Glukosewerte Nüchtern

Glucosespiegel Fasten

Glucosegehalt (Glucosegehalt) im Blut zu einem Messzeitpunkt. Anmerkung Fasten bedeutet keine Kalorienzufuhr in den letzten acht Stunden vor der Blutentnahme. Die Prüfung wird morgens im nüchternen Zustand durchgeführt. Dies dauert nur eine Stunde, die schwangere Frau muss für diesen Test nicht nüchtern sein.

bitterer Melonen-Extrakt reduziert erhöhte Nüchternblutzuckerwerte bei Vordiabetes

Eine bittere Gurkenextrakt soll den Fastenblutzucker bei Menschen mit Vordiabetes deutlich mindern. Zu diesem Ergebnis kommen Ernährungsberater aus einer kleinen zufälligen, gesteuerten und schlicht geblindeten Untersuchung mit 52 Studienteilnehmer. Das Ergebnis der vom BMZ finanzierten Untersuchung wurde jetzt im Journal of Ethnopharmacology veröffentlicht. Laut Aussage der Uni Giessen basieren sie auf gemeinsamen Forschungen in Giessen, Taiwan und Tansania, in denen die blutsenkende Auswirkung der Bittergurken ( "Momordica charantia") oder Bittermelonen in den letzten zehn Jahren ermittelt wurde.

In die vorliegende Untersuchung wurden aus moralischen Erwägungen nur solche Fächer aufgenommen, die sich im Anfangsstadium des Zuckerkrankheitszustandes befinden und noch keine Arzneimitteltherapie benötigen, erklärt der Studienleiter, Prof. Dr. Dr. Michael Krawinkel vom Ernährungswissenschaftlichen Lehrstuhl der Uni Giessen. Aufnahmekriterien waren Nüchtern-Glukosewerte zwischen 5, 6 und 6,9 mmol/l (100-125 mg/dl) an zwei Tagen oder einem Tag plus HbA 1c-Werte zwischen 5,7% und 7,5%.

Weil der Ernährungsansatz besonders wichtig für Menschen ist, die keinen gesicherten Zugriff auf eine adäquate medikamentöse Therapie haben, wurde die Untersuchung in der tansanischen Metropole Moshi am Kilimanjaro Christian Medical Center vorgenommen. Die Untersuchung zeigte, dass je grösser der Startwert, desto grösser die Wirkung auf den Blutzucker.

Hauptergebnisse der kleinen Studie: In der Arbeitsgruppe mit bitterem Melonenextrakt nahm der Nüchternblutzuckerspiegel ab, in der Kontrollgruppe erhöhte er sich, der Unterschied lag bei 0,31 mmol/l (5,6 mg/dl). Auf den HbA 1c-Wert fanden die Verfasser keinen Einfluss. 60% der Testpersonen reagierten auf den Auszug. Doch in einer vorangegangenen Untersuchung bei Patientinnen und Patienten mit manifestiertem Typ-2-Diabetes lag dieser Prozentsatz bei 73 %.

Ursachen für die niedrigere Rücklaufquote bei Prädiabetikern können nach Ansicht der Verfasser ein normaler Nüchternglukosespiegel oder ein genetischer Faktor sein. Im Rahmen der krossiven Designstudie haben alle 52 Patientinnen und Patienten mit Prä-Diabetes den Auszug ( "Trockenextrakt", 2,5 g pro Tag, mit Trinkwasser ) oder Gurkensäfte zwei Mal für je acht Monate erhalten.

Laut den Autorinnen entspricht 2,5 g des Extraktes 50 g einer frisch gepressten Zitrone.

Mehr zum Thema