Diabetes Mellitus Diätetisch Geführt

Diätetisch geführter Diabetes mellitus

Glitazon (Insulinsensibilisator). Board geführt mit einem Minimum von. Darüber hinaus werden wöchentliche Ernährungs- und Infektionsprotokolle eingehalten. Pumpdefekt hat zu einem schweren Stoffwechsel-Ungleichgewicht geführt).

Behandlung von Diabetes mellitus

Zielsetzung der Diabetesbehandlung ist immer eine gute Stoffwechselhaltung, da nur durch diese die Folgeschäden / Erkrankungen vermindert bzw. verschoben werden können! Normierung typischer Blutwerte: Blutdrucksenkende Therapie: Optimierung von Lebensqualität, vor allem Selbstmanagement: Der Diabeteserzieher lernt durch die ständige Weiterqualifizierung durch fachliches Personal, sich angemessen zu versorgen ( "sein eigener Arzt", findet auch die Behandlung der Folgerkrankungen Anwendung) !

Ein gutes Diabetes-Trainingsteam ist Garant für ein gutes Selbstmanagement und nur so kann ein dauerhafter Behandlungserfolg erzielt werden. Gerade bei Typ II Diabetikern ist eine zu wenig Kohlenhydratversorgung gerade bei Typ II Diabetikern ein häufiger Ursache für das Scheitern der Behandlung, da die Patienten die fehlenden Energien unterschiedlich abdecken: Der " Diätetischen Aufgaben " muss der Diabetiker den ganzen Tag im Auge behalten, viele pflegen tagsüber die Kohlehydrat-Versorgung zu reduzieren, um dann am Abend nach der Arbeit ein reichliches Hauptgericht zu sich zu nehmen und die tägliche BME-Menge zu erreichen.

Wenn am Abend dann Insulin injiziert wird oder spätabends, dessen Effekt im Laufe der Nacht immer stärker wird, ist mit einer lebensbedrohlichen Hypoglykämie zu rechnen! Zuckerersatzstoffe: Typisch sind die Vertreter: SüÃ: typischerweise Vertretungen : etc. Alkoholika (1 Gramm Alkoholika = 7,1 kcal): kann bei gut eingestellter, komplikationsfreier Zuckerkrankheit mäßig eingenommen werden ( "Komplikationen"): sollte nicht mehr bei den nachfolgenden Beschwerden verzehrt werden, da sie nachweisbar werden verstärkt

Ursachen/Effekte: Bei Einnahme größerer Mengen wird der Zuckerspiegel gesenkt, da.... Zigarren: Das Nicotin einer Zigarre schränkt die Gefäà für ca. 1 - 1,5 Std. ein, bei bereits 6 - 8 Zigarren ist die nährstoffreichem den ganzen Tag eingeschränkt und damit auch die Zufuhr des Körpers mit nährstoffreichem dauerndem eingeschränkt.

Ein aussagekräftiges Maß an Beweglichkeit hat viele Vorteile für den Körper, der sich per se erhöht.

Auch der Blutzuckerspiegel nimmt zu. Hüftfettsucht (gynäkoide Adipositas, sog. Birnenform): Ziel: sollte immer ein gut angepasstes Blutzuckerniveau sein, d.h. dass man den Gewichtsreduzierung (kg oder BMI) nicht als Soll-Ziel von primäres betrachten sollte ("Toll, sie haben schon 3 kg abgetankt, sie legen sicher noch 2 kg an"). Liste der wichtigen oral einzunehmenden Anti-Diabetika nach Wirkungsweise:

Wirkungsweise: Wirkstoffe: Typisch Wirkstoffe: Sonstiges: Repaglinide (ermöglicht flexibleres Arbeiten ohne feste Mahlzeiten): Wirkung: Wirkung: Wirkstoffgruppe: Typisch Wirkstoffe: Wirkungsweise: Wirkstoffgruppe: typisch aktive Substanzen: Diese Auflistung ist eine Zusammenstellung von mir zugänglicher Fachliteratur, die Angaben zu den verschiedenen Wirkungsarten gelten nicht für beide Wirkstoffe! Ein gleichzeitiger Einsatz von oral verabreichten Diabetikern mit Insulin ist möglich (wie oben beschrieben), aber oft schwer.

Dabei wird die in der Regel gut koordinierte Insulinverabreichung führt oft in Verbindung mit oral verabreichten, in der Regel nicht zulässigen, metabolischen Anpassungen an starke Schwankungen der BZ-Werte, die mit dem Klaps schwierig zu bewältigen sind, durchgeführt. die jedoch für diese Form der Therapie sprechen: Weshalb wird die Insulinsubstitution durchgeführt? Herkunft: Tierinsulin: Nach Wirkdauer und Eintritt: i. m.

Bei den Daten über Der Beginn und die Dauer der Wirkung sind keine Absolutwerte, sondern variieren von Produzent zu Produzent und hängen zusätzlich vom Einsatzort! Bei der chemischen Basis für der verzögerte Wirkungseintritt: Zinkverzögertes Insulin: Therapieformen: Benachteiligung: Verstärkte herkömmliche Behandlung (ICT, Bolus-Grundprinzip, FIT = funktionelle Insulintherapie): Vorteil: Behandlung basiert auf dem Patienten- Pumptherapie (CSII - kontinuierliche Insulininfusion): Pumpenformen:

Allgemeine Voraussetzungen für eine Pumpentherapie: Da insulinpumpen keine selbständig auf die Blutzuckerfluktuation einnehmen können, wird ein engagierter, sorgfältigen Träger benötigt, der gut informierend ist über seine Krankheit und deren Behandlung und diese anhand der SelbstentlÃ?ftung und pumpe selbst steuert.

Mehr zum Thema