Günstige Teststreifen Diabetes

Billige Diabetes-Teststreifen

die sich ohnehin für preiswerte Teststreifen und die Registrierkassen interessieren. Das günstige Online-Angebot gibt ihnen Recht". Günstige Diabetes Checkpoint blaues Blutzuckermessgerät und Teststreifen Wollen Sie bei der Kontrolle Ihres Diabetes Geld einsparen? Das Diabetes Checkpoint Starter Kit beinhaltet das Gerät, die Lanzette und Ihre ersten 10 Teststreifen und -nadeln. Unser Bestreben ist es, die bestmögliche Kontrolle des Diabetes für Sie erschwinglich zu machen und Ihnen zu ermöglichen, Ihren eigenen Diabetes zu managen.

In unserem Onlineshop können Sie diese Diabetes-Produkte bequem, schnell, sicher und unauffällig kaufen und abrechnen.

Online-Angebote: Blutzucker-Teststreifen auf der falschen Spur

Blutzucker-Teststreifen sind ein wesentliches Hilfsmittel für Ein insulinabhängiger Diabetes, um den Blutzuckerspiegel im Sinne des Therapie-Selbstmanagements dauerhaft zu überwachen. Die anschließende Verabreichung von wertmäßig dosiertem Insulin gleicht somit die sonst anstehenden Konsequenzen eines schlecht angepassten Diabetes mellitus aus. Dies geschieht durch die gesetzliche Krankenkasse unterstützen, die ihren Versicherten die Teststreifen zuzahlungsfrei zur Verfügung stellt.

Bei einem durchschnittlichen Kaufpreis von rund 18,50 EUR für eine 50er Schachtel Teststreifen auf für bestünde der begründete Zweifel, dass diese Teststreifen bisher nicht bei Prof. Dr. Heiko Burchert von der FH Bielefeld gekauft wurden und nun wieder verkauft werden. Daher stellt sich die Frage nach dem Ursprung der Teststreifen.

Bei den Diabetikern, die die für wiederverkaufen, wurden die Therapieselbstverwaltungs-Teststreifen als Ersatz verwendet. Ã-konomische und juristische Grundlagen der Gesundheitswesen, hat sich seit dem Internetauftritt der Firma Verkäuferverhalten mit Sorgfalt betrieben. Seine Schlussfolgerung: "Unsere Studien zeigen eindeutig, dass die Versicherungsnehmer, also die Zuckerkranken selbst, oft auch die Opfer von Verkäufer sind.

"Weitere Verkäufergruppen findet man "in der Nähe des Diabetikers" unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen und Heimen oder in speziellen Diabetologiepraxen. Während Ein Diabetes-Teststreifenverkäufer erwirtschaftet mit dem Umsatz seiner Teststreifen im Jahr zwischen 200 und 300 ?, ist der Punkteverdiener mit jährlich rund ?8000. Die Käufer dieser Teststreifen können auch benannt werden.

Dies sind neben den insulinunabhängigen Typ II-Diabetikern, die keine Teststreifen von ihren Krankenkassen unter über erhalten, sondern selbst unter müssen einkaufen, vor allem Privatpersonen. Die Privatversicherten haben in der Regel einen Preis gewählt, in dem die Kosten für Medikamente eingespart werden. Es sollten umgehend Lösungen zu den daraus resultierenden Fragestellungen gesucht werden, fordern Prof. Dr. Burchert und ergänzt: Denn wenn davon auszugehen ist, dass zeitgemäß gerade mal etwa 13.000 kostenpflichtige privaten Verkäufer, Stand August 2017, ergänzt rund 27,7 Millionen Teststreifen in Deutschland, dann erkennt jährlich darin auch einen schweren finanziellen Schaden für der gesetzlichen Krankenkassen in Höhe von rund 15 Millionen Euro pro Jahr.

Dazu kann auch der Gebrauch von telemedizinischen Systemen in der Versorgung von insulinabhängigen Diabetikern einen Beitrag leisten.

Mehr zum Thema