Insulin Aspart

Aspart Insulin

Das Diabetes-Wörterbuch: Fachbegriffe für Laien verständlich erklärt. Das Insulin Aspart ist ein gentechnisch hergestelltes Humaninsulinanalogon und gehört zu den schnell wirkenden Insulinen. Aspart Insulin Antidiabetika Insulin-Insulin-Aspart ist ein aktiver Bestandteil aus der Insulin-Gruppe mit antihyperglykämischen Wirkungen zur Therapie des Zuckerkrankheits. Bis auf eine einzige Aminosäure korrespondiert es mit dem menschlichen Insulin und hat einen schnelleren Wirkeintritt und eine geringere Wirkungsdauer als das natÃ?rliche BauchspeicheldrÃ?

senhormon. Sie wurde zur Verbesserung verschiedener negativer Insulineigenschaften konzipiert.

Das Insulin Aspart muss direkt vor einer Speise unter die Schale injiziert werden. Das Insulin Aspart ist als Spritzenpräparat erhältlich (NovoRapid®, USA: NovoLog®) und wird in der Regel mit einem Insulin-Pen, z.B. dem FlexTouch®, eingenommen. In der Schweiz und der EU wurde 2013 die fixe Kombination IDegAsp (Insulin aspart + Insulin degludec, Reg. Ryzodeg®) zugelassen.

2017 wurde auch das ultraschnelle Fiasp®, ein sehr rasch wirkendes Insulin Aspart, genehmigt. Der vorliegende Beitrag verweist auf das konventionelle Insulin Aspart. Der primäre Aufbau von Insulin Aspart (C256H381N65079S6, Herr = 5825. 8 g/mol) ist mit der primären Struktur von Human-Insulin gleich, mit Ausnahmen von Aspartinsäure (= Aspartinsäure, also "Aspart") anstelle von Proteinen in Stellung 28 der B-Kette.

Human-Insulin ist ein Zweikettenpeptid, das 51 verschiedene Arten von Fettsäuren enthält. Das Insulin Aspart (ATC A10AB05) hat antihypoglykämische Wirkungen. Gegenüber dem löslichen Human-Insulin ist die Wirksamkeit höher, tritt nach 10 bis 20 min auf und der Blutzuckerwert ist innerhalb von 4 Std. nach einer Speise geringer. Die Wirkungsdauer von Insulin Aspart ist im Gegensatz zu Human-Insulin um etwa 3 bis 5 Std. kürzer.

Anders als menschliches Insulin wird Insulin Aspart direkt vor einer Speise unter die Haut injiziert. Das Insulin Aspart wird in der Regel mit lang wirkendem Insulin (z.B. Insulin Detemir) im Zuge der Bolus-Grundtherapie eingesetzt. Bei Hypersensibilität und Unterzuckerung ist das Insulin Aspart nicht indiziert. Am häufigsten ist die Unterzuckerung, wie bei anderen Insekten.

Diabetes-Lexikon

Insulinanalogon, bei dem die Prolinaminosäure an Stelle 28 der B-Kette durch die Aspartinsäure ersetzt wurde. Das Insulin Aspart wird rascher aufgenommen als normales Insulin. Der Effekt tritt nach ca. 15 Minuten ein und ist nach ca. 50 Minuten maximal ein. Der Effekt hält etwa drei Stunden an. Dieses Insulin hat den Nachteil, dass kein Spritz- und Essabstand gehalten werden muss und die Wirksamkeit auch bei grösseren Insulinmengen nicht mehr als drei Stunden andauert.

Aufgrund der verkürzten Wirkungsdauer wird jedoch empfohlen, den Snack eine Std. nach der Hauptspeise zu verzehren oder noch einmal Aspart zu injizieren. Beim Wechsel von Normalinsulin auf Aspart muss die Dosierung des verzögerten Insulins oft geändert werden.

Mehr zum Thema