Diabetes Früherkennung

Blutzuckermessung

Die Früherkennung von Diabetes ist jedoch sehr wichtig, um die individuell richtigen Therapieschritte frühzeitig einleiten zu können. Diabetes, der seit Jahren unbemerkt und unbehandelt ist, stellt eine erhebliche Gefahr für Blutgefäße und Nerven dar. Wie erkenne ich Diabetes? Dieses Kapitel befasst sich mit der Früherkennung und den Symptomen von Diabetes.

Derjenige, der zur Diabetesgruppe gefährdeten gehört, sollte mit dem Familienarzt abklären gehen, ob bereits ein Diabetes oder eine Diabetesvorstufe vorlag. Zusätzlich zu den Bluttests misst der Doktor auch den Druck und erhält Informationen über Körpergewicht und Körpergröße. Zunächst wird der Mediziner den Zuckerspiegel und auch die Fettsäuren auf überprüfen überprüfen (häufig Typ-2-Diabetes wird von einer Fettstoffwechselstörung begleitet).

Dies heiÃ?t, dass zumindest 4 â" oder sogar 8 â" Std. vor der Blutabnahme nichts verzehrt werden sollte. Wenn ein Blutzuckerspiegel im Plasma von weniger als 110 mg/dl (oder im Blutserum von weniger als 100 mg/dl) unter Nüchternzustand bestimmt wird, ist Diabetes noch nicht vorhanden. Dennoch sollten sich Diabetiker innen und Diabetikerinnen und Diabetiker unter regelmäà (!) weiter untersuchen (!).

Beträgt der Blutzuckerspiegel im Plasma beträgt immerhin noch mindestens 126 mg/dl (oder im Serum > 110 mg/dl), ein Diabetes ist sehr wahrscheinlich. Sind diabetes-typische Beschwerden vorhanden, ist die Diagnosestellung sicher. Ansonsten muss der Mediziner für a endgültige Klärung die Prüfung an einem anderen Tag nachholen. Wird auch der zweite Wert des Blutzuckers erhöht, so wird die Diagnosestellung Diabetes als sicher angesehen.

Als Grenzwerte werden Blutplasmawerte zwischen 110 und 125 mg/dl (oder im Blutserum zwischen 100 und 110 mg/dl) angesehen. Es ist möglich, dass es bereits eine Vorstufe des Diabetes gibt. Damit prüfen weiß, ob eine solche Diabetesvorstufe vorliegt, kann ein Zuckerlasttest durchgeführt werden: durchgeführt Die Zuckerbelastung ist ein Vorgehen für die Früherkennung einer Diabeteserkrankung. Dabei werden Teilstadien des Diabetes aufgedeckt: Der Blutzucker ist noch nicht nachhaltig, sondern ânur âtemporär erhöht.

Das macht sich besonders nach dem Verzehr deutlich spürbar, wenn der Körper nicht mehr in der Lage ist, den Lebensmittelzucker aus dem Körper in die Zelle zu übertragen und diesen hinreichend rasch in Strom umzuwandeln. Nach dem Verzehr dieses âZuckercocktailsâ wird zwei Std. lang wieder eine Blutabnahme vorgenommen. Auf der Ebene des 2-stündigen Blutzuckerspiegels kann der Doktor bestimmen, ob Diabetes, eine Vorstufe von Diabetes oder kein Diabetes vorkommt.

Mehr zum Thema