Diabetes im Alter Ernährung

Zuckerkrankheit in der Altersernährung

Jedem Diabetiker sollte eine Ernährungsberatung fehlen. Der Umfang der Übung sollte vom Alter und dem Grad der Fitness abhängen. Deshalb wird Diabetes auch als Volkskrankheit bezeichnet. 5 hilfreiche Ernährungstipps für Diabetiker. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Ernährungsziele und -empfehlungen unter Berücksichtigung der altersbedingten Merkmale von Diabetes-Patienten.

Zuckerkrankheit und Ernährung im Alter

Eine wichtige Aufgabe ist die Berücksichtigung kultureller Eigenheiten, persönlicher Neigungen und Ablehnungen. Es geht darum, eine angemessene Ernährung und eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen und Flüssigkeiten zu gewährleisten. Deshalb muss bei Älteren mit Diabetes mellitus die Ernährung immer als Teil der Therapie im Zusammenhang mit vielen verschiedenen Einflussfaktoren betrachtet werden.

Dieser Artikel gibt einen Gesamtüberblick über die Ernährungsziele und -empfehlungen unter Beachtung der altersbezogenen Merkmale von Diabetes-Patienten. Zur Beurteilung des Ernährungszustandes werden Vorsorgeuntersuchungen und Bewertungsmethoden wie NRS 2002 ("nutritional risk screening 2002") und SGA ("subjective overall assessment") präsentiert. Dabei ist die Implementierung der Ernährungsempfehlung differenzierter zu sehen und mit den Betroffenen zu diskutieren.

Die Ausbildung von Patientinnen und Patienten, Verwandten und Betreuern in der Diabetes-Therapie und den dazugehörigen Massnahmen ist von grosser Bedeutung. Im Falle von Änderungen im Zustand des Betroffenen ist ein rechtzeitiger Umgang erforderlich, um Stoffwechselstörungen zu vermeiden und die Diabetes-Therapie anzupassen. Um akute Komplikationen wie Hypo- oder Hyperglykämie zu vermeiden, ist ein intensiver Erfahrungsaustausch zwischen Pflegepersonal, Verwandten, Medizinern und Diagnostikern erforderlich.

H. Er ist Berater und Berater für Berlin Chemistry, b. braun, Roches, Sanofi und Ypsomed. Er ist als Berater für BerlinChemie, Sanierung, Pharma, Roche und Ypsomed zuständig. Sämtliche Patientinnen und Patienten, die durch Bilder oder andere Informationen im Manuskript identifiziert werden sollen, haben ihr schriftliches Einverständnis erklärt.

Bei nicht volljährigen Patientinnen und Patienten steht die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten oder der gesetzlichen Pflegeperson zur Verfügung.

Fehlerhafte Ernährung im Jugendalter

Bei Tom Hanks, 59, wurde vor einigen Jahren Typ-2-Diabetes festgestellt. Im Radio-Interview macht er nun seine falsche Ernährung in jungen Jahren für die Krankheit verantwortlich. 2. Zu einer Zeit, als der Darsteller eine falsche Ernährung hatte. Inwiefern entwickelt sich Typ-2-Diabetes? Ungenügende Ernährung ist zweifellos ein Gefahrenfaktor für viele Krankheiten.

Aber kann ein gesundheitsschädliches Ernährungsverhalten auch noch nach vielen Jahren zu Diabetes führen? Die Zuckerverstoffwechselung ist nicht mehr möglich und der Blutzucker kann so hoch steigen, dass die Blutgefäße beschädigt werden. Risikofaktoren sind unter anderem Erbanlagen, Fettleibigkeit, Bewegungsmangel, Störungen der Darmbildung und Insulinunempfindlichkeit. Vor allem die Ursachen für die Übergewichtigkeit und den oft damit verbundenen Mangel an Bewegung sind meist auf eine gesundheitsschädliche Ernährung zurück zu führen.

Weil viele Betroffene bereits in frühen Jahren einen gesundheitsschädigenden Lebensweg einschlagen, gibt es auch viele an Diabetes des Typs 2 leidende Menschen. Das Pankreas erzeugt bei einem normalen, kräftigen Menschen genügend Insulin, um den Blutzucker in die Zelle zu transportieren, die daraus Strom erzeugt und zum Teil speichert.

Bei Insulinresistenzen des Patienten bleiben die meisten Blutzuckerwerte erhalten. Dies wird oft nicht bemerkt, da der Organismus zunächst besonders viel Insulin freisetzt, um die Insulin-Resistenz zu überbrücken. Ein relativer Mangel an Insulin wird mit zunehmendem Alter zu einem absoluten Mangel an Insulin. Übung und Gewichtsverlust erhöhen die Aufnahme von Insulin und der Blutzucker kann aus dem Gewebe entfernt werden.

Arzneimittel unterstützen die mit zunehmendem Alter schwächere Pankreas dabei, mehr Insulin zu bilden. Jetzt ist Tom Hanks überzeugt, dass er seine Diabeteserkrankung mit Erfolg bekämpft: "Mein Doktor sagt, wenn ich mein Sollgewicht erreiche, werde ich keinen Typ-2-Diabetes mehr haben. Verhindern Sie Diabetes Mellitus?

Mehr zum Thema