Heilung Diabetes

Diabetes-Kur

Und er ist sich sicher: Diabetes ist heilbar! Höhere Chancen auf Heilung von Typ-1-Diabetes Nach wie vor unheilbar ist der Typ-1-Diabetes, bei dem das eigene Abwehrsystem die Insulin produzierenden Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse abbaut. In den letzten Jahren wurde unter den Forschern diskutiert, ob die Verbindung verschiedener Wirkstoffe nicht eine Heilung ermöglicht. Ein vielversprechender Weg ist für Fachleute der DDG die Kombinationsbehandlung.

"Mit der Kombinationsbehandlung, die heute eine Heilungsquote von 80% erlaubt, gelang der große Erfolg bei der Therapie dieses malignen Blutkrebses", sagt Prof. Dr. med. Sigurd Lenzen vom IMBH. In Anlehnung an dieses erfolgreiche Modell rechnet die US-Diabetes-Gesellschaft unter anderem mit einem therapeutischen Erfolg bei Typ-1-Diabetes durch die Zusammenstellung unterschiedlicher Wirksubstanzen.

"Möglicherweise kann die Problemlösung in der Verwendung von zwei therapeutisch wirksamen und möglicherweise weiteren aktiven Substanzen liegen", sagt DDG-Experte Dr. Jürgen Becker. Dass eine Kombinationsbehandlung Typ-1-Diabetes kurieren kann, haben die hannoverschen Forscher bereits in jüngster Zeit in der Zeitschrift DIABETES mit Erfolg bewiesen. Erreicht wurde dies in Versuchen mit der so genannten IDDM-Ratte, einem tierischen Modell, das dem humanen Körper mit Typ-1-Diabetes am ehesten nachempfunden ist.

"Das Modell lässt sich leicht auf den Menschen übertragen und ist sehr aussagekräftig", sagt er. Im Rahmen der Studien wurde eine Rattengruppe, die an Typ-1-Diabetes erkrankt war, kurz nach Ausbruch der Krankheit fünf Tage lang mit einer Mischung aus Anti-TNF-alpha- und Anti-TCR-Antikörpern behandel. Resultat der Kombinationstherapie: Bei allen verabreichten Tieren, die zu Behandlungsbeginn einen Blutzuckerwert unter 15 mmol/L (Millimol/Liter) hatten, gingen die Ergebnisse wieder in den normalen Bereich zurück.

"Über den gesamten Beobachtungszeitraum von sechzig Tagen blieb dieser Einfluss stabil", sagt er. Zudem wurde die Vernichtung von Insulin produzierenden Beta-Zellen eingestellt, wie die Untersuchung der Pankreas nach zwei Monate zeigte. "Die diabetischen Immunzellen in der Bauchspeicheldrüse hatten sich aufgelöst und die Beta-Zellen begannen sich zu regenerieren ", sagt er. "Infolgedessen war die Beta-Zellmasse der mit der Kombinationsbehandlung therapierten Ratte nahezu so hoch wie in der Gruppe der Gesundheitsvergleiche.

"Wie die Studien aber auch gezeigt haben, ist eine Therapie nur zu einem frühen Zeitpunkt möglich. "Bevor der Blutzuckerwert über 15 mmol/Liter ansteigt, muss die Kombi-Therapie beginnen", unterstreicht er. Nur wenn die verbleibende Beta-Zellreserve in der Bauchspeicheldrüse zwanzig bis dreißig Prozent beträgt, kann der Körper seine eigene Insulinzufuhr wiederherstellen.

Mehr zum Thema