Diabetes Bildern Erklärt

Zuckerkrankheitsbilder erklärt

Man erzieht über die Arten von Diabetes und sagt ihnen, was sie zu beachten haben. Doch die Antikörper schädigen allmählich die insulinproduzierenden Zellen. logos! erklärt Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Wir bitten Sie, die Benutzungsbedingungen zu beachten.

Wir bitten Sie, die Datenschutzrichtlinien zu beachten. Erteilen Sie Ihre Zustimmung. Wir bitten Sie, die Datenschutzrichtlinien zu beachten. Wähle einen Nutzernamen. Tragen Sie eine E-Mail-Adresse ein. Die Länge des Passwortes muss mind. 8-stellig sein. Die Passwörter müssen zumindest einen Grossbuchstaben haben.

Die Passwörter müssen zumindest einen kleinen Buchstaben haben. In dem Kennwort muss zumindest ein spezielles Symbol sein. Die Länge des Passwortes muss mind. 8 Stellen betragen und muss mind. eine Nummer haben. Überprüfen Sie bitte Ihre Angaben. Die Länge des Passwortes muss mind. 8-stellig sein, einen Grossbuchstaben, eine Nummer und ein spezielles Schriftzeichen haben.

Diabetes für Kinder erläutern

Hier haben wir einige Vorschläge für ein paar simple Lösungen für eventuelle Fragen von Schülern zum Thema Diabetes zusammengetragen. Zuckerkrankheit bei Kleinkindern muss erklärt werden - der medizinische Kontext von Autoimmunerkrankungen ist auch für die Erwachsenen nicht einfach zu durchschauen. Es ist jedoch von Bedeutung, dass Diabetiker die Krankheit besser kennen lernen, ohne mit zu vielen gesundheitlichen Einzelheiten überlastet zu sein.

Und was ist Diabetes? Der Diabetes ist eine Erkrankung. Kompliziert: Wenn Sie Diabetes haben, kann Ihr Organismus aus dem, was Sie essen, keine Kraft mehr schöpfen. In der Regel bezieht Ihr Organismus seine Kraft aus der Nahrung. Weil es in vielen Dingen steckt, die man ißt, nicht nur in den Süssigkeiten. Deshalb wird Diabetes auch "Diabetes" genannt.

Von wem bekommt man Diabetes und warum? Eine Menge Menschen bekommen Diabetes, wenn sie alt sind. Die anderen Menschen bekommen Diabetes, wenn sie klein sind. Manch einer sagt, das kommt davon, wenn man zu viel Süßes ißt und sich nicht rührt, aber das ist Blödsinn! Warum ist es nicht mehr möglich, neue Energien zu ernten?

Zuerst wird der Blutzucker aus der Nahrung aufgenommen. Dort wird es im ganzen Organismus verbreitet und in Strom umgewandelt. Aber das ist nicht einfach: Ihr Organismus benötigt einen "Schlüssel", um den Kristallzucker in Strom zu umwandeln. Diese Taste wird Insulin genannt. Beim Diabetes kann der Organismus kein Insulin mehr produzieren.

Und wenn Ihr Organismus kein Insulin hat? Ohne Insulin verbleibt der Blutzucker lediglich im Gehirn. Deshalb wird dem Organismus mit einer Injektionsspritze oder einer Injektionspumpe Insulin verabreicht. Insulin verwandelt den aus der Nahrung gewonnenen Kristallzucker in Strom. Du bist damit ebenso gut dran wie alle anderen Kinder.

Der gesamte Blutzucker wird dann nicht in elektrische Leistung umgewandelt, sondern sammelt sich im Blutzufuhr. Schlimm: Man verliert einmal seine Kraft und wird bewusstlos. Man darf also nicht übersehen, dass man dem Organismus Insulin gibt. Unglücklicherweise verschwindet Diabetes nicht wieder. Weitere Hinweise zum Thema Diabetes bei Kleinkindern gibt es in der Erlebniswelt der Accu-Chek Parents (unterteilt in Kinder, Schüler und Jugendliche).

Mit der Bilderbuchserie "Kleiner Diabetiker" steht eine wunderschöne Schatzkammer zur Verfügung, um Diabetes auch den Jüngsten auf spielerische und altersgerechte Weise zu erhellen.

Mehr zum Thema