzeichnung für das System MiniMed-670G erhielt die Firma Medtronic Ende Juni 2018. Bis Ende 2018 soll die Insulinpumpe in einigen Ländern Europas wie Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden, der Schweiz und Großbritannien erhältlich sein.

Wie lange der Prozess dauern wird, ist noch nicht abzusehen, aber laut Angaben von Ärzte haushälterisch. Für weitere Auskünfte können Sie sich über den E-Mail-Support (deutschland@medtronic.com) an die Firma wenden. Medikamentöse Therapie (2016): FDA genehmigt MINIMED 670G - das weltweit erste geschlossene Hybridsystem. Letzter Zugriff: 21.09.2017. Link zur Originalquelle.

FDA: Das 670G-System - P160017. Letzter Zugriff: 15.10.2017. Link zur Quellcode. Medtronic-670G Prospekt (2016): Link zur Folder. Medtronic: Update zur Verfügbarkeit des MiniMed 670G. Letzter Zugriff: 07.02.2018. Link zur Datenquelle. Medienmitteilung vom 7. Juni 2017: Letzter Zugriff: 22. September 2017. Link zur Informationsquelle. Vorgelegt: 02.02.2017. Link zur Bewerbung.

Mehr zum Thema