Ddg Weiterbildung Diabetesberaterin

Weiterbildung Ddg Diabetesberaterin

Vorzüge:: Diese Fortbildung wendet sich an qualifizierte und versierte Diabetesassistenten, die in einer ersten Phase der Weiterbildung die Qualifizierung zum Diabetesassistenten DDG oder KVN erlangt haben. Mit dieser Qualifizierung soll die zweite Ausbildungsstufe zur Diabetesberaterin DDG begonnen werden. Der 2-stufige Lehrgang baut auf den vorhandenen Erkenntnissen der Diabetes-Assistenten auf.

Die Zielsetzung und der Inhalt der Fortbildung entspricht der Weiterbildung zur Diabetesberaterin DDG. Durch die koordinierte und voneinander abhängige Gestaltung dieses Trainings und den hohen persönlichen Beitrag der Teilnehmenden können die Sperrzeiten des Trainings um vier Wochen reduziert werden. Am 01.03.2015 tritt eine eigene Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung für die Weiterbildung in Kraft. Für die Weiterqualifizierung gibt es eine eigene Regelung.

Voraussetzungen für die Weiterqualifizierung sind gute Praxis- und Theoriekenntnisse, erste Berufserfahrungen im Diabetes-Trainingsteam und der Beleg für die kontinuierliche Weiterbildung, die für DDG-Diabetesassistenten verpflichtend ist. Terminvereinbarungen für Vorstellungsgespräche werden mit dem Büro getroffen und finden am Weiterbildungsort statt. Wir ersuchen Sie, Ihren Lichtbildausweis beim Gespräch im Schulungszentrum vorzuweisen.

Um eine unkomplizierte Weiterverarbeitung zu ermöglichen, empfehlen wir Ihnen, die Dokumente nicht zusammen zu heften oder Prospektumschläge zu benutzen.

Weiterbildungsregelungen und

Im Zuge der Fortschreibung des Weiterbildungskonzeptes der DDG wurden die Weiterbildungs- und Prüfungsordnungen für die Diabetesberaterin DDG ab 2010 revidiert und an die Erfordernisse des European and German Qualifications Framework angepaßt. Die DDG erzielt damit einen weltweit gültigen Ausbildungsstandard. Das Weiterbildungs- und Prüfungsreglement für die Diabetesberaterin DDG berücksichtigt die hohe Qualität der DDG und wird vom Qualitätssicherungs-, Aus- und Weiterbildungsausschuss (QSW) laufend überprüft.

Die Weiterbildungskonzeption, die mit Vertreterinnen und Vertretern aller DDG-Weiterbildungszentren entwickelt wurde, wurde 2011 mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung ausgezeichnet. Die DDG hat mit der Revision der Prüfungsordnungen beschlossen, den zweistufigen Weiterbildungsansatz festzulegen. Aus dem bisherigen 2-Stufen-Modell wurde die "Weiterqualifizierung zum Diabetesberater DDG", die den neuen Namen wiedergibt.

Infolgedessen werden die Leitlinien nun durch eine generelle, individuelle Weiterbildungs- und Prüfungsregelung zu den grundlegenden Inhalten definiert und je den Fortbildungssträngen (klassisch und verkürzt) zugeordnet, in denen die Besonderheiten berücksichtigt werden. Am 01.03.2015 tritt die generelle Prüfungsverordnung sowie die Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung für die beiden Weiterbildungsvarianten zur Diabetesberaterin DDG in Kraft. 2.

Mehr zum Thema