Blutzuckermessgerät Rezept

Rezept des Blutzuckermessgerätes

Blutzuckermessgerät auf Rezept Sie können unter anderem eine Invalidität verhindern oder kompensieren und Erkrankungen oder Verschlimmerungen verhindern. Dazu gehören Körperteile, Seh- und Hörgeräte, Inkontinenz- und Stomapflege oder Technik. Wenn man ein Blutzuckermessgerät formuliert, dann ist es eine Hilfsregelung. Gemischte Verordnungen sind nicht erlaubt - ein Medikament und ein Adjuvans dürfen nicht zusammen auf einem Rezept erscheinen.

Zusätzlich muss die Zahl "7" angeklickt werden. Die Aids-Verordnung kann von der Pharmazie geliefert werden, wenn sie dem jeweiligen Versicherungsvertrag mit der Krankenversicherung beitritt und die Erzeugnisse im Aids-Register eingetragen sind. Eine Hilfsmittelnummer (HiMi-Nummer) wird jedem Artikel zuerkannt. Im Einzelfall muss vor der Auslieferung eine diesbezügliche Bewilligung des Versicherers, z.B. der Barmer, eingeholt werden.

Von der AOK NRW wird ein Beitrag von 22,95 EUR ohne Umsatzsteuer und ohne Präqualifikation ausbezahlt. Die Blutzucker-Messgeräte AOK+ ohne Stimmausgabe benötigen ebenfalls keine Zulassung. Blutzucker-Messgeräte werden zur Selbstüberwachung eingesetzt und können für Insulinbedürftige verschrieben werden. Sie haben die HiMi-Nummer 21.34.02 - 1 für die Blutzuckermessung ohne Stimmausgabe und die Nummer 2 für die Sprachanwendung.

Mit den Produkten kann der Blutzuckerspiegel im Kapillarblatt bestimmt werden. Ein Auftrag kann nur geliefert werden, wenn der Mediziner eine geeignete Diagnostik vorgibt. Ist dies nicht der Fall, kann der Doktor den Zuschlag hinzufügen. Steht ein Blutzuckermessgerät auf Rezept zur Verfügung, muss der Kunde den Erhalt auf der Geräterückseite nachweisen.

Blutzucker-Messgeräte & Zubehöre

Mit dem Übersichtsplakat der aktuellen Blutzuckermessgeräte soll die Wahl eines für Ihren Patient passenden Geräts erleichtert werden. Die Plakate bieten einen raschen Einblick in Messinstrumente und passende Messstreifen und informieren detailliert über die Wirkungsweise der Einzelprodukte. So finden sich zum Beispiel Hinweise zu Messverfahren, Codierung, Messzeit und -genauigkeit, aber auch zu speziellen Anwendungsmerkmalen und zur ISO-Norm.

Zusätzlich werden spezielle Eigenschaften der Einzelgeräte erwähnt, die daher für gewisse Gruppen von Patienten besonders gut einsetzbar sind, z.B....: Datenschnittstellen zum Computer, nahtloser Anschluss an Apple und Apple iPad, etc.

Mehr zum Thema