Glucose Blutbild zu Niedrig

Blutzuckerspiegel zu niedrig

Die Anzahl wird in jedem Blutbild bestimmt. Höhere Werte deuten auf Stress oder chronische Herz-Lungen-Erkrankungen hin, niedrige z.B. Eisenmangel. Normale Werte sind etwas niedriger und erreichen im Laufe des Lebens erwachsene Werte).

die typischen Symptome lassen sich nur anhand einiger Parameter im Blutbild erkennen. Zu niedrige Werte (Hypoglykämie) sind aber auch gefährlich.

Zu niedriger Zuckergehalt?

Das alles ist für mich noch ganz frisch und diese "Zustände" haben mich sehr unsicher gemacht, weil ich das bisher nicht wusste und ich noch nicht wirklich weiss, was eigentlich ganz natürlich, nicht ganz natürlich etc. ist. Nun, ich schrieb danach, dass die Testwerte höher waren, weil Sie sagten, die Widerstandstheorie sei Unsinn.

Inzwischen vermute ich ganz schlicht mal davon, dass sie dies im Spital wohl richtig gemacht haben und die Diagnostik daher auch richtig ist. Nach 2h nach dem Versuch war der Messwert 7,8 - ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, da ich noch keine Kopie meiner Werte zu Haus habe.

Ich war nicht nur beim Familienarzt, sondern auch beim Ernährungsberater und im Spital. Ich sollte das Stoffwechselprodukt einnehmen, um meinen Kreislauf zu regulieren und die erhöhten Konzentrationen nach dem Verzehr zu vermeiden. Ich habe mich aber noch nicht daran gewöhnen können, weil sie wahrscheinlich früher etwas größer waren.

Heute nach dem Essen habe ich einen Probelauf begonnen und wartete. Ich aß um 12.30 Uhr und um 12.30 Uhr, ich hatte einen Preis von 88, um 97, kurz vor 2, dann 83, Viertel drei 70 (von da an fühlte ich mich seltsam, aber wartete) "halb drei 66 und 14.45 Uhr war er wieder bei 73 und jetzt 15.00 Uhr bei 79.

Erhöhen Sie den Glukosespiegel - Fütterung und verfüttern Sie

Abgesehen von Glukose sind sie alle normal. Könnte mir hier jemand einen Tipp dazu liefern, wie ich den Mehrwert steigern kann? Nur Traubenzucker, normaler Traubenzucker etc. und zufüttern? Meiner Ansicht nach sagt der Glukosewert in einer einzelnen Bestimmung nichts aus. Bei übrigen verwandeln jedes Konzentrat und jede Umleitung von über auch Heu in Glukose.

Falls Sie, unabhängig aus dem Bluttest manchmal etwas Glukose hinzufügen wollen, dann Traubenzucker (1EL in 1l Wasser) - zum Beispiel nach einem großen Aufwand.... Andernfalls ist es kein vernünftiges Nahrungsmittel. Guten Tag, Viki, zunächst einmal vielen Dank. Anscheinend bekommt das Tierfutter (Konzentrat / Heu) jedoch nicht genug Glukose, sonst ist der Preis nicht so niedrig.

Ob es Sinn macht oder nicht, wollte ich nicht wissen, ich hatte bei zuzufüttern keine Angst vor Zuckern. Nur, ob das Kind kurz zuvor gegessen oder gewirkt hat. Glukose ist das Ergebnis jedes Kohlenhydratabbaus (Stärke aus Konzentrat, Zellulose aus Heu, Silagen usw.) - sie kommt im Körper nach der Futterverdauung im Verdauungstrakt des Darms vor und muss schließlich in der Blutzelle untergehen.

Wurde also gerade gefüttert verdauen, ist der Preis hoch, wurde die Leistung aufgebraucht, ist der Preis niedrig. Die Tierärztin hat mir gerade am Handy gesagt, dass der Blutzuckerspiegel etwas niedrig ist, aber er sollte zwischen 50 und 100 sein. Und vor allem muss der Betrag immer mindestens 50?

So denken Sie ich sollte stoppen, um müà zu sorgen, oder sollte das Blut (, besonders auf Glukose) häufig geprüft werden, wenn alle anderen Werte im normalen Bereich sind? Außerdem erhält das kleine Pferd schon mehr oder weniger sein Graziebrot (falls Sie nach dem Lebensalter fragen, ist es 14 Jahre alt), es wird nur von Zeit zu Zeit ein wenig leise im Gelände geritten.

Erinnerst du dich, ob er gerade gegessen hat oder ob das Fleisch kurz vor Füttern entnommen wurde? Hi Viki, das Blutentnahme am Nachmittag, wenn er eine Zeit lang nicht gegessen hatte, etwa zwei Std. lang. Jedoch hatte er einen leichten Magenschmerz während des Tages, vielleicht war dies einer der Gründe, warum der Preis so niedrig war.

Wär schön, wenn Sie Ihren Tierarzt befragen könnten.

Mehr zum Thema