Diabeteszentrum

Diabetes-Zentrum

Zuckerkrankheit gilt bereits als Volkskrankheit. In der Diabetes-Therapie stehen wir für moderne und individuelle Diabetes-Therapie bei allen Formen von Diabetes, Folgeerkrankungen und kardiovaskulären Risikofaktoren. Im Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche wird die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes jeden Alters angeboten. Interdisziplinäre Gemeinschaftspraxis Diabetologische Praxis KVN. Dr.

med. Ralph Geldmacher | Dr. med. Henrike Hilbig | Dr. med. Tobias Rückert | Dr. wir begrüßen Sie auf unserer Website des Diabeteszentrums Ammersee und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Diabeteszentrum am Konstanzer Krankenhaus

Stationäre Fortbildungen zu allen Diabetesformen und verschiedenen Therapieformen werden von uns angeboten. Beispielzeitpläne: Die Diagnostik des Zuckerkrankheit ist für die meisten Menschen ein Horror. Zunächst muss die Informationsflut sortiert und klassifiziert werden: Seit dem Jahr 2000 sind wir eine renommierte Behandlungsinstitution der DDG und unterliegen regelmäßigen Qualitätsprüfungen auf freiwilliger Basis.

Wenn wir Ihnen weiterhelfen, ist Zuckerkrankheit unsere Spezialität. Wir würden uns freuen, Sie auf diesem Weg zu betreuen und zu betreuen. Auf diese Weise können wir Sie bei der Diagnostik von Zuckerkrankheiten beraten und Sie bei der Ausbildung, Therapie und dem Wissenstransfer über diese Erkrankungen flankieren. Durch praxisorientierte Therapie und Gruppen- und Einzeltrainings informieren wir über alle Arten von Blutzucker.

Diabetes-Zentrum

Dem Umstand, dass der Anbieter meine Webseitenbesuche zum Zweck der Bewertung und Bewertung gespeichert hat, stimme ich zu. Sie dienen dazu, die Website noch ansprechender zu machen, den Inhalt zu adaptieren und die angebotenen Leistungen zu optimieren und abzustimmen. Der Datenspeicherung und -nutzung zu diesem Zwecke kann mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

Das unberührt der Datenspeicherung und -nutzung zur Bewertung und Verwertung bis zum Widerruf verbleibt von diesem unberührt. Nähere Infos unter Datenschutzerklärung

Diabetes-Zentrum

Nach dem Leitmotiv "Frei wohnen mit Diabetes" bietet ein eingespieltes Mitarbeiterteam ein strukturiertes Trainings- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes nach den Vorgaben der DSDG an. Wir sind von den Krankenkassen zur stationären Behandlung von Patientinnen und Patienten nach den Disease Management Programs (DMP) Typ 1 und Typ 2 ermächtigt.

Der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist eine komplizierte Erscheinung mit verschiedenen Erscheinungsformen. Häufigste Form sind Typ 1 und Typ 2 Diabetiker. Oftmals treten bei dieser Form der Erkrankungen keine Symptome auf, sondern sie führen unbemerkt und unheilbar zu schweren Folgekrankheiten. Die derzeitigen Handlungsempfehlungen zur Therapie von Zuckerkrankheit in Krankenhäusern und Praxen sind in den Richtlinien von Fachverbänden wie der DDG nachweisbar.

Bekommt eine Anlage eines der DDG-Zertifikate, können sich die Patientinnen und Patienten darauf verlassen, dass sie in dieser Abteilung oder Praktikum in Übereinstimmung mit den Richtlinien bestmöglich versorgt werden. Voraussetzung für die Zertifizierung ist der Nachweis von Erfahrungen, d.h. jährlich müssen mind. 200 Personen mit Typ-2-Diabetes und/oder mind. 50 Personen mit Typ-1-Diabetes nach den Richtlinien therapiert worden sein.

Dr. Andrea Thom, Oberärztin und Diabetesmedizinerin im Diabeteszentrum, erklärt: "Die Zulassung der DDG belegt uns und unseren Patientinnen und Patienten, dass unsere Behandlungen in allen Gebieten - ob nun Therapien, Beratungen oder Schulungen - den aktuellen Forschungsergebnissen entsprechen. Dies gibt unseren Patientinnen und Patienten Geborgenheit und ist gleichzeitig für uns und unser ganzes Arbeitsteam eine Bestätigung für die tägliche Routine.

"Das Diabetestraining findet auf der speziell für diesen Zweck eingerichteten Abteilung 48 statt. Die Schulungsteilnehmer werden in 6 bis 8 Personen von montags bis samstags schrittweise auf den Typ -1- oder Typ-2-Diabetes-Alltag vorzubereiten. Ing. Kohrt-Gayk, Diabetes-Beraterin und Ernährungsberaterin des Teams: "Neben den Theorieinhalten sind auch Praxisübungen, wie das Rechnen und die Zusammenstellung der Speisen am Büffet, im Training enthalten.

"Die Diabetes-Beraterin und -Pflegerin Tina Lohmeyer: "Blutzuckerselbstkontrolle, Injektionstechniken und Pen-Handling sind ein wichtiger Teil der Ausbildung. "Birgit Löpthien, Diabetes-Beraterin und -Schwester, ist besonders besorgt über Patientinnen mit Insulinpumpen-Therapie. Als Sozialpädagoge ist Wolfgang Schütt ausgebildeter Sozialpädagoge, der sich auch um die sozialen Belange der Probanden kümmert: "Blutzuckerselbstkontrolle, Injektionstechniken, Pen-Handling und vieles mehr sind ein unverzichtbarer Teil der Trainingskurse.

Darüber hinaus werden alle Diabeteskomplikationen therapiert. Die Anmeldung zur ambulanten Versorgung erfolgt auf der Diabetes-Station 48 unter der Telefonnummer 04351 882 229.

Mehr zum Thema